Home »

10 Tricks, um nicht ohne Stimme zu bleiben

ohne eine Stimme

Es ist unsere Visitenkarte, unsere Präsentation, die Mittel, mit denen wir unsere Stimmungen und unsere Gedanken ausdrücken. Worüber reden wir? Von der Stimme, ein Kommunikationswerkzeug par excellence.

Und wie alle Instrumente muss es auch geschützt und trainiert werden, obwohl wir es sehr oft verschwenden, misshandeln und vernachlässigen, ohne die Konsequenzen zu erkennen. In den besten Hypothesen können wir uns tatsächlich finden, aber mit der Zeit können wir ernstere Probleme wie Knötchen und Polypen an den Stimmbändern entwickeln.

Was dann zu tun, um all das zu vermeiden? Ganz einfach: Befolge einfach 10 einfache Regeln:

  1. Das Gespräch mit unseren Gesprächspartnern ist sicherlich der erste Schritt

  2. Eine tiefe Inspiration zu Beginn der Rede hilft sehr, die Stimmbänder nicht zu stressen

  3. Wenn wir an einem überfüllten Ort sind, sollten wir versuchen, so wenig wie möglich zu sprechen: Der Umgebungslärm zwingt uns dazu, den Ton lauter zu stellen und dann eine Anstrengung zu unternehmen, die der Stimme schadet

  4. Wir vermeiden es, flüsternd oder flüsternd zu sprechen: selbst diese Modalitäten zwingen den Kehlkopf zu einer gesundheitsschädlichen Anstrengung

  5. Wir vermeiden es zu reden, wenn der Hals entzündet ist: es würde Stress nur noch verstärken

  6. Wir vermeiden es zu reden, wenn wir laufen oder Sport treiben oder Gewichte heben: Die Atmung wird unregelmäßig und beeinträchtigt das normale Funktionieren der Stimmbänder.

  7. Kein Rauch! Es schädigt die Stimme, weil es die Schleimhäute der Atemwege reizt

  8. Wir versuchen viel zu trinken, denn das Wasser hydratisiert die Schleimhäute und die Stimmbänder können ohne Schaden schwingen

  9. Wir verwenden einen hohen und einen kleinen nasalen Ton, weil wir so dazu beitragen, die sogenannten "hohen Harmonien" des Stimmspektrums zu verstärken, die den Vorteil haben, dass sie auch aus der Ferne gut zu hören sind und die Stimmbänder nicht zu stark beanspruchen

  10. Wenn wir ein Buch oder eine Zeitung laut lesen, verwenden wir eine klagende Stimme: Es ist eine Technik, um die Stimmbänder zu entspannen

Alles klar? Nimm nun Stift und Papier und nimm stillschweigend unseren Rat in Anspruch. Und erinnere dich daran.... "Stille ist golden"

Tags: