Home »

6 Bewegungen zum Abnehmen zu Hause ab Geschirr und Gläser

Bild

Wir wissen, dass unser Zuhause unsere Stimmung beeinflusst: Wir malen Wände aus Rot, um Energie zu haben, aus Grün, um unser Gleichgewicht zu verbessern....

Aber die Umwelt um uns herum kann auch die Maßstabs-Hand heben! Geschirr und Gläser, die Beschaffenheit der Matratzen und die Anordnung der Möbel können uns fett machen. Dies wird dokumentiert von Dr. Brian Wansink, Autor des Buches Mindless Eating: Warum essen wir, ohne uns selbst zu wiegen? Laut seiner Forschung können wir unsere Linie mit kleinen psychologischen Strategien verbessern, die auf Einrichtungsgegenstände angewandt werden, auch weil es jetzt festgestellt ist, dass Dukan und alle anderen Diäten für uns nicht tun.

  1. Deine Brille hat die falsche Form
    Beobachten Sie die Form Ihres Brillenservice: Sind sie kurz und
    gedrungen? Sie trinken also mehr als Sie sollten und wenn Sie nicht aufpassen, könnte Ihr Körper die gleiche Form annehmen! Dr. Wansinks Forschung hat gezeigt, dass wenn wir zwei Gläser nehmen, die die gleiche Menge enthalten können, aber eine kurz und hocken, und die andere groß und schmal ist, werden wir am Ende durchschnittlich 30% mehr Flüssigkeit in die erste gießen! Dies erklärt, warum Getränke in Bars in großen Gläsern serviert werden: Die Wahrnehmung, die wir haben, besteht darin, mehr zu trinken! Während Ihre Kniebeugen den ganzen Tag über perfekt für das Trinken von Wasser sind, ist es besser, zuckerhaltige Getränke in den großen zu servieren.
  2. Ihr Geschirr Service ist zu groß
    Die übergroße Art von Restaurant-Gerichten wird Sie dazu verleiten, mehr zu essen, aber haben Sie jemals über die Auswirkungen auf Ihre Taille nachgedacht? "Die Größe deiner Platte beeinflusst dich sehr"Sagt Wansink"Aber indem man eine Platte mit einem Durchmesser von 10 Zoll (25 cm) durch eine andere von 30 cm (30 cm) ersetzt, essen die Menschen 22% mehr“. Dr. Wansink errechnete, dass im Durchschnitt 92% der Lebensmittel, die sie auf den Teller legen, zu essen sind, während die Größe des Geschirrs um 14% abnimmt. Es ist also besser, die Dienste der Giganten
    aufzugeben und zu den traditionellen zurückzukehren.
  3. Es ist zu einfach, vor dem Fernseher zu essen
    Wenn der Tisch in Ihrem Esszimmer aussieht wie alles außer dem Tisch, wo Sie essen (schreiben Sie uns, legen Sie Ihre Tasche ab....), könnten Sie die "brillante" Idee haben, auf dem Sofa vor dem Fernseher zum Abendessen oder zum Frühstück zu sitzen. Falsch! Um das zu vermeiden, sagt Dr. Mintle:Ich habe den Leuten immer gesagt, dass sie sich an den Tisch setzen sollen, um ihre Mahlzeit zu essen, die langsamer und leichter zu genießen ist. Sie werden mehr vor dem Bildschirm essen, weil sie durch die Aktivität, die sie spielen, abgelenkt werden und sich weniger auf das Essen konzentrieren. ". Mike Moreno, Autor von "The 17 day diat", schlägt vor, den Fernseher an einen
    sichtbaren Ort zu stellen, um die schlechte Angewohnheit, Snacks auf dem Sofa zu sitzen, zu verlieren!
  4. Paß auf deinen Schlaf auf
    Gut zu schlafen ist wichtig, um Ihr Gewicht unter Kontrolle zu halten. Wenn Sie müde sind, nehmen die Leptinspiegel, die den Appetit
    kontrollieren, ab, während die Ghrelinspiegel, ein Appetitstimulator, zunehmen. Dr. Mintle empfiehlt, an Ihrer "Schlafqualität" zu arbeiten, indem Sie dafür sorgen, dass Sie ausreichend schlafen. Wechseln Sie die Vorhänge, um den Raum dunkler zu machen, und lassen Sie die Lichter während des Schlafes aus. Selbst die Matratze, wenn sie zu weich oder zu hart ist, kann Sie vor einem tiefen Schlaf bewahren.
  5. Füllen Sie die Speisekammer nicht mit Snacks
    Wenn du hungrig bist, verschlingst du alles?
    Reorganisieren Sie Ihre Dispensation auf eine strategische Art und Weise, Sie könnten vermeiden, viele Kilos zu tragen. Ordne in der Mitte der Speisekammer gesunde Speisen an und verstecke ungesunde Snacks an der Unterseite: Das Auge sieht nicht, "flab" tut nicht weh! Besser noch, wenn Sie Aktien in den Keller oder in die Garage legen. Während seiner Recherchen stellte Wansink fest, dass Menschen, die Nahrung und Snacks in der Küche aufbewahren, in der ersten Woche eine doppelte Ration bekommen. Der "Überschuss" ermutigt sie, ihre Nahrung schnell zu beenden, zumindest bis die Mengen auf das normale Niveau zurückgekehrt sind.
  6. Achten Sie während der Mahlzeiten auf die Hintergrundmusik
    Fitness-Experten empfehlen, beim Sport schneller Musik zu hören, um die Intensität zu erhöhen. Die gleiche Logik kann auf das Essen angewendet werden, aber in die entgegengesetzte Richtung. Schneller und rhythmischer ist die Musik, die Sie hören, je schneller Sie essen. Dr. Mintle sagt: "es ist ein unbewusster Effekt, denke nur an die Art von Musik, die im Fastfood übertragen wird“. Wie in kleinen und intimen Restaurants wird langsame und süße Musik übertragen, die zum Verweilen und Genießen des Essens anregt. "Wenn Sie langsam essen und jeden Bissen genießen, haben Ihr Gehirn und Ihr Magen Zeit zu sprechen und Sie werden sich vorher satt fühlen“. Also organisieren Sie die Küche, um während Ihres Abendessens Musik zu hören, aber wählen Sie gut, was Sie einstellen möchten.

Dank dieser kleinen psychologischen Tricks ist es möglich, die Konstanz in der Ernährung zu verbessern und wenn Sie das unbändige Bedürfnis verspüren, etwas zu essen, setzen Sie sich für 5 Minuten hin und Sie werden sehen, dass es vorübergehen wird!

Silvia
Bellucci

Tags: