Abiturprüfungen: Tipps, um besser mit ihnen umzugehen

Für die Reifeprüfung sind einige Tipps hilfreich, die auf ausgewogener Ernährung, ausreichend Schlaf und Sport für psychophysisches Wohlbefinden beruhen

Reifeprüfungen: Beratung? Sicherlich bereiten sich viele Studenten auf diesen wichtigen Schritt in ihrer schulischen Laufbahn, aber auch auf das Leben im Allgemeinen vor. Es ist möglich, dass Sie in dieser Zeit, mit dem Studium und der Angst, sich vor der Kommission präsentieren zu müssen, sich durch Stress einlassen können. Schlafstörungen, Leistungsangst, Überfrachtung von Informationen zum Auswendiglernen, Müdigkeit: all das sind die klassischen "Symptome", die auftreten können. Wichtig ist jedoch, dass Sie ruhig bleiben und versuchen, die Situation in vollen Zügen zu genießen und sich auf Schlaf, Ernährung und Sport zu konzentrieren.

Schlaf

Die wissenschaftliche Forschung hat ausführlich gezeigt, dass Schlaf und im Allgemeinen eine gute Erholung wichtig sind, um die intellektuelle Aktivität zu fördern. Es gibt auch wirksame natürliche Heilmittel für Schlaflosigkeit, wie Kamille und Baldrian. Nur wenn man gut schläft, kann man sich besser merken, indem man die erlernten Informationen neu ausarbeitet. Ein Student würde 6 bis 8 Stunden Schlaf brauchen, um sich gut daran zu erinnern, was studiert wurde und nicht zu müde zu werden. In dieser Hinsicht ist eine Beratung wichtig: Sie sollten die Nacht vor dem Test nicht ermüden, denn die letzten 12-24 Stunden vor der Prüfung können von grundlegender Bedeutung sein, so dass es nicht bequem ist, Ihre geistige Arbeit zu überlasten.

Die Diät

Um besser mit den Prüfungen fertig zu werden, sollte man sich sehr auf die zu befolgende Diät konzentrieren. In der Tat ist unser Körper eins mit dem Verstand und von diesem Standpunkt aus kann das psychophysische Wohlbefinden gefördert werden, indem man eine richtige Ernährung basierend auf Früchten, Gemüse und der Aufnahme von Flüssigkeiten befolgt. Daher ist es gut, viel Wasser zu trinken und fetthaltige Nahrungsmittel zu reduzieren. Kaffee sollte niemals überstrapaziert werden, obwohl er für einige ein ausgezeichnetes Mittel zum Aufladen sein kann. Experten empfehlen, Tee vorzuziehen, der stimulierend wirkt, aber gleichzeitig leichter ist und der Diurese hilft.

Sport

Gönnen Sie sich eine leichte körperliche Aktivität, die regelmäßig durchgeführt wird und sich im Hinblick auf die Prüfungen als wichtig erweist. Das Praktizieren von körperlicher Bewegung hilft unserem Körper, eine größere Menge an Endorphinen, echten Indikatoren des Wohlbefindens, zu produzieren, die zur Entspannung und zur Überwindung der Phasen der Angst beitragen. Grundsätzlich trägt das Sporttreiben wesentlich dazu bei, das psychophysische Wohlbefinden zu konstituieren, das wir genießen sollten, uns besser zu fühlen und Reifeprüfungen mit mehr Selbstvertrauen zu begegnen. Auf der anderen Seite müssen wir uns daran erinnern, dass körperliche Aktivität auch die Stimmung verbessert. Natürlich dürfen wir es nicht übertreiben, denn vergiss nicht, dass in dieser Zeit auch die Hitze der Meister ist. Die Situationen der Hitze helfen nicht, weil sie unseren Körper viele Flüssigkeiten zerstreuen. Deshalb sollten Sie sich, wenn Sie Sport treiben, in der richtigen Weise rehydrieren.