Abnehmen 15 kg: ein Fall von Körpertransformation

Von Dr. Francesco Casillo.

Ich erinnere mich noch sehr gut seine erste E-Mail um die letzte Woche im Dezember 2009, in dem es Francesca Cauli für die absolute Notwendigkeit erschien Gewicht 15 kg durch die Hilfe von einem persönlichen Trainer zu verlieren einmal zu verlassen und für alle, wie des "Do-it-yourself", das bis dahin kein interessantes Ergebnis hervorgebracht hatte.
In sehr formal, höflich, vornehm und durch eine kurze Einführung über seine Vergangenheit in das Privatleben seiner unerwünschte physische Form im Zusammenhang kam sofort auf die „deshalb“ so dass diese zwei entscheidenden Punkte für die arrviata war ein persönlicher Trainer und in diesem Fall zu kontaktieren der Unterzeichnete:

  1. Sie war nicht mehr in der Lage, die physische Form zu bewahren, die sie seit ihrer Kindheit "angezogen" hatte, ganz zu schweigen von dem psychologischen Gefühl, für das sie verantwortlich war, aus offensichtlichen Gründen und von anderer Art.
  2. Er schätzte durch meine Website (www.frankcasillo.com) die Ziele der Verbesserung der Körperlichkeit von Menschen berichten, die ich in der Turnhalle trainiert und aus der Ferne (mit der Möglichkeit des Online-Personal-Trainings), sondern auch den Fall einer Person, die ' sie hatte ihre Basis für die bemerkenswerte körperliche Metamorphose verlassen, die sie getroffen hatte und an die sie nie geglaubt hätte, abgesehen von ihrem direkten Wissen, dem von Anna Deiana.

Körpertransformation

Körpertransformation

Francesca Cauli.

DatumKörpergewicht% Fettmasse% MagermassePhasenwinkel (PA)Extrazelluläres Wasser (ECW)
Zuhause05.01.201064,6kg40%60%2.853%
Ende29.07.201149,6kg19%81%4.147%

Die Voraussetzungen für eine gute Motivation waren alle in seiner E-Mail-Präsentation vorhanden und so dauerte es nicht lange, bis ich ein persönliches Treffen / Interview aufstellte.
Ich erläuterte, dass sein war eine unangenehme Erkrankung, die seit ihrer Kindheit zog sich hin und dass durch viele edle Versuche etwas, auch von ihm selbst, die Idee der Verbesserung der die Geschicke seiner Körperlichkeit hatte, aber zu tun, erreicht bescheiden, wenn nicht minimale Ergebnisse.
Darüber hinaus ist es eine Person, die hinter Jahren Jahre der Übung in verschiedenen Sportarten verbracht hat......
Auch das, was ich habe Vorbote, dass ein Prozess der Verbesserung beginnen, und führen sie durch den Stress auf quantitative und qualitative Rest der Fälle durch Verträge sottoscrittto hatte befasst sich nicht dem Alltag und einfach, da es sich um eine sesshafte Person war und hatte nie alles zum Zweck der Einhaltung der Hygiene und präventiven Grundsätze in Ernährungsbereich und selektive Aufmerksamkeit in der Qualität der Nahrungsquellen versuchte mit der Nahrung eingeführt. All dies irgendwie haben sollte zu einer qualitativen Veränderung geführt und eine positive Menge an Körperzusammensetzung mit Ausnahme der einfachen Tatsache in Faktoren in nur ein Zeichen von Veränderungen im Lebensstil induziert haben (Ernährung und Bewegung) spielen großen Einfluss auf das Schicksal der Qualität ihrer Körpermasse, wenn auch mit unterschiedlichen prozentualen Beiträgen, die Variationen selbst herbeizuführen.
Es begann fast unmittelbar nach dem ersten Treffen durch eine qualitative und quantitative Differentialdiagnose der Korpuszusammensetzung mittels Zweifrequenz-Bioimpedanz.
Die Ergebnisse waren eindeutig: 40% Fettmasse! In der Tat, in einer analytischen Verteilen Analyse des prozentualen Beitrags der verschiedenen Organe auf dem Gesamtwert des Grundstoffwechsels, das in die Leber über Grenzwerte von 82% bis 100% zeigte. Es bestand eine Fettansammlung von mehr als 5% des Lebergewichtes = HEPATISCHE STEATOSE.

Ein Grund für diese stetosi der in einer ersten Geschichte geführt wurde Steatose aus dem Abgang von hohen Lebensmittel, das Vitamin PP (Weizenkleie Verbrauch Fett) reduziert, geringe Mengen an Vitamin B12 und Cholin durch reduzierte Aufnahme von tierischen Proteinquellen.

Aber Steatose war nicht nur eine Funktion des oben genannten Grundes und Ableiten von nur statischen Faktoren, und zwar bei einer erhöhten Anwesenheit von Fettgewebe innerhalb der Gesamtmasse der einzelnen, aber auch für physiopathologically dynamische Faktoren, wie die Mobilisierung von Säuren übermäßigen Fettsäuren (NEFA) auf dem Teil des Gegen aufgrund der Linearität ihrer incretion cortisolemica wie durch Phasenwinkel erfassten Werte niedriger als 3,5 (im Fall seines spezifischen gleich 2,8).
Eine solche hohe Mobilisierung von Fettsäuren aus dem Fettgewebe wurde nicht von ihrem Schicksal in einem thermogene für die Fähigkeit des Körpers gehemmt gerechtfertigt in dieser zu zitieren, und das heißt, für den Mangel an Muskel durch das Subjekt Masse besaß. Somit fanden die Lipidsubstrate in Abwesenheit ihrer gebrauchsfertigen Verwendung für Energiezwecke einen fruchtbaren Boden in ihrem Leberspeicher.
Tatsächlich war Francesca in einem starken Zustand Proteinkatabolismus wie durch den Gegenwartswert von zwei Parametern angegeben, die dynamisch Index dieses katabolischen Zustand ausdrücken: 1) das extrazelluläre Wasser (ECW) für Werte von mehr als 43% (in seinem Fall 53%) und Phasenwinkel (PA) für Werte unter 3,5 (in diesem Fall wurde 2,8 berichtet).
Diese Werte haben keinen statistischen Wert für die Beurteilung seines muskulösen Staates und seine Erholung durch die Programme, die aber auch eine Quelle des Wissens von seinem Zustand der organischen funizonalità, Gewebetoxizität, chronischer Entzündung, die Effizienz in der biochemischen Übertragungen zu verfolgen waren zwischen Zellen und die extrazelluläre Matrix (ECM) als auch auf den Zustand der renalen Azidose (fixed Azidose) und respiratorische (volatile) und fiosologico Gleichgewicht zwischen sympathischen Nervensystems (SNS) und Parasympathikus (PNS).
In der Tat seine positive Tendenz der Muskelkatabolismus Ansammlung von Abfallprodukten auf der extrazellulären Matrix (ECM), die durch ihre Größe zunimmt, wodurch die Normalität der biochemischen Übertragungen zwischen den Zellen zu verändern, die Synthese und die Matrix selbst (wenn die Matrix annimmt höhere Werte bis 25% Ineffizienz auf der Matrix, die für die Kommunikation zwischen den Zellen und der Matrix und daher befindet sich in der Funktionalität von Rezeptoren Übersprechen, da auch die biochemischen Nachrichten zwischen ihnen werden untergraben: schlecht zB die Aufnahme von Nährstoffen, schlechte biologische Wirkung in Drogen Ziel - das ist der Grund, warum bei vielen Menschen mit der vorliegenden Erkrankung die empfohlenen pharmakologischen Dosen nicht funktionieren und die Dosierung erhöht werden muss.
Die Ansammlung von Abfallprodukten aus Proteinkatabolismus ergeben, sowie eine Menge der Matrix Erhöhung Bestimmung ist der Architekt auch und vor allem der Strukturvariation der gleichen Matrixproteine, wie Kollagen (ECM-Protein), daß also quantitativ zu unterstützen abnimmt gleichzeitig eine Zunahme an Matrixkataboliten (ECF-Protein).
Der Verlust an Muskelmasse führt unweigerlich zu einer Abnahme der Gesamtkalium (TBK), intrazellulären (ICK) und extrazellulären (ECK) Zunahme.
Es wird daran erinnert, dass das gesamte Kalium für die Umwandlung von Glukose essentiell ist, die aus der Verdauung von Nahrungsquellen von Glukose in Glykogen stammt. Die Mindestwerte für das Gesamtkalium sind für Werte von 2500 mmol angegeben. Dies ist der Grund, warum Patienten mit Spiegeln unterhalb der Norm anfälliger für Liposynthese (Fettakkumulation) als für Glykogen-syntaktische Prozesse (Glykogenspeicher) im Vergleich zu Probanden mit Gesamtkaliumwerten im Normalfall sind.
praktische Anwendung dieses Konzepts ist, zum Beispiel, dass die Finanzhilfe auf diese Personengruppen in einer freien Woche der Natur rein glucicia (Nudeln, Brot, Essen, Eis, Süßigkeiten, etc.) Lebensmittel Opfer und Ausbildung verfolgt gefährden könnten in der Woche zum Zweck der Gewichtsabnahme. Daher ist es in solchen Individuen - um sichere Ergebnisse und in kürzester Zeit zu erreichen - notwendig, zuerst die TBK-Werte innerhalb ihrer physiologischen Schwellenwerte wiederzugewinnen.
Extrazelluläre Kaliumwerte (ECK) gleich und über 2% erlauben keine optimalen Aktionspotentiale, um die optimale Funktionalität von mechanischen Ereignissen sowohl auf der Ebene der glatten Muskulatur als auch der Skelettmuskulatur zu überwachen. Hier sind die Folgen von Fällen (wenn ECK-Werte von 2% wieder auftauchen), die Verstopfung, Muskelschwäche, Erschöpfung im Alltag und noch mehr in der heißen Zeit vorwerfen.
Um den Bericht über all diese nicht-optimalen Werte zu füllen, wurden innerhalb der strukturellen und chemischen Parameter, die festgestellt wurden, die programmierten nächtlichen Erweckungen oder sogar Schlaflosigkeit seitens des behandelten Subjekts festgestellt.
Dieser veränderte Zustand war auch in den extrazellulären Matrixwerten zu finden.
In der Tat mehr als 25% der ECM-Werte bestimmen, eine Veränderung des Gleichgewichts zwischen SNS und PNS mit persistierender Aktivierung des SNS, dann wird eine Zunahme der Beta-Wellen (verantwortlich für den Zustand der attivaizone-Stress), und eine Abnahme in der Abgabe von Deltawellen (verantwortlich des Zustands des Tiefschlafs) und jener Theta (verantwortlich für den Zustand der Schlafentspannung).

Der bis dahin vorhandene Zustand der Körperkomposition musste komplett umgestürzt werden. Aber dieses Ziel, bevor es zu diesem Zweck hyperprogrammatisch wurde, mußte erst dem Subjekt zugänglich gemacht werden.
Die macht ihn normalerweise teilen gilt als Erfolg und Erfolg zum Ziel, da die Verarbeitungsmethoden und die verschiedene Zeit täglich Fenster für die aktive Einbeziehung der verschiedenen Faktoren des Programms nicht durch das Subjekt verstanden werden könnten, wie unwissend echte motivaizoni und die Wichtigkeit, das gleiche am Morgen und nicht am Abend und umgekehrt.
Schon vor dem Start wurde sofort klar, dass man den vorgeschriebenen Handlungsvorgaben in vollem Umfang entsprechen muss.
Außerdem wurde darauf hingewiesen, dass vor allem die Gewichtstrainings nicht durch ein einfaches "Gewichtsverlagern" gekennzeichnet gewesen wären. Das Training musste nur hochintensive Features beinhalten.
Die Diät folgte dem gleichen programmatischen Trend und entsprach dem Gewichtheben und das heißt, zu bestimmten Zeiten des Tages Stress (in diesem Fall endogen) zu erzeugen, um die Entspannung in anderen zu fördern.
Und so hat das Aerobic-prozentualen, das ich normalerweise nur im morgendlichen Fasten vorschlage, im speziellen Fall von Francesca, aufgrund der Werte, die aus der Bioimpodenziometrie mit Bezug auf die oben erwähnten Parameter abgeleitet wurden, verschiedene operationelle Inhalte angenommen.
Francescas Transformation war nicht einfach, aber sicher von hoher beruflicher Befriedigung für die Absolutheit des Endergebnisses, das als persönlich erreicht wurde, um einen Fall zum Erfolg zu bringen, der niemals Präzedenzfälle in Anpassungen der Körperzusammensetzung wie die beobachtbaren hatte durch die Fotos und Videos von "AFTER"; vor allem aber für die Fähigkeit, die Motivation in der Person hoch zu halten, die bis zu einem guten Teil des Weges reicht, ohne Ergebnisse zu finden, die bis dahin den Bemühungen und der Disziplin entsprechen - und keine Belohnung für mögliche Ziele, die erreicht werden könnten am Ende blieb es zu Recht an seinem Potential für weitere Verbesserungen und an der Güte des Programms zweifeln - leicht und früh hätte auf eine sichere Aufgabe stoßen können. Aber die ständige motivierende Unterstützung hat Francesca in die Lage versetzt, selbst zu erfahren, wie sehr die konstante Wiederkehr von Faktoren, die einen korrekten und gesunden Lebensstil auszeichnen, im Hinblick auf erreichbare qualitative und quantitative Ergebnisse am besten ist.