Abnehmen Shorts

Was sind Slimshorts?

Allgemeine Informationen zu Schlankheitskur

abnehmen Shorts sind ein Kleidungsstück entwickelt, um lokalen Gewichtsverlust zu fördern.

Abnehmen Shorts

Auch bekannt als "Saunahose" (Shorts-Sauna), die während des Trainings oder während des Tages getragen wird, sollte den Schweiß- und Kalorienverbrauch deutlich erhöhen und somit den Umfang der Oberschenkel, des Gesäßes und der Hüfte reduzieren.

Die Wirksamkeit von Schlankheitskur ist umstritten. Unter verschiedenen widersprüchlichen Meinungen ist es für Verbraucher nicht einfach, sich ein Bild von dem tatsächlichen Abnehmpotenzial zu machen. Um die Wahrheit zu sagen, sollten wir die auslösenden der Schlankheitskur unterscheiden in: unmittelbar, vorübergehend und dauerhaft. In den Abschnitten, die der Wirksamkeit gewidmet sind, werden wir die relativen physiologischen Mechanismen klären.

Der Markt bietet verschiedene Arten von Schlankheits-Shorts, die speziell für das Design oder andere sekundäre Eigenschaften unterschiedlich sind. Es muss daran erinnert werden, dass es andere ähnliche Werkzeuge-Kleidungsstück wie Schlankheits Leggings (länger), Körper (ganz, in der Regel ärmellos), Schlankheits Gürtel (spezifisch für den Bauch), oben (für Frauen, Abdeckung oberen Teil des Rückens und der Brust), die Tank Tops (ärmellos, decken den gesamten Kofferraum), die wasserdichte Overalls (integral, nicht haftend) etc.

Verwendung

Wie benutzt man Schlankheits-Shorts?

Es ist nicht notwendig, besondere Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um Schlankheits-Shorts richtig zu benutzen. Sie erfüllen ihre Funktion autonom und es scheint ausreichend zu sein, sie zu tragen.

Manche ziehen es vor, sie während des Trainings einzusetzen; Andere hingegen wählen sie fast den ganzen Tag. Es wäre jedoch ratsam, die Stagnation des Schweißes auf der Haut für viele Stunden zu vermeiden; unten, im Absatz der Kontraindikationen und Nebenwirkungen werden wir besser die Gründe verstehen, die diese Überlegung motivieren.

Warum Schlankheitskur verwenden?

Bevor ich über die Wirksamkeit dieser Kleidung lese, stellt sich die Frage "Warum Schlankheitskur benutzen?" es wäre automatisch zu antworten, "um Gewicht zu verlieren". Stattdessen ist es eine Ungenauigkeit, weil der Unterschied im Körpergewicht vor und nach dem Tragen hauptsächlich den Verlust von Flüssigkeiten betrifft.

Aus diesem Grund werden mehr als nur Schlankheitskur für zunehmendes Schwitzen verwendet, ein Phänomen, das leider immer noch von vielen Sportlern verwendet wird, um in bestimmte Gewichtsklassen einzutauchen. Unnötig zu sagen, dass zu viel Schwitzen vor einem Rennen den Körper übermäßig schwächt, bis hin zum Vorteil, dass man mit leichteren Athleten konkurrieren kann.

Wirksamkeit

Wirksamkeit von Schlankheitskur

Keine professionelle Ernährung und ästhetische Kultur (die als solche definiert werden kann) unterstützt die Nützlichkeit dieses Fitness-Kleidungsstücks. Im Teleshopping, in bestimmten Online-Blogs und in der kommerziellen Werbung hört man oft das Gegenteil. Was ist die Wahrheit?

In der Zeit des "Fischens" und der irreführenden Werbung werden die Verbraucher immer bewusster und erkennen leicht "kommerzielle Fälschungen". Aus diesem Grund hat sich das Marketing der Unternehmen, die Schlankheitskur herstellen und vertreiben, an das neueste kulturelle Niveau angepasst. Die Verheißungen außergewöhnlicher oder wundersamer Ergebnisse werden immer seltener und lassen Raum für das Konzept der Relativität. "Schlankheits-Shorts funktionieren, wenn Sie weniger essen und mehr bewegen". Es sollte klar sein, es ist unbestreitbar, dass die Progression der Gewichtsabnahme in Abhängigkeit von vielen Faktoren wie Ernährung und Bewegung variieren kann. Im medialen Durcheinander ist es jedoch notwendig zu wissen, wie man die nützlichen Faktoren von denen, die nutzlos oder irrelevant sind, unterscheidet, wie im Fall von Schlankheitskur. Lassen Sie uns ins Detail gehen.

Abnehmen Shorts machen Sie abnehmen?

Lassen Sie es uns kurz machen: Schlankheits-Shorts sind nicht objektiv wirksam bei der Gewichtsabnahme. Wenn die Ernährung und die motorische Aktivität unverändert bleiben, kann das Tragen dieses Kleidungsstücks den Umfang der Hüften, des Gesäßes und der Oberschenkel nicht wirksam reduzieren.

Auf der anderen Seite bevorzugen sie das Schwitzen, das jedoch erlaubt, nur vorübergehend eine bestimmte Menge von Flüssigkeiten zu entsorgen, die sofort mit der Diät wiedergewonnen werden. Wenn Sie also, nachdem Sie die Schlankheitskur getragen haben, sehen, dass die Waage Sie nicht täuscht; Es ist alles Schweiß! Fettzellen werden nur in Reaktion auf einen metabolischen Stimulus des Energiebedarfs geleert. Warum sollte der Kalorienbedarf beim Tragen von Schlankheitskur erhöht werden? In der Tat ohne triftigen Grund. Einige Unternehmen, die verzweifelt nach einem Grund suchen, warum das Produkt funktionieren sollte, haben eine Theorie vorgebracht, wonach Abnehmenskurzschlüsse den Anstieg des globalen Energieverbrauchs begünstigen würden, indem sie die Körpertemperatur erhöhen und eine stärkere Thermoregulation auferlegen. Dies ist zumindest eine "hinkende" Annahme, da durch das Abschneiden des Bullen die Ergebnisse nicht quantifizierbar und daher relevant sind.

Wir haben gesagt, dass Schlankheitskur keine Gewichtsabnahme bewirken, aber sie machen die Wärmeverteilung weniger effizient und begünstigen den Verlust von Wasser und Mineralsalzen. Aber Vorsicht, auch diese letzte Aussage könnte irreführend sein! Mal sehen warum.

Schlankheits-Shorts reduzieren Cellulite?

Wir müssen nicht in die Mehrdeutigkeit fallen gemeinsame wodurch Transpiration direkt über einen Körperteil Flüssigkeiten angeordnet werden kann, die Wasserrückhalte entgegenzuwirken und somit die Cellulite (ödematösen oder pannicolopatia fibro sklerotische).

Schlankheitshorts ermöglichen es, vorübergehend nur eine bestimmte Menge Schweiß zu entsorgen. Dies wird durch die Schweißdrüsen erzeugt, die direkt aus dem Blutstrom und nicht aus den in den Zwischenräumen zurückgehaltenen Flüssigkeiten stammen. Ergo: Schwitzen verursacht eine Verringerung des Blutplasmavolumens, die jedoch schnell mit Getränken und Nahrungsmitteln wiederhergestellt wird, ohne unerwünschte periphere Flüssigkeiten zu verbrauchen.

Die unter der Haut und im Fettgewebe gefangenen Flüssigkeiten sind alles andere als leicht zu entfernen. Wenn genug zum Schwitzen wäre, wäre die Unvollkommenheit der "Orangenschalenhaut" leicht zu lösen. Bei schlechter Hydratation, sogar vorübergehend (wie sie durch übermäßiges Schwitzen hervorgerufen wird), könnte die Reabsorption dieser Flüssigkeiten "wirksamer" als normal sein; Sobald jedoch die allgemeine Homöostase wiederhergestellt war, würde der Effekt vollständig verschwinden. In der Praxis wäre die Anwendung von Schlankheitskursen, selbst wenn sie "momentan" funktionierten, ein triviales Palliativverfahren.

Um Wassereinlagerungen und Cellulite entgegenzuwirken, ist es jedoch wichtig, auf die auslösenden Ursachen einzugehen, insbesondere auf die vaskuläre und lymphatische Effizienz. Nicht umsonst wurde der Marketingplan für diese Kleidungsstücke kürzlich aktualisiert: "Schlankheitskur verbessert die Durchblutung, wirkt der Wassereinlagerung und somit der Bildung von Cellulite entgegen". Falsch. Die "Defekte" der Zirkulation, die den Beginn und die Verschlimmerung des "Orangenhaut" -Effekts begünstigen können, sind: schlechter venöser Rückfluss, schlechte Kapillarwirkung, schlechte lymphatische Reabsorption. Abnehmende Shorts greifen nicht auf eines dieser drei Elemente ein. Die Erhöhung der lokalen Temperatur kann die Kapillare Vasodilatation fördern. Auf der anderen Seite hat sich gezeigt, dass wir diese kleinen Blutgefäße stärken müssen (notwendige Eingriffe gegen Wassereinlagerungen und Cellulite) und sie einer Art "Gymnastik" unterschiedliche müssen. Sie dehnen und zwingen sich aufgrund der intrinsischen Kontraktion der glatten Muskulatur. Wie in jeder Art von Muskel können fibrilläre Einheiten nur dann wirksamer werden, wenn sie zahlreichen nachfolgenden Kontraktionen ausgesetzt werden, chemisch induziert (Ernährungsfaktoren aus dem Blutstrom oder absorbiert durch die Haut) oder physikalisch (abwechselnd Hoch- und Niedertemperaturkompressen, aktivierend) das Gefäßsystem mit motorischer Aktivität usw.).

Schlankheits-Shorts, die keine dieser Funktionen erfüllen, bekämpfen Wassereinlagerungen, Cellulite und Orangenhaut nicht wirksam.

Gegenanzeigen

Kontraindikationen von Schlankheitskur

Schlankheitshorts sind kontraindiziert bei:

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen von Schlankheitskur

Die wahrscheinlichsten Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Verwendung von Schlankheitskur sind:

  • Hypovolämie und Hypotonie aufgrund von Dehydratation, mit der Folge einer Prädisposition für Krankheit und Ohnmacht
  • Verschlechterung und Beginn von Muskelkrämpfen; Sie sind besonders riskant bei Unterwassersportarten wie Freitauchen, Schwimmen im offenen Wasser, Skifahren und Snowboarden bergab.
  • Verschlechterung des Allgemeinbefindens, besonders schädlich während der Schwangerschaft
  • Verschlechterung der dermatologischen Erkrankungen in den Kontraindikationen erwähnt
  • Beginn von Krankheiten oder einfach Störungen, wie eingewachsene Haare (besonders bei Männern), Pilzinfektionen usw.

Arten

Verschiedene Schlankheits-Shorts: Wie wählt man sie?

Im Bewusstsein, dass Schlankheits-Shorts Sie schwitzen und nicht abnehmen, nehmen wir an, dass unser Ziel ausschließlich darin besteht, Flüssigkeiten zu verlieren. Daher ist es an der Zeit, zwischen den verschiedenen Marktangeboten zu wählen.

Schlankheits-Shorts können klassifiziert werden nach:

  • Dressing-Modus: Es gibt Schlankheits-Shorts in verschiedenen Formen, die auf ebenso unterschiedliche Weise getragen werden müssen. Einige sind echte Shorts, daher haben sie eine traditionelle Form, elastische Konsistenz, eng anliegend; Sie dürfen keine Frontverschlüsse haben oder Seitenscharniere haben. Andere sind offen, sie sehen aus wie "Windeln" für Erwachsene und schließen mit einem Klettverschluss
  • Material und Dicke: Die Schlankheitshorts sind aus atmungsaktivem Kunststoff; Sie haben physikalische Eigenschaften, die denen des heute weit verbreiteten technischen Materials für Sportbekleidung diametral entgegenstehen. Dies liegt daran, dass ihre Funktion auf der Ansammlung von Schweiß auf der Haut beruht, die, indem sie die Wärmeverteilung behindert, weiteres Schwitzen induziert. Die Mischungen aus Neopren, Latex und möglicherweise Mikrofaser (Außen- und / oder Innenfutter) sind weit verbreitet; die Dicke kann variieren, liegt jedoch im Allgemeinen bei 1,5-3,0 mm
  • Farbe und Design: häufiger Schwarz, heute sind sie auch in ähnlichen Farben wie Trainingsshorts erhältlich, so dass sie ohne andere Kleidungsstücke getragen werden können
  • Preis und Reichweite: Es ist schwierig, für ein solches Grundprodukt unterschiedliche Reichweiten festzulegen. Dennoch können die verschiedenen Modelle auch sehr unterschiedliche Preise haben; Es ist klar, dass neben den Materialien vor allem die Marke die verschiedenen Kostenbereiche unterscheidet. Sie reichen von weniger als 4 € bis fast 16 €.

Schlussfolgerungen

Schlankheitskur: Ja oder Nein?

"Ist es ratsam, Schlankheitshorts zu kaufen?". Die Antwort ist negativ. Sie sind unter keinen Umständen nutzlos oder sogar kontraproduktiv. Der Gewichtsklassen wird durch die Kombination von Nahrungsmitteln und motorischen Faktoren erreicht, die die Wärmeabstrahlung nicht mehr als normal behindern. Gleiches gilt für den Kampf gegen Cellulite; Nur durch Optimierung der Ernährung und Ausübung körperlicher Aktivität können nennenswerte Ergebnisse erzielt werden.Es ist sicherlich ratsam, diese trivialen Gimmicks aufzugeben, um Zeit und Ressourcen in ein personalisiertes Trainingsprogramm zu investieren.