Akuter Myokardinfarkt, Symptome und Interventionen müssen berücksichtigt werden

akuter Myokardinfarkt manifestiert sich mit starken Schmerzen in der Brust und im linken Arm

Der akute Myokardinfarkt kann zur Bildung eines Thrombus aufgrund aller Effekte einer gewisse Koronarsyndrom Obstruktion einer Koronararterie in Betracht gezogen werden. All dies verursacht ein Hindernis für den Blutfluss zum Herzen und in kurzer Zeit sterben Herzmuskelzellen durch Ischämie. Die Ursachen von akuten Myokardinfarkt sind in der genetischen Faktoren, schlechte Ernährung und mit hohem Fett, ein sesshaften Leben, in dem Missbrauch von Alkohol gefunden werden.

Symptome eines akuten Myokardinfarkts

Das erste, was mit einem akuten Myokardinfarkt vermutet werden muss, um sein zu kämpfen ist ein schweren Schmerzen, die in der Brust mit einem Gefühl der Unterdrückung zu spüren ist. Im Allgemeinen neigt der Schmerz dazu, auf den linken Arm zu strahlen. Alles ist begleitet von Atemnot, Übelkeit, kaltem Schweiß, allgemeinem Krankheitsgefühl. Sie können sogar in Ohnmacht fallen. Es ist jedoch zu beachten, dass die Infarktsymptome von Fall zu Fall verschieden sind. Es kann auch Fälle geben, in denen ein akuter Myokardinfarkt asymptomatisch ist.

Die Interventionen, die bei akutem Myokardinfarkt durchgeführt werden sollen

Das erste, was im Falle eines Herzinfarktes zu tun ist, ist um Hilfe zu rufen. In der Wartezeit ist es gut, im Liegen zu bleiben. Sobald er in der Notaufnahme angekommen ist, übergibt der Arzt dem Patienten eine gründliche Untersuchung, ein oder mehrere Elektrokardiogramme und einige Blutproben. Dann kann eine Röntgenaufnahme des Thorax, ein Echokardiogramm, eine Überwachung von Myokardenzymen und ein Elektrokardiogramm in Telemetrie durchgeführt werden. Wenn das Risiko groß ist, kann der Patient in die Koronareinheit, in die semi-intensive Koronartherapie oder in die Notfallmedizin aufgenommen werden. Schließlich kann sich der Patient einer perkutanen transluminalen Koronarangioplastie unterziehen.

Die besten und schlechtesten Krankenhäuser Italiens zur Behandlung von akutem Myokardinfarkt

Wenn wir berücksichtigen, die 30-Tage-Sterblichkeit nach der Aufnahme, die besten Behandlungszentren in Italien sind: das Krankenhaus von Citta di Castello, in der Provinz Perugia (4,11%), das Martini-Krankenhaus von Turin (4,26% ), das CG-Krankenhaus Mazzoni von Ascoli Piceno (4,26%). Am schlimmsten sind: das Universitätsklinikum Umberto I in Rom (22.95%), das Krankenhaus von Montebelluna (23,98%), das Krankenhaus San Giovanni Evangelista Tivoli (28.32%).

Zur Durchführung einer perkutanen transluminalen Koronarangioplastie, die besten Krankenhäuser in unserem Land sind: Krankenhäuser versammelten sich in Val di Chiana, Montepulciano, in der Provinz Siena (5,47%), das Krankenhaus Sant'Agata di Militello, in der Provinz Messina (5,55%), das Cervello Krankenhaus in Palermo (5,62%). Am schlimmsten sind: das Mazzini Krankenhaus in Teramo (40,55%), die Loreto Mare Krankenhaus von Neapel (42,42%), Universitätsklinikum Umberto I in Rom (43.70%).

Diejenigen, die das Thema akuter Myokardinfarkt vertiefen möchten, können diese Artikel auch lesen:

Herzinfarkte: Frauen sind gefährdet und wissen es nicht!

In der Verringerung der Mortalität aufgrund von Infarkt: Deshalb

Der Herzinfarkt kann zu bestimmten Tageszeiten leichter stattfinden

Infarkt: Diagnose und Behandlung - gefährdet mehr als fünfzig

Infarkt: Meditation, ein Verbündeter der Prävention