ALLERGAN ® — Diphenhydramin

ALLERGAN ® ist ein Medikament auf der Basis von Diphenhydraminchlorat.

THERAPEUTISCHE GRUPPE: Antihistaminikum zur topischen Anwendung.

ALLERGAN ® - Diphenhydramin

Indikationen ALLERGAN ® - Diphenhydramin

ALLERGAN ® ist indiziert bei der topischen symptomatischen Behandlung von Insektenstichen, Sonnenbrand oder Dermatitis mit hoher juckender Aktivität.

Wirkungsmechanismus ALLERGAN ® - Diphenhydramin

ALLERGAN ® ist ein Antihistaminikum Diphenhydramin-Hydrochlorid basiert, Antagonisten der ersten Generation, H1-Rezeptor, besonders aktiv bei der Hemmung der Hautebene Pruritus und dermatologische durch Histamin auf die lokale Ebene induzierten Symptome.
Die kompetitive und reversible Hemmwirkung induziert durch Diphenhydramin gegen Histamin-H1-Rezeptoren, steuert die Wirkung von Histamin auf lokaler Ebene, und insbesondere, dass für die Auferlegung edemigena Aktivitäten der Endothelzellen Auskleidung der kleinen Gefäße, verantwortlich getragen Dieser Entzündungsmediator kontrolliert somit die klassische Symptomatologie, die bei Insektenstichen oder nach übermäßiger Exposition gegenüber ultravioletten Strahlen beobachtet wird.
Die geringe systemische Resorption nach der topischen Anwendung dieses Medikaments schränkt die möglichen Nebenwirkungen der Therapie mit Antihistaminika der ersten Generation wie Sedierung und Schläfrigkeit stark ein.
Die wichtige juckreizstillende Wirkung wird auch Difenidramina zugeschrieben, die sicherlich eines der wichtigsten Ziele der Antihistamin-Therapie ist.

Studien durchgeführt und klinische Wirksamkeit

Ältere Aktion von Difenidramin
Arch Pediatr Adolesc Med. 2006 Juli; 160 (7): 707-12.

Die Studie der Reaktion des Kindes auf Diphenhydramin: Die TIER-Studie - eine randomisierte, kontrollierte, patientenorientierte Studie.

Merenstein D, Diener-West M, Halbower AC, Krist A, Rubin HR.


Eine randomisierte Doppelblind die Unfähigkeit von Diphenhydramin demonstriert nächtlichen Schlaf von kleinen Kindern zwischen 6 und 15 Monaten im Alter zu verbessern, durch wiederholte Aufbrüche und schwer gekennzeichnet einzuschlafen.


DIPHENIDRAMIN UND SUTURE
J Trauma. 1993 Mar; 34 (3): 354-7.

Lidocain versus Diphenhydramin zur Anästhesie bei der Reparation kleinerer Lazerationen.

Ernst AA, Anand P., Nick T., Wassmuth S.


Interessante Arbeit, die die Wirksamkeit von Diphenhydramin, dankt zu ‚Anti-Allergie-sedierende Aktivität zeigt, dass bei der Wiederherstellung von kleineren Hautschnittwunden mit Nähten zu fördern.

DIPHENIDRAMIN IN DER POST-OPERATIVEN BEFREIUNGSPRÄVENTION
Masui. 2012 Sep; 61 (9): 988-92.

Prophylaktische Wirkung von Diphenhydramin auf postoperatives ERBRECHEN bei Kindern nach laparoskopischer Operation.

Nakagawachi A, Yoshino J, Miura D, Izumi K, Jimi N, Sumiyoshi R, Mizuno K.


Wichtige Arbeit, die die gute Wirksamkeit von Diphenhydramin zur systemischen Anwendung bei der Verringerung von postoperativem Erbrechen bei kleinen Patienten zeigt, die sich einer laparoskopischen Operation unterziehen.

Methode der Verwendung und Dosierung

ALLERGAN ®
Creme zur topischen Anwendung von 2 g Difenhydraminhydrochlorid.
Generell empfehlen die Ärzte, 2 bis 3 mal täglich eine dünne Schicht Creme direkt auf die vom Krankheitsprozess betroffene Region aufzutragen.

Warnhinweise ALLERGAN ® - Diphenhydramin

Vor der Anwendung von ALLERGAN ® ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, um die Angemessenheit der Verschreibung zu beurteilen.
Um den Therapieerfolg zu optimieren, wären die möglichen Nebenwirkungen angemessen:

  • Vermeiden Sie die Verwendung von okklusiven Bandagen, um das Risiko einer Sensibilisierung zu erhöhen;
  • Vermeiden Sie das Auftragen der Creme auf besonders große Hautebene;
  • Vermeiden Sie den Kontakt des Arzneimittels mit der exponierten Haut und den exponierten Schleimhäuten.
  • Vermeiden Sie durch die Verwendung von ALLERGAN ® die Einwirkung von UV-Strahlung.

Es wird auch empfohlen, das Medikament außerhalb der Reichweite von Kindern zu halten.


SCHWANGERSCHAFT und Latination.

Während der Schwangerschaft und während der darauffolgenden Periode des Stillens wäre vorzuziehen, die Verwendung von ALLERGAN ® zu vermeiden, auf Fälle von echter Bedarf zu begrenzen, und natürlich immer unter der strengen Aufsicht ihres Gynäkologen.

Wechselwirkungen

Pharmakologische Wechselwirkungen, die klinischer Bedeutung sind, sind zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt.

Kontraindikationen ALLERGAN ® - Difenidramin

Die Anwendung von ALLERGAN ® ist bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen seiner sonstigen Bestandteile oder gegen andere strukturell verwandte Moleküle kontraindiziert.

Nebenwirkungen - Nebenwirkungen

Die Verwendung von ALLERGAN ®, insbesondere im Langzeitverlauf, kann zu Brennen, Hautausschlag und Lichtempfindlichkeit führen.
Die Nebenwirkungen auf Überempfindlichkeit gegen das Medikament waren entschieden seltener.

Aufzeichnungen

ALLERGAN ® ist ein rezeptfreies Medikament.


Angaben zu ALLERGAN ® - Diphenedramin auf dieser Seite können veraltet oder unvollständig sein. Für eine korrekte Verwendung dieser Informationen konsultieren Sie die Seite "Haftungsausschluss" und nützliche Informationen.


Ähnliche Produkte

Moskitos - Lesen Sie die Produktinformationsblätter.

10,90 Aroma Di Guna 2 - Spray gegen Insekten - 75 ml