Anal Juckreiz

Siehe auch: vaginaler Juckreiz - Pruritus in der Schwangerschaft

Anal Jucken: Was ist das?

Analjuckreiz ist ein eher unangenehmes und schlecht verträgliches Gefühl, das verschiedene Ur- sachen erkennt; es wird oft durch lokale oder regionale krankhafte Prozesse ausgelöst, aber es fehlt nicht an systemischen oder rein psychologischen Faktoren.

Anal JuckreizDefinitionsgemäß ist der Analpruritus gekennzeichnet durch die Notwendigkeit, mehr oder weniger zu zerkratzen; in vielen Fällen wird es von anderen Symptomen wie Erythem, serösen oder Blutverlust und Schmerzen begleitet. Wenn es besonders intensiv und lästig ist und den Reiz unwiderstehlich macht, ist Juckreiz oft mit Kratzverletzungen verbunden, die wiederum infiziert werden können, die Beschwerden verstärken und die Situation noch verschlimmern.

Ursachen

Die Liste möglicher ätiologischer Faktoren - besonders auffällig und vielfältig - umfasst Ursachen:

Diagnose

Die zahlreichen Ursprungs- fälle erfordern eine besonders sorgfältige und sorgfältige Analjuckreizdiagnose.

Zuallererst, eine gründliche Anamnese (Gebrauch von Drogen und speziellen Salben, Vorerkrankungen, Arbeit, Sport, sexuelle Aktivitäten....) gefolgt von einem genauen allgemeinen, dermatologischen, gynäkologischen und proktologischen Besuch.

Die klinische Untersuchung liefert wertvolle Hinweise für den Arzt über die Art Juckreiz (Lage, Größe und Eigenschaften der Verletzung, soweit diese vorhanden sind), sondern ist oft notwendig, für Laboruntersuchungen von Sekreten, Hautfragmenten, Stuhlproben und / oder Blutproben.

Behandlung

Sobald die Ursache des analen Juckreizes erkannt wurde, versucht man offensichtlich, sie auf die günstigste Weise zu behandeln. Unter den allgemeinen Angaben erwähnen wir:

  • die Regularisierung des alvo, hilft bei Verstopfung mit einer ballaststoffreichen Ernährung (Getreide, Integrale, frisches Obst und Gemüse) und regelmäßiger körperlicher Aktivität; wenn vermutet wird, dass der Analpruritus durch eine Nahrungsmittelallergie verursacht wird, wird eine Ausschlussdiät durchgeführt;
  • die genaue Intimpflege, die mit warmem Wasser und besonders empfindlichen Reinigungsmitteln (alternativ besser nur mit den Händen) durchgeführt wird, Trocknen durch Tamponieren mit einem weichen Handtuch und nicht zum Reiben; Toilettenpapier muss besonders weich sein, alternativ lauwarmes Wasser verwenden;
  • Reizkontrolle zu kratzen, die so weit wie die Haut durch die Kleidung sein muss (Kratzen ignoriert werden kann oder leicht kneifen Ursachen das Brechen der Zellen und die daraus folgenden Austreten von Substanzen, die die Pruritus verschlimmern aufgelöst);
  • die Auswahl an Unterwäsche, die breit und atmungsaktiv sein muss (aus Baumwolle).

Wenn am Ende der verschiedenen diagnostischen Untersuchungen analer Juckreiz auf eine bestimmte Ursache nicht zurechenbaren beweist, und die Richtungen zeigen nur ineffektiv, ist es sinnvoll, die psychologische Art der Erkrankung zu übernehmen, und als solche sollten mit einem geeigneten psychotherapeutischen Weg behandelt werden.