Ananas und Johannisbeersaft gegen Körperentzündung

Ananas, Pflaume und Johannisbeer-Saft können gegen Entzündungen des Körpers nützlich sein, Früchte, die reichlich Antioxidantien enthalten, die gegen Chitokine wirken

Die Entzündung des Körpers kann als Reaktion auf eine falsche Ernährung in Betracht gezogen werden, die die Einführung einer Menge von Fett bestimmt, die auf lange Sicht, tun nichts anderes als eine permanente Entzündungsreaktion auslösen. All dies würde unser Essverhalten korrigieren, um jegliches Risiko für unseren Körper zu vermeiden. In der Tat können chronische Entzündungen sehr gefährlich für unseren Gesundheitszustand sein und unser allgemeines Wohlbefinden gefährden. Was sind die möglichen Abhilfen?

Der rechte Daumen ist unsere Essgewohnheiten zu ändern, so dass sie in unserem Körper nährstoffreichen Lebensmitteln einzuführen, die die Bedürfnisse des Organismus selbst treffen und die Anhäufung von Fett zu vermeiden.

Aber es gibt auch eine andere Lösung, die darin besteht, sich auf die antioxidativen Substanzen zu verlassen, die in einigen Lebensmitteln enthalten sind. In dieser Hinsicht müssen wir uns daran erinnern, dass die Experten des Nationalen Instituts für Forschung für Ernährung und Ernährung die Vorteile von Ananas, Pflaume und Johannisbeersaft entdeckt haben.

Vor allem schwarze Johannisbeeren hätten sehr deutliche gesundheitsfördernde Eigenschaften. Wir wissen zum Beispiel in Bezug auf Ernährung und Sport, dass der Johannisbeersaft Müdigkeit lindern kann.

Forscher haben jetzt herausgefunden, dass mindestens fünfhundert Milliliter Ananassaft, Pflaume und schwarze Johannisbeere machen es möglich, effektiv die Entzündung zu bekämpfen am Ende jeder Mahlzeit trinken.

In der Tat hat sich gezeigt, dass der Saft dieser Früchte dazu beiträgt, den Anteil an Chitochines, die für Entzündungen verantwortlich sind, um mindestens 45% zu senken.