Home »

Angioplastie: Die Vierzigjährigen, die sich dem unterziehen, müssen aufhören zu rauchen

40 Jahre alte Angioplastie hörte auf zu rauchen

Angioplastie-Eingriffe können die Patienten mittel- bis langfristig vor weiteren Problemen bewahren. Aber oft verlassen jüngere Patienten, die unter 40 sind, nicht den schlechten Lebensstil, angefangen mit dem Rauchen, und setzen ihr Herz wieder in Gefahr.

Dies zeigt eine neue Studie, die in mehreren kardiologischen Zentren in Turin durchgeführt und im American Journal of Cardiology veröffentlicht wurde.

"Wir haben uns gefragt - erklärt Corriere della Sera Emanuele Meliga, interventioneller Kardiologe am Turiner Mauritian Hospital und Koordinator der Studie -Was war das Schicksal von Patienten, die sich frühzeitig einer Angioplastie mit einem Stent-Implantat unterziehen müssen? Wir haben über 200 Fälle identifiziert, 9 von 10 Männern, die während eines Zeitraums von fünf Jahren behandelt wurden. Das Durchschnittsalter war sehr niedrig, etwa 36 Jahre, und die meisten Patienten waren nach einem Myokardinfarkt oder einem akuten Koronarsyndrom auf uns aufmerksam geworden“.

Klinische Daten, sagt der Experte, machten deutlich, dass vor allem bei dieser Art von Patienten, Rauchen des Herz einen entscheidenden Einfluss in Schaden hatte. "auch - setzt Meliga fort -wir festgestellt, dass sie in der Regel über die Zulassung mehr kardiovaskulären Risikofaktoren mißverstanden waren anwesend: nur 5% davon in der Tat in der Vergangenheit mußte die Feststellungen oder genommen Medizin gemacht Blutdruck, hohen Cholesterinspiegel, Diabetes, im Vertrauen zu jungen Alter zu kontrollieren und der trügerische Glaube, gesund zu sein. Die Art der Läsionen an den Koronararterien dieser Gruppe war qualitativ ähnlich wie bei älteren Patienten gefunden, als ob zu sagen, dass das Rauchen Mischung und individuelle Veranlagung hat den Alterungsprozess beschleunigtoder“.

Nach einer mittleren Beobachtungszeit von etwa zwei Jahren, fast 90% der Patienten hatten kein Gehirn oder kardiovaskuläre Ereignisse wie Tod, Schlaganfall, Herzinfarkt und müssen für die Wieder Intervention auf den Koronararterien, während die Hauptprobleme konzentrieren sich in diese enge Untergruppe von Patienten, bei denen die Herzfunktion durch die ersten Krankheitsschübe beeinträchtigt war oder die weiter geraucht hatten. Aus diesem Grund ist es wichtig, einen gesunden Lebensstil zu verfolgen und Rauchen und überschüssigen Alkohol zu vermeiden. Vierzig Jahre alt, halb gerettet!

Tags: