Home »

Angstsyndrom: natürliche Heilmittel

Definition des ängstlichen Syndroms

In der vorangegangenen Diskussion haben wir das Angstsyndrom im Fall der Schwere untersucht: glücklicherweise gibt es auch eher milde Formen, die durch mehrere Faktoren (Stress, Arbeit, Familie, etc.) bestimmt sind, die - wie Fragmenten von Puzzlespielen aufeinander eingebettet - den "Überfluss an Angst.
BaldrianwurzelDie Phytotherapie ist ein ausgezeichnetes Therapiehilfsmittel bei mittelschweren oder mittleren Formen des ängstlichen Syndroms. Es ist richtig zu erklären, dass, obwohl sie "Naturheilmittel" sind, Kräutermedizin nicht harmlos ist: tatsächlich können sogar die sogenannten natürlichen Pflanzenarzneimittel, Tranquilizer und Sedativa für unangenehme Effekte verantwortlich sein, die hauptsächlich durch den Synergismus mit anderen Substanzen bestimmt sind oder aus der Anhäufung derselben. Deshalb ist im Fall des ängstlichen Syndroms immer eine mäßige Anwendung dieser natürlichen Substanzen unerlässlich, jedoch nur nach den Anweisungen des Arztes oder des Kräutersammlers. [entnommen aus Pflanzenarzneimitteln: Begründetes Handbuch der Phytotherapie, von P. Campagna]

Oligotherapie und Gemmotherapie

Oligotherapie ist eine therapeutische Praxis, die im Wesentlichen Oligoelemente als natürliches Basismittel verwendet. Mit anderen Worten hilft die Oligotherapie, funktionelle pathologische Tendenzen zu überwinden. Aus diesem Grund kann das ängstliche Syndrom auch durch den Rückgriff auf eine Oligotherapie überwunden werden. Im Allgemeinen wird diese Praxis als "unterstützend" definiert, um zu verdeutlichen, dass sie so effektiv ist, aber wenn sie mit anderen gezielten Behandlungen kombiniert wird, wirkt sie synergetisch, was ihren endgültigen positiven Effekt verstärkt.
Aber lassen Sie uns einige konkrete Beispiele sehen, die uns helfen, den natürlichen Therapieansatz beim Angstsyndrom besser zu verstehen.
Als natürliches Heilmittel empfiehlt das Handbuch "Plant Medicines" (P. Campagna), einmal täglich Mangankobalt einzunehmen (Zyklus: 3 Wochen), dann mit 2-3 wöchentlichen Annahmen fortzufahren und die Dosis während der Behandlung schrittweise zu reduzieren.
Kobaltmangan kann auch Magnesium (ein anderes Spurenelement) einmal am Tag nach dem Abendessen hinzugefügt werden (es induziert Schlaf durch Ausübung einer sedierenden Wirkung).
Im Falle eines ängstlichen Syndroms ist es gut, einige Ernährungsregeln zu befolgen und potentiell aufregende Nahrungsmittel oder Substanzen wie Kaffee, Kakao, Schokolade, Safran, Guarana, Ginseng usw. zu vermeiden, was eindeutig einen Kontrast zu den aufgenommenen natürlichen Substanzen darstellt.
Einige Fachleute empfehlen, gleichzeitig Extrakte von Ficus carica zu nehmen, einem anderen natürlichen Heilmittel, das helfen würde, das ängstliche Syndrom schneller zu beseitigen.
Die Edelsteine ​​von Ficus carica (Gemmotherapie) haben beruhigende, ausgleichende und stimmungseinstellende Eigenschaften, was sie zu einem sehr nützlichen Mittel macht, um den Ängsten und Spannungen, die das Angstsyndrom kennzeichnen, entgegenzuwirken.
Als eine Alternative zu Ficus carica kann man Tilia tormentosa, eine gemahlene Pflanze, nehmen, die auch eine positive Wirkung gegen das ängstliche Syndrom ausdrücken kann. Linden handelt auf drei Arten:

  1. Erhöht den Serotoninspiegel im Blut
  2. Wirkt auf der Ebene der kortiko-hypothalamischen Achse
  3. Es wirkt auch auf das Schlafzentrum

Tilia tormentosa ist ein gutes natürliches Heilmittel zur Linderung des ängstlichen Syndroms, da es eine gute beruhigende, krampflösende, beruhigende und vor allem anxiolytische Wirkung hat.
Dieses Edelstein-Derivat weist aufgrund seines hohen therapeutischen Index sehr wenige Nebenwirkungen und Kontraindikationen auf: In diesem Zusammenhang wird es häufig bei Angstsyndromen bei Kindern, älteren Menschen und Schwangeren gegeben.
Es ist jedoch gut zu sagen, dass paradoxerweise die in hohen Dosen lange genommene Linde den entgegengesetzten Effekt (Erregung) erzeugt.

Aromatherapie

Unter den verschiedenen natürlichen Heilmitteln gegen ängstliches Syndrom können wir die Aromatherapie nicht vergessen, die kleine Dosen von hochkonzentrierten ätherischen Ölen verwendet. Im Allgemeinen sind diese natürlichen Heilmittel nützlich in Synergie mit anderen, da sie sowohl die Qualität als auch die Wahrnehmung des Wohlbefindens auf einer emotionalen, physischen und vor allem mentalen Ebene verbessern.
Im Falle eines ängstlichen Syndroms müssen die Essenzen mit einem ausgeprägten Potenzial zur Linderung des psychischen Stresses, der Angst auslöst, ausgewählt werden. Die ätherischen Öle von Lavendel und Melisse sind auf jeden Fall wirksames natürliches Heilmittel in das Nervensystem Ausgleich hyperaktiv, assoziierte insbesondere mit Kamille und / oder Bitterorangenextrakt enthält.
ätherische Öle mit Neurosediva-Wirkung können verteilt und auf den Körper einmassiert werden: die Aufnahme von Ölen durch die Haut ist reichlich nachgewiesen worden, deshalb werden sie auch als Essenzen in Massageölen verwendet. Darüber hinaus wird bei Angstsyndrom empfohlen die Umwelt mit Wirkung Extrakten von Beruhigungsmitteln zu parfümieren und Anxiolytika (z. B. Lavendel).

Phytotherapie

Wie oben erwähnt, ist die Phytotherapie ein ausgezeichnetes natürliches Heilmittel, das besonders bei den leichten und mittleren Formen des ängstlichen Syndroms wirksam ist; über das Gesagte hinaus ist die Phytotherapie auch als integrales Mittel wichtig, auch wenn in letzterem Fall besondere Vorsicht bei der Kombination natürlicher Drogen mit synthetischen Drogen geboten ist, um keine Synergie zwischen den Wirkstoffen zu erzeugen.
Unter den Anti-Angst-Drogen par excellence kann es keine Baldrian, Passionsblume, Weißdorn und Zitronenmelisse geben; Im Falle eines ängstlichen Syndroms, das auch von depressiven Formen begleitet wird, ist Hypericum sicherlich ein ausgezeichnetes natürliches Heilmittel mit hoher Wirksamkeit, sowie Rhodiola, griffonia und Ginseng, energetisierend.
Lassen Sie uns nun versuchen, die Schlüsselkonzepte der effektivsten Anti-Angst-Medikamente zur Bekämpfung des ängstlichen Syndroms zu extrapolieren.
Die Zitronenmelisse (Melissa officinalis) ist derzeit für seine anxiolytische Eigenschaften Notizen ausgebeutet werden, insbesondere im Falle der Angst, die durch Unruhe, Dyspepsie, biliäre Dyskinesie und Magenschmerzen im Zusammenhang mit Angst begleitet Syndrome: Melisse Tatsache übt Beruhigungsmittel Aktivität, mildernde und eupeptic Colagoghe (Blatte).Nicht empfohlen für Patienten mit Erkrankungen der Schilddrüse (Hypothyreose), Glaukom; auch in Verbindung mit Barbituraten (mögliche Wechselwirkungen) kontra, mit Kamille und Passionsblume (Schläfrigkeit) und schwangeren / saugte (Fehlen zuverlässiger Daten).
Hawthorn (Crataegus oxyacantha) wird empfohlen, um die Symptome zu reduzieren, die Angst-Syndrom begleiten: in der Tat, das Medikament bei der Behandlung von Herzklopfen, Angst und Übererregbarkeit nützlich ist. Genauer gesagt ist Weißdorn bei irritablen, hypertensiven und dystonischen Herzpatienten sehr wirksam und zeigt Nervosität, Übererregbarkeit und ausgeprägte Stresszustände. Es ist nicht überraschend, dass bei ängstlichen Syndromen natürliche Mittel auf Basis von Bancospino in Verbindung mit Baldrian, Passionsblume und Stimmzettel oft empfohlen werden. Der Weißdorn kann in Verbindung mit dem Lindeextrakt verabreicht werden.
Ausgezeichnet auch die Beruhigungsmittel-anxiolytische Eigenschaften der Passionsblume (Passiflora Incarnata): seine Heilkräfte sind vor allem auf Indol-Alkaloide, Maltol und Isomalt, zusätzlich zu den Flavonoiden (Vitexin, Isovitexin und iperodise). Insbesondere sind die vorliegenden Flavonoide als Tranquilizer nützlich, während die Alkaloide milde Stimulantien sind: die fitocomplesso Moleküle wirken in Synergie mit Abschluss einer ausgezeichneten sedierende Wirkung, krampflösend und anxiolytische passion. Das Medikament ist bei Schlafstörungen im Zusammenhang mit Unruhezuständen, Angstzuständen und Stress angezeigt und fördert so einen ruhigen Schlaf, ohne am nächsten Morgen Taubheit zu erzeugen.
Passionsblume hat einige Kontraindikationen für schwangere Frauen: Es ist kein gutes natürliches Heilmittel für Schwangeren Frauen, weil die Alkaloide des Phytokomplexes Gebärmutterkontraktionen stimulieren. Darüber hinaus bei gleichzeitigen benodiazepine Angst zu begegnen, ist es nicht die Verabreichung von Passionsblumenextrakt empfohlen, um eine Stärkung des Vermögens zu vermeiden. [entnommen aus Pflanzenarzneimitteln: Begründetes Handbuch der Phytotherapie, von P. Campagna]
Schließlich kann man sicher sagen, dass die Passionsblume - außer in wenigen Fällen - ein beispielhaftes Naturheilmittel ist es, die Massen zu Angstsyndromen verbunden zu erleichtern.