Home »

Antihaft-Bratpfannen: Eine chemische Verbindung schädigt das Herz?

Bild

Vorsicht vor Antihaftpfannen. Die Exposition gegenüber Perfluoroctansäure (PFOA), eine chemische Verbindung, die bei der Herstellung von vielen üblichen Haushaltsprodukten verwendet werden, einschließlich Lebensmittelverpackungen, Reinigungsmitteln, Schmiermittel und Pfannen mit Antihaft-Boden, scheint mit Gefäßerkrankungen und peripheren Störungen zu den Arterien in Verbindung gebracht werden.

Dies zeigt eine Studie der School of Public Health der West Virginia University in Morgantown, die in der Zeitschrift Archives of Internal Medicine veröffentlicht wurde.
Die Wissenschaftler analysierten 1.216 Personen, die von dem Zusammenhang zwischen Blutspiegeln von PFOA und dem Vorhandensein von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Arteriosklerose Marker untersuchen. Nach Angaben der National Health and Nutrition Examination Survey (NHANES) 1999-2000 und 2003-2004, erhöhte die Anwesenheit von PFOA um etwa zweimal die Chancen von Herz-Kreislauf-Krankheit bekommen und etwas weniger als doppelt so die Wahrscheinlichkeit von leiden an peripheren arteriellen Erkrankungen.

Erhöhte PFOA-Spiegel wurde mit dem Vorliegen dieser Erkrankungen unabhängig von Faktoren wie Alter, Geschlecht, Rasse oder ethnische Herkunft, Rauchen, Body-Mass-Index, Diabetes mellitus, Hypertonie und Cholesterinspiegel.

"Kurz gesagt - erklären die Forscher hier -in einem repräsentativen Querschnittsprobe der US-Bevölkerung, höhere Niveaus von PFOA sind tatsächlich mit kardiovaskulären Erkrankungen und chronischer obstruktiver Arterienerkrankung in Verbindung gebracht. Unsere Ergebnisse müssen jedoch mit Vorsicht interpretiert werdenIn der Zwischenzeit, um zu bestätigen oder diese Ergebnisse widerlegen., Wäre es am besten zu begrenzen oder die industrielle Verwendung dieses Stoffes und dergleichen. „Sie werden, weitere prospektive Studien in der Tat erforderlich zu beseitigen.

Tags: