ARTROSYLEN ® Ketoprofen

© Artrosilene ist ein Medikament auf der Grundlage Ketoprofen-Lysinsalz.

THERAPEUTISCHE GRUPPE: Nichtsteroidale entzündungshemmende und antirheumatische Medikamente.

ARTROSYLEN ® Ketoprofen

Indikationen Artrosilene ® Ketoprofen

Artrosilene ® wird bei der symptomatischen Behandlung von Schmerzen im Zusammenhang mit entzündlichen Erkrankungen des Bewegungsapparates wie Arthrose, Morbus Bechterew, rheumatoider Arthritis, Gicht-Arthritis, Ischias, Synovitis, extra Gelenkrheumatismus und posttraumatische Entzündung verbunden ist, verwendet.

Wirkungsmechanismus Artrosilene ® Ketoprofen

Die Ketoprofen, der Wirkstoff von Artrosilene ®, ist ein Medikament mit entzündungshemmenden, fiebersenkenden und schmerzlindernder Derivat von arilproprionico und insbesondere bei der Behandlung von entzündlichen Knochen- und Gelenke und Muskel
Skelett verwendet, wenn auch auch wirksam bei der Zahnarztpraxis und Behandlung bewährt systemische entzündliche Erkrankungen.
Seine therapeutische Wirksamkeit zu unterschiedlichen Wirkungsmechanismen und vor allem aufgrund der Hemmwirkung gegen Cyclooxygenase-Enzym, in der Lage, die Entstehung und Aufrechterhaltung des entzündlichen Prozesses, die Expression von Prostaglandinen beteiligten erhöht und daher wichtig bei der Pathogenese von Krankheiten rheumatischen und entzündlichen Zuständen.
Verschiedene Studien haben auch festgestellt, die Ketoprofen Fähigkeit, andere wichtige biologische Aktivitäten durchzuführen kann die anti-inflammatorische Aktivität coronarne, wie zum Beispiel:

  • Die zentrale analgetischen Wirkung, durch die Möglichkeit gewährleistet, den Blut-Hirn-Membran zu durchdringen, mit Abschluss einer analgetischen Wirkung, durch das hormonelle Gleichgewicht Modulation;
  • Die stabilisierende Wirkung gegen die lysosomalen Membranen, die bei der Verringerung der Überlauf in Richtung der Außenseite von Enzymen mit proteolytischer Aktivität nützlich ist;
  • Die „Antioxidans“ Aktion, die bei der Verringerung der Produktion von reaktiven Sauerstoffspezies beteiligt bei der Entstehung von Gewebeschäden nützlich ist.

Alle diese biologischen Wirkungen zeichnen sich durch gute pharmakokinetische Eigenschaften erleichtert, die es ermöglichen, auch nach oraler Verabreichung eine hohe Bioverfügbarkeit von etwa 90% der gesamten eingenommenen Dosis beibehalten wird.

Studien durchgeführt und klinische Wirksamkeit

1.IL Ketoprofen IN CANCER Behandlung von Schmerz
Clin J Schmerz. Mai 2010; 26 (4): 267-74.

Langfristige kontinuierliche subkutane Infusion von Ketoprofen mit Morphin kombiniert: ein sicherer und wirksamer Ansatz zur Krebsschmerz.

Moselli NM, Cruto M, P Massucco, Savojardo M, Debernardi F.


Erst vor kurzem untersuchen wir, dass die therapeutischen Indikationen von Ketoprofen auch für die Behandlung von Krebsschmerzen zu erweitern sucht. In dieser Arbeit, in der Tat hat die subkutane Verabreichung von Ketoprofen und Morphin bei der Verringerung der Schmerzen bei 80% der behandelten Krebspatienten als wirksam erwiesen.


2 .Die Ketoprofen in der klinischen Praxis
Rheumatismus. 2010 Jul-Sep; 62 (3): 172-88.

Schmerz und Ketoprofen: Was ist seine Rolle in der klinischen Praxis?

Sarzi-Puttini P, Atzeni F, L Lanata, Bagnasco M, Colombo M, F Fischer, M. D'Imporzano.


Sehr interessante Kritik, die die hohe Wirksamkeit von Ketoprofen bei der Behandlung von entzündlichen Schmerzen im Zusammenhang mit rheumatischen Erkrankungen, traumatischen und postoperativen und stellen daher ein gültig therapeutisch Verbündeten, auch im Lichte der geringen Toxizität des Produkts unterstreicht.


3. Ketoprofen und Leberverfettung NICHT CONTENT
Ann Pharmakother. 2011 Mar; 45 (3): 423. Epub 2011 1. März.

Wahrscheinliche Ketoprofen-Associated nicht-alkoholische Fettlebererkrankung und Steatohepatitis.

Famularo G, L Gasbarrone, Minisola G.


Häuser sehr wichtiger Bericht, den die chronische Verabreichung von Ketoprofen das Aussehen einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung assoziiert. Die Studie zeigt das Potenzial Hepatotoxizität von nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente, vor allem in einigen Kategorien von Patienten mit erhöhtem Risiko.

Methode der Verwendung und Dosierung

Artrosilene ®
Hartkapseln Retardtabletten 320 mg Ketoprofen-Lysinsalz;
Gel zur Anwendung auf der Haut 5% Ketoprofen-Lysinsalz;
Schaum zur Anwendung auf der Haut 15% Ketoprofen-Lysinsalz;
Zäpfchen für die rektale Verwendung von 160 mg Ketoprofen-Lysinsalz;
Ampullen für intramuskuläre Anwendung 160 mg Ketoprofen-Lysinsalz pro 2 ml Lösung.
Die tägliche Einnahme von 160 bis 320 mg Ketoprofen, scheint es wirksam bei der vorliegenden Symptome in den meisten Grund von entzündlichen Krankheitszuständen zu reduzieren.
Er Dosierung jedoch Zeitplan variiert je nach Format verwendet Pharmazeutika, in jedem Fall daran denken, die Therapie für eine begrenzte Zeit zu halten und immer unter der Aufsicht Ihres Arztes.
Die Übernahme von Artrosilene ® parenteral durch Injektion ist bei der Behandlung von akuten schmerzhaften Zuständen für maximal zwei / drei Tage am Ende davon soll mit einer oralen Therapie verfolgt wird nur angedeutet.
Die Dosen können signifikant bei älteren Patienten ändern oder solche mit Leber- und Nierenerkrankungen.

Warnungen Artrosilene ® Ketoprofen

Unter Artrosilene ® sollte durch eine sorgfältige ärztliche Untersuchung vorausgehen, nützlich, um die mögliche Anwesenheit von Bedingungen zu beurteilen, unvereinbar mit der Therapie mit Ketoprofen.
Es ist auch notwendig, um die Möglichkeit der verwendet dieses Medikaments in verschiedenen Formaten zur Verfügung gestellt Pharmazeutika, zu berücksichtigen, um das Auftreten von Nebenwirkungen bei empfindlichen Personen zu minimieren.
In dieser Hinsicht könnte die Verwendung von möglichst niedrigen Dosen signifikant die Häufigkeit von verschiedenen Nebenwirkungen reduzieren unten beschrieben.
Besondere Vorsicht ist bei Patienten mit Magen-Darm-Erkrankungen, Leber, Niere, Herz-Kreislauf- und Koagulation empfohlen, für die regelmäßige Überwachung der Funktionen dieser Stellen ist notwendig, um das Auftreten von neuen Nebenwirkungen oder Verschlimmerung zu reduzieren vorbestehende Krankheiten.
Mit Artrosilene ® topischer und intramuskuläre Anwendung kann durch das Auftreten von dermatologischen Manifestationen von allergischem Ursprung, einschließlich Lichtempfindlichkeit begleitet werden; Daher wird empfohlen, direkte Sonneneinstrahlung auf das behandelte Gebiet zu vermeiden.
An den ersten Nebenwirkungen, sollte der Patient sofort an Ihren Arzt wenden, und möglicherweise für die Aussetzung der medikamentösen Behandlung entscheiden.


SCHWANGERSCHAFT und Latination.

Die Artrosilene ® Aufnahme während der Schwangerschaft ist auch nicht für mögliche toxische Wirkungen auf den Fötus und für die zu Lasten des Mutter empfohlen.
Mehr die reduzierte Präsenz von Prostaglandinen könnte die normalen Prozesse der Differenzierung und Zellproliferation genau, beeinträchtigt, das Auftreten von Missbildungen des Fötus und unerwünschten Abtreibungen zu erleichtern und gleichzeitig zum Zeitpunkt der Geburt des Risiko von Blutungen bei der Mutter zu erhöhen.

Wechselwirkungen

Die pharmakologischen Eigenschaften von Ketoprofen, sowie diejenigen, allgemeinen, nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamenten, deutlich erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer signifikanten Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, in der Lage, sowohl die therapeutischen Eigenschaften zu verändern, dass die Sicherheit des Medikaments verwendet.
Genauer gesagt zeigen pharmakokinetische Studien, wie die kontextuelle Annahme von.

In diesem Fall könnte die topische Verabreichung von Ketoprofen reduziert sowohl Intensität und Schwere für diese Arzneimittel-Wechselwirkungen.

Kontraindikationen ARTROSYLEN ® Ketoprofen

Die Einnahme Artrosilene ® ist bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile, die überempfindlich auf Aspirin und andere Analgetika, mit Leber, Nieren- und Herzversagen, hämorrhagische Diathese, Darmblutungen, Colitis ulcerosa, Krankheit kontra Crohn oder Vorgeschichte für die gleichen Pathologien.

Nebenwirkungen - Nebenwirkungen

Auch die Annahme von Ketoprofen, sowie die der anderen nicht-steroidalen Antirheumatika, wird durch die Anwesenheit zahlreicher Nebenwirkungen begleitet, unter den verschiedenen Organen und Vorrichtungen verteilt.
Die Häufigkeit und Schwere dieser Reaktionen nimmt proportional mit der Dauer und Intensität der entzündungshemmenden Therapie zu.
Zu den am meisten interessierten Organen und Geräten finden wir:

Es lohnt sich, da die Verwendung von topischen Lösung zu erinnern, kann signifikant das Auftreten bestimmter Nebenwirkungen, wie sie im Magen-Darm-Trakt reduzieren.

Aufzeichnungen

ARTROSYLENE © kann nur auf ärztliche Verschreibung verkauft werden.


Die Informationen auf Artrosilene ® Ketoprofen auf dieser Seite veröffentlichten möglicherweise veraltet oder unvollständig sein. Für eine korrekte Verwendung dieser Informationen konsultieren Sie die Seite "Haftungsausschluss" und nützliche Informationen.