Behandeln Sie das Reizdarmsyndrom mit Kräutern

Dieser Artikel zielt darauf ab, dem Leser bei der schnellen Identifizierung von natürlichen Heilmitteln zu helfen, die bei der Behandlung von verschiedenen Symptomen, Störungen und Krankheiten nützlich sind. Für einige aufgelistete Arzneimittel wurde dieses Verfahren möglicherweise nicht durch ausreichende experimentelle Tests bestätigt, die mit wissenschaftlichen Methoden durchgeführt wurden. Darüber hinaus birgt jedes natürliche Heilmittel potenzielle Risiken und Kontraindikationen.
Daher empfehlen wir Ihnen, wenn verfügbar, auf den Link zu klicken, der dem einzelnen Arzneimittel entspricht, um das Thema zu vertiefen. In jedem Fall erinnern wir Sie daran, wie wichtig es ist, die Selbstbehandlung zu vermeiden und Ihren Arzt vorher zu konsultieren, um das Fehlen von Kontraindikationen und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten festzustellen.


Reizdarmsyndrom - Kräutermedizin - Hintergrund

Das Reizdarmsyndrom ist eine funktionelle Störung des Darms, die durch das Auftreten von Bauchschmerzen im Bereich des Dickdarms im Unterbauch gekennzeichnet ist. Zu den häufigsten Symptomen gehören auch Schmerzen, Völlegefühl im Magen und Darm Unregelmäßigkeit (Verstopfung oder Durchfall). Die Ursachen, die Reizung des Darms fördern können, sind Stress, Angst, unausgewogenes Essen und schließlich ungesunde Lebensgewohnheiten.

Heilpflanzen und Ergänzungsmittel, die für das Reizdarmsyndrom nützlich sind

Alchemilla, Eibisch, Dill, Kümmel, ESCOLZIA, Fenchel, Kamille, cinquefoil, Satureja, Preiselbeere, Baldrian, Preiselbeere, tilia quälenden, weiß Nussbaum, Algen, Hafer, Basilikum, Karotte, Zimt, Artischocke, Apfel, Gerste, Brokkoli, Reis, Kürbis, Rosmarin, Gerste.