Home »

Bluttests

Von Dr. Luca Franzon

Einführung

Ich denke, es ist richtig, dass ein Fitness-Profi in der Lage ist, die Gesundheit der Benutzer grob zu bewerten, und dass er dies tun kann, indem er die Bluttestberichte liest, die Fitness-Praktizierende oft mit sich bringen Einschreibung in das Fitnessstudio.Bluttests

Es ist klar, dass der Ausbilder kein Arzt ist, und dass er absolut keine Diagnose stellen oder sich eine seltsame Alchemie empfehlen sollte, die sich für die Teilnehmer des Fitnessstudios als ungesund erweisen würde.

Meine Absicht ist es, die verschiedenen Gegenstände, die normalerweise bei den häufigsten Bluttests gefunden werden, zusammenzufassen und ihre Bedeutung zu erklären. Diejenigen, die körperliche Aktivität ausüben, sollten mindestens einmal im Jahr Bluttests durchführen, um zu sehen, wie ihr Körper funktioniert, und möglicherweise medizinisch eingreifen, wenn etwas schief geht. Ich werde nicht absichtlich die Maßstäbe in die Werte setzen, die ich erklären werde, weil ich sie aus zwei Gründen für nutzlos halte. Erstens müssen wir keine Diagnose stellen, zweitens, in jedem Alter, abhängig von der Pathologie, die vorhanden sein kann, abhängig von der Art der Ausbildung und Ernährung Sie unterliegen Variationen, so dass die Angabe von Referenzwerten anstelle von Klarheit die Dinge komplizieren würde. Für eine rationale Beschreibung nehme ich als Richtschnur bei den Bluttests, die mir mein Sportarzt empfiehlt, alle 6 Monate das C-Profil zu dismetabolisieren.





Blutbild

Es ist der am häufigsten durchgeführte Bluttest. Wird verwendet, um die Anzahl der roten Blutkörperchen (Erythrozyten), weißen Blutkörperchen (Leukozyten), Thrombozyten (Thrombosen), Hämoglobin zu zählen. Bei der Anzahl der weißen Blutkörperchen liefert das Labor gewöhnlich auch den Prozentsatz jeder Art von weißen Blutzellen (NEUTROPHILE Granulozyten, Eosinophile und Basophile, MONOZYTEN, Lymphozyten). Es wird auch als hämochromozytometrisch bezeichnet, was wörtlich "Messung der Farbe des Blutes und der Anzahl seiner Zellen, dh der Globuli" bedeutet.
Mal sehen, was sind die Unterpunkte des Blutbildes.

Rote Kugeln

oder Erythrozyten, sind Zellen, die Sauerstoff und Kohlendioxid tragen.

Weiße Kugeln

auch Leukozyten genannt. Es gibt verschiedene Arten: Basophile, Eosinophile, Lymphozyten, Monozyten, Neutrophile. Ihre Aufgabe ist es, den Körper vor Infektionen zu schützen. Der Test, der den Prozentsatz der verschiedenen weißen Blutzellen im Blut zeigt, wird Leukozytenformel genannt.

NEUTROPHILE

Sie gehören zur Reihe der weißen Blutkörperchen und stellen die zahlreichste Klasse dar; Sie nehmen im Allgemeinen an bakteriellen Infektionen zu.

LYMPHOCYTES

Zellen, die zu einer Gruppe weißer Blutkörperchen gehören, die für die Funktion des körpereigenen Immunsystems von wesentlicher Bedeutung sind; Sie nehmen im Allgemeinen an viralen Infektionen zu.

MONOZYTEN

sie sind große Blutzellen, größer als die anderen weißen Blutkörperchen.

Eosinophilen

es ist eine Vielzahl von weißen Blutkörperchen; Sie nehmen im Allgemeinen bei Allergien oder Parasitenbefall zu.

Basophile

Eine der Formen von weißen Blutkörperchen oder Leukozyten.

PLATTEN

Sie sind die kleinsten figürlichen Elemente des Blutes, die zur Koagulation beitragen; sich in bestimmten Situationen (Trauma, Wunden, Blutungszeit) zusammenblocken Blockade bluten. Ihre Aggregation ist ein ungünstiges Phänomen, wenn sie unter normalen Bedingungen auftritt, weil sie zu Thrombosen führen kann. Ihre Abnahme verursacht Veränderungen der Hämostase mit Verlängerung der Blutungszeit.

HEMOGLOBIN

Protein, Hauptbestandteil der roten Blutkörperchen, hauptsächlich zum Transport von Sauerstoff aus den Lungen in die Gewebe; Auf seiner Reise in das venöse Blut transportiert Hämoglobin Kohlendioxid in die Lunge, aus dem es mit der Ausatemluft ausgestoßen wird. Seine Bildung findet im Knochenmark gleichzeitig mit der von unreifen Erythrozyten statt.

HÄMATOKRIT

Untersuchung, die den Prozentsatz roter Blutkörperchen im Vergleich zum flüssigen Anteil des Blutes misst; seine Abkürzung ist HMT.

MCV

Es ist das durchschnittliche korpuskuläre Volumen der roten Blutkörperchen.

V.E.S

Symbol, das für "Geschwindigkeit der Eritro-Sedimentation" steht; In der Praxis berechnet es die Zeit, die der feste Teil des Blutes (rote Blutkörperchen) benötigt, um sich vom flüssigen Teil (Plasma) zu trennen.
Dies sind keine sehr genauen Werte, da die ESR normal sein kann, selbst wenn die Infektion bereits vorhanden ist, oder sie kann hoch sein, wenn sie bereits geheilt ist, so dass die Meinung des Arztes mehr denn je notwendig ist.

Fibrinogen

Proteinsubstanz, die mit anderen Gerinnungsfaktoren interferiert, um die Blutgerinnung zu fördern, da sie zu Fibrin wird.

GLUCOSE

Gibt die Konzentration von Glukose im Blut an, Zucker, der aus dem Stoffwechsel von Glykogen, Aminosäuren und Fetten stammt, die mit Nahrung aufgenommen wurden.

TRANSAMINSAI GOT oder AST

Sehr wichtiges Enzym, es wird "Glutamin-Oxalessigsäure-Transaminase" genannt, die im Code als GOT oder AST (Aspartat-Transferase) bezeichnet wird. Es ist in der Leber vorhanden und wird analysiert, um die hepatischen Zustände zu untersuchen, die kardialen und auch diejenigen, die mit der Veränderung jener Muskeln zusammenhängen, die die Bewegungen des Skeletts koordinieren.

TRANSAMINASI GPT oder ALT

Sehr wichtiges Enzym in der Leber. Es wird "Glutaminsäure-Pyruvat-Transaminase" in der Abkürzung GPT oder ALT (Alanin-Aminotransferase) genannt; Seine Werte geben die genaue Bewertung der Schwere der Veränderung der Leber.

PHOSPHATASEALKALIN

Es ist ein Enzym, das im Blut gemessen werden kann, produziert vom Darm, der Leber, Knochen und Plazenta; es ist in den Gallenwegen gefunden. Seine Dosierung wird durchgeführt, um in einer bestimmten Weise mögliche Knochenpathologien zu ermitteln.

Creatinin

Es ist eine Komponente des Blutkörperchen, die mit dem Urin ausgeschieden wird; signalisiert die Funktionsfähigkeit der Niere, da sie von den Nieren selbst über den Urin ausgeschieden wird. Wenn das Vorhandensein von Kreatinin im Blut zu hoch ist, bedeutet dies, dass die Nieren es nicht im Urin passieren können, so dass sie ihre Arbeit nicht gut machen. Eine Diät, die starke Fleischmengen durchdringt, kann diesen Wert erhöhen.

Harnsäure

Das Vorhandensein von Harnsäure im Blut wird als Urämie bezeichnet. Es ist ein Abfallprodukt des Eiweißstoffwechsels und sollte aus dem Körper über die Nieren in Urin ausgeschieden werden. Wenn dies nicht geschieht, erhöht sich die Harnsäure im Blut. Siehe: Diät und Gicht.

Gesamtbilirubin

Es ist ein Pigment in der Galle des Menschen enthalten. Es wird in der roten Blutkörperchen am Ende ihres Lebens abgebaut nach dem Abriss gehör Hämoglobin reformiert. Es wird vom Blut zur Leber transportiert, die es in Wasser löslich macht. Es ist eingeteilt in direktem Bilirubin geteilt (bereits von der Leber gebildet wird) und indirekte (noch nicht „bearbeitet“ von der Leber). Wenn die Leber krank wird oder überschüssige rote Blutkörperchen zerstört werden, erhöht sich Bilirubin.

Gesamtcholesterin

Es ist ein Fett; wichtiger Bestandteil der Zellen des Organismus. Es kann aus Lebensmitteln stammen, aber die meisten werden von der Leber aus einer Vielzahl von Substanzen hergestellt. Die Suche nach dieser Substanz im Blut hilft bei der Forschung Triglyceride, lipemia den Zustand des Organismus zu beurteilen. Es kann (durch Gallensäuresynthese) über die Leber (Leber) oder den Darmweg eliminiert werden. Es ist in zwei Gruppen unterteilt:

  • Cholesterin HDL (High Density Lipoproteine, HDL), die eine Schutzwirkung gegen arterielle Verschlusskrankheit zu haben scheint, weil die mit hohem Dichte Proteinen, die eine sehr große Struktur zu ihrem Durchgang in den Arterien als Fänger des gleichen ripulendole von arteriosklerotischen Ablagerungen wirken.
  • Cholesterin (Low Density Lipoproteins, LDL) erhöht das Risiko, Atherosklerose zu entwickeln.

TRIGLYCERIDEN

Sie sind Fettstoffe, die in der Leber produziert oder mit Nahrung aufgenommen werden. In Kombination mit höherer Cholesterin, Triglyceride es stellt einen Risikofaktor, da es schädigt die Arterien erhöhen das Risiko von Herz-Kreislauf-Krankheit zu erhöhen.

Albumin

Es ist ein Protein in der Leber produziert; es hat viele Funktionen, aber am wichtigsten ist es, den Flüssigkeitsspiegel in den Blutgefäßen konstant zu halten; Wenn die Konzentrationen niedrig sind, verteilen sich die Flüssigkeiten im Gewebe und verursachen Schwellungen.

GLOBULINE-REIHE

Globuline, die die Funktion von Antikörpern haben. Sie sind in 5 verschiedene Klassen eingeteilt: IgG, IgA, IgM, IgD, IgE.

FERRITIN

Zeigt das Eisen auf der Ebene der Leber an, dh die Eisenreserve.

Die Hoffnung ist, eine Richtlinie gegeben zu haben, um nicht vor einem medizinischen Bericht der Blutchemie basisch zu bleiben, ohne irgendetwas klar zu dem Arzt zu entfernen, der für die Diagnose verantwortlich ist, und den ich unersetzliche Zahl betrachte, mit der in verschiedenen Situationen, so zusammenarbeitet Sie können Benutzer auf eine gesunde und profitable Weise schulen.