Brennnessel und Anbau

Brennnessel und Anbau

Neben der Verbesserung der Population von nützlichen Insekten bietet das Vorhandensein von Brennnesseln im Garten viele andere wünschenswerte Eigenschaften.

Das Wachstum von Nesseln ist ein sehr bedeutender Indikator für die hohe Fruchtbarkeit des Bodens, insbesondere von Phosphor und Nitraten.

Brennnesseln enthalten viel Stickstoff und werden daher als Kompostbestandteil (zu Hause) oder als Flüssigdünger verwendet, der trotz seiner geringen Phosphatgehalte immer noch eine gute Quelle für Magnesium, Schwefel und Eisen ist.

Die Nesseln gehören auch zu den wenigen Pflanzen, die auf pollenreichen Böden gedeihen, ja gedeihen (was im Übermaß die Entwicklung der Flora verhindert).

Jüngste Experimente haben gezeigt, dass Brennnesseln aufgrund ihrer positiven Auswirkungen auf die Mikro- und Makrofauna des Gartens eine nützliche Flora für andere Sorten darstellen.

Auf der anderen Seite kann Brennnessel ein Unkraut werden und seine Mahd kann drastisch seine Bevölkerung erhöhen. Die regelmäßige und anhaltende Bearbeitung des Bodens (Hacken) kann die Anzahl der Nesselpräparate deutlich reduzieren; in der gleichen Weise, die Verwendung von Herbiziden wie 2,4-D? und das Glyphosat ?? stellt eine wirksame Kontrollmaßnahme für seine Erweiterung dar.

Ähnliche Bilder