Die Bewegung als erste Medizin

Bewegung ist gut für die Gesundheit, in manchen Fällen gibt es Krankheiten wie Fettleibigkeit, Herzschmerz und Osteoporose, die sich durch Gymnastik bemerkbar machen

Wie oft kommt es vor, dass eine hartnäckige Krankheit nicht heilt, obwohl sie alle vorgeschriebenen Behandlungen durchgeführt hat? Manchmal passiert es genau so und am Ende der Behandlung ist es notwendig, mit einem neuen Medikament zu beginnen, weil es zunächst keine validen Ergebnisse gab.

Aber manchmal würde es nicht so viel Medizin brauchen, es wäre genug zu versuchen, aktiv zu bleiben, um den Körper zu stärken und ihm zu helfen, die Krankheit zu kämpfen: Störungen wie Herzschmerz, zu hoher Blutdruck, Fettleibigkeit und spvrappeso, die Osteoporose, haben die Eigenschaft zu verbessern, wenn Sie eine gute Bewegung machen.

Die Vorteile sind zahlreich, aber es scheint, dass es keine Beständigkeit und Interesse gibt, um mit einem typischen Tag, der das Fahrrad beinhaltet, umgehen zu können. Der kleine Wunsch, sich einer Müdigkeit und einer Verpflichtung in mehr ', wenig Zeit und wenig Energie zu stellen, so dass Sie es vorziehen, sich in einem halbheilenden Zustand zu sonnen, in der Hoffnung, dass die Medikamente hilfreich sind, um zu heilen.

Bewegung zu machen, bedeutet nicht notwendigerweise, mit schweren Trainingsprogrammen zu arbeiten, die den Körper und den Geist belasten, sondern bedeutet vielmehr, den Körper in Bewegung zu setzen, mit organisierten Regenerations- und Aktivitätsprogrammen.

Es gibt viele Arten von Gymnastik zur Auswahl: Es muss berücksichtigt werden, dass, um eine gesunde Bewegung ohne Anstrengung des Muskel-Skelett-Systems zu machen, Aerobic und Gymnastik geeignet sind, je nach Alter und Beschwerden, die Sie wollen. um sich zu kümmern, während man sich frei bewegt, ohne zu viel für sich selbst zu verlangen, können Joggen und lange Spaziergänge oder Radfahren auf Radwegen, weit entfernt von Verschmutzung, geeignet sein.