Externe Hämorrhoiden: Ursachen, Symptome, Behandlungen und natürliche Heilmittel

Externe Hämorrhoiden sind eine ziemlich häufige Pathologie. Seine Symptome manifestieren sich besonders bei denen, die sich unter starkem Druck dem Unterleib unterziehen. Die Ursachen, die externe Hämorrhoiden auslösen, sind unterschiedlich, aber mit der richtigen pharmakologischen Behandlung oder natürliche Heilmittel können wir dieses Problem lindern und den Heilungsprozess beschleunigen.

Externe Hämorrhoiden: Was sind die Ursachen, die sie auslösen, welche Symptome manifestiert sind und welche Heilmittel und natürlichen Heilmittel können wir heilen?

Hämorrhoiden sind das Ergebnis einer starken Entzündung der Venen, die in den Anus und in das Rektum befinden und sind in zwei Typen unterteilt: interne Hämorrhoiden und äußere Hämorrhoiden. Äußere Hämorrhoiden sind leicht zu erkennen, wenn sie sich außerhalb der Perianallinie entwickeln. Um Schmerzen zu lindern und äußere Hämorrhoiden behandeln kann auf verschiedene medikamentöse Behandlungen und Naturheilmittel zurückgreifen, sondern auch den Lebensstil und die Änderung Art der Ernährung verbessern ist wichtig, dieses lästige Problem zu umkehren.

Was sind sie?

Hämorrhoiden sind vaskularisierte Gewebe im Anus, die den Stuhlgang unterstützen. Wenn sie sich entzünden, können sie verschiedene Probleme verursachen.

Äußere Hämorrhoiden werden durch erhöhten Blutdruck in den Hämorrhoidalvenen verursacht, wodurch sie anschwellen, was zu Schmerzen, Juckreiz und Blutungen führt.

Externe Hämorrhoiden sind eine sehr häufige Erkrankung, vor allem bei Menschen im Alter von über 50, und obwohl sie nicht eine sehr ernste Zustand sind, kann in einem solchen Ausmaß verschlechtern, wenn die unerträglichen Schmerzen zu machen.

In einigen Fällen können sich externe Hämorrhoiden spontan zurückbilden, bis sie ganz verschwinden oder sich

verschlimmern und zu Fissuren oder Fisteln führen.

Die meisten Menschen von externen Hämorrhoiden leiden, schämen sich für ihr Problem und nicht mit niemandem reden, ohne zu wissen, dass, wenn sie nicht richtig behandelt, können die externen Hämorrhoiden verschlechtern, bis sie schwächende wird.

Bei Verdacht auf äußere Hämorrhoiden ist daher ein fachärztlicher Besuch so schnell wie möglich zu empfehlen.

Die Ursachen

Externe Hämorrhoiden werden durch starken Bauchdruck verursacht. Dieser Druck kann auf verschiedene Faktoren zurückzuführen sein:

  • Anstrengung beim Heben schwerer Lasten
  • lange Phasen der Sitzlosigkeit
  • chronischer Durchfall
  • Verstopfung für längere Zeit
  • Schwangerschaft
  • Morbus Crohn

Eine sitzende Lebensweise, Mangel oder Abwesenheit von körperlicher Aktivität und falsche Ernährung kann den Status von externen Hämorrhoiden verschlimmern.

Symptome

Im Gegensatz zu internen Hämorrhoiden sind externe Hämorrhoiden leicht erkennbar.

Die ersten Symptome, die externe Hämorrhoiden manifestieren, sind:

  • akute oder chronische Schmerzen
  • Auftreten von fleischigen Auswüchsen rund um den Anus
  • anal Juckreiz
  • Blutung

Die Symptome werden durch kontinuierliches Reiben aufgrund der täglichen Körperpflege noch verschlimmert.

In einigen besonders schweren Fällen können externe Hämorrhoiden thrombosiert werden, was zu einem harten, taktilen Auswuchs um den Analbereich aufgrund eines Blutgerinnsels führt.

Wie lange dauern die Symptome von externen Hämorrhoiden?

Die Dauer der Entzündung kann abhängig vom Subjekt und seinen Gewohnheiten variieren. Auf jeden Fall ist es besser zuerst einen Proktologen zu besuchen.

Die Behandlungen

Zur Behandlung äußerer Hämorrhoiden können wir auf verschiedene Techniken und pharmakologische Behandlungen zurückgreifen:

  • Anti-entzündliche Gele, Cremes und Salben: auf dem Markt können wir verschiedene topische Medikamente finden, um die Symptome von nicht blutenden externen Hämorrhoiden zu lindern. Die Cremes, Gele und Salben, die wir in Apotheken finden können von Feuchtigkeitscremes und ölige Elementen vorgenommen werden das Brennen oder Jucken im Fall von externen Hämorrhoiden mild zu beruhigen. Wenn wir von einem ernsten Problem von Blutungen externe Hämorrhoiden leiden, thrombosierte dh, wird der Arzt Salben Cortison und Anästhetikum Wirkstoffe verschreiben, die Blutung wird helfen, die Entzündung zu umkehren und reduzieren. Die Salben, Cremes und Gele sollten nach der persönlichen Intimhygiene auf das betroffene Gebiet aufgetragen werden. Die Heilungszeiten von externen thrombosierten Hämorrhoiden können abhängig von dem Subjekt und der Schwere des Problems variieren.
  • Laserbehandlung: Die Laserbehandlung ist eine sichere und nicht-invasive Operation. In der Praxis werden die Hämorrhoiden nicht entfernt, sondern ausgetrocknet, so dass sie in ihren natürlichen Zustand zurückkehren können. Die Behandlung von externen Hämorrhoiden mit dem Laser bietet keine Vollnarkose und ist eine Operation, die in etwa 20-30 Minuten stattfindet. Es erfordert keinen Krankenhausaufenthalt und die Heilungszeit beträgt nur 3 Wochen.
  • Elastische Ligatur: Eine weitere, eher gängige Methode zur Lösung des Problems der äußeren Hämorrhoiden ist die elastische Ligatur. Elastische Ligation ist eine nicht-ausweichende Behandlung und besteht aus einem elastischen Band, das direkt um die Basis von externen Hämorrhoiden aufgetragen wird und so den Blutfluss verhindert. In ein paar Tagen schrumpfen externe Hämorrhoiden und verschwinden dann vollständig.

Natürliche Heilmittel

Um das Problem der externen Hämorrhoiden zu lindern, zusätzlich zu pharmakologischen Behandlungen und Operationen, können wir auch auf einige natürliche Heilmittel angewiesen und kleine Maßnahmen in Bezug auf die persönliche Hygiene und Ernährung.

  • Rosskastanie: Die Rosskastanienextrakt enthält mehrere Grundstoffe, die die Entzündung von äußeren Hämorrhoiden lindern helfen. Wir finden die Rinde der Rosskastanie in der Kräutermedizin, wo es in verschiedenen Formen, wie die Salbengrundlage von Rosskastanienextrakt verkauft wird, die Schmerzen und Juckreiz, oder in homöopathischen Körnchen entlastet oral eingenommen werden.
  • Zypresse: Das ätherische Öl der Zypresse ist reich an Flavonoiden und Polyphenolen, starken Antioxidantien, die die Durchblutung mit positiven Auswirkungen auf Hämorrhoiden verbessern. Wir können Zypressenextrakt in Form von Kapseln finden, die oral eingenommen werden.
  • Aloe Vera: Aloe Vera ist ein Allheilmittel für innere und äußere Hämorrhoiden.Sein fantastisches Gel mit starker entzündungshemmender Wirkung kann Schmerzen lindern und Irritationen deutlich reduzieren. Es lindert auch die lästigen Juckreiz und Brennen, reduziert die Schwellung und blockiert die Blutung, die die äußeren thrombosierten Hämorrhoiden charakterisieren.

Macht

Wenn Sie an externen Hämorrhoiden leiden, ist eine Änderung des Lebensstils und der Ernährung ein entscheidender Schritt.

Wenn Sie an externen Hämorrhoiden leiden, müssen Sie Lebensmittel wie:

  • besonders scharf oder stark gewürzte Speisen
  • Fett und gereifter Käse
  • Würste aller Art
  • Schaltier
  • Schokolade
  • Alkohol
  • hohe Dosen Kaffee

Diese Lebensmittel können den Zustand von externen Hämorrhoiden erheblich verschlechtern, während es gut ist, Lebensmittel wie:

  • Vollkornprodukte
  • Obst
  • besonders grünes Blattgemüse
  • Milchfermente
  • eine reichlich vorhandene Menge Wasser

Wenn eine leichte körperliche Aktivität mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung kombiniert wird, wird die Heilung von externen Hämorrhoiden schneller und weniger schmerzhaft sein.

Praktischer Rat

Um eine Verschlechterung des Zustandes von externen Hämorrhoiden zu vermeiden, gibt es einige kleine Vorsichtsmaßnahmen, die getroffen werden können:

  • Ableitungsbad: Das Ableitungsbad ist ein natürliches Heilmittel, das für verschiedene Störungen verwendet wird. Diese Praxis besteht darin, das betroffene Gebiet mit einem weichen Schwamm und frischem Wasser zu kühlen. Es ist wichtig, dass das Wasser eine akzeptable Temperatur hat und nicht zu kalt ist, um den Körper nicht zu schockieren.
  • Erfrischende Bäder: füllen Sie die Badewanne mit ein paar Zentimeter warmem Wasser. Sie müssen in der Wanne sitzen und dort für ungefähr 20 Minuten bleiben und mit einem weichen und frischen Tuch trocknen. Wiederholen Sie die Operation 3-4 mal am Tag.
  • Entzündungshemmende Medikamente: nehmen Sie entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs), um Schmerzen zu lindern und die Verringerung von Entzündungen zu beschleunigen.
  • Baumwollleinen: Tragen Sie ausschließlich Unterwäsche aus Baumwolle und immer sauber.