Feuchthaltemittel in Kosmetika

Die Feuchthaltemittel sind hygroskopische und wasserlösliche Substanzen, die in die Formulierung eingeführt werden, um einen korrekten Grad an Feuchtigkeit aufrechtzuerhalten, wodurch eine Verdampfung verhindert und somit die Produktoberfläche getrocknet wird.

Die Befeuchtungsmittel werden zusätzlich dazu, dass sie als Mittel gegen Dehydratisierung für die Formulierungen verwendet werden, auch als Mittel gegen die Dehydratisierung für die Haut verwendet. Die häufigsten Feuchthaltemittel gehören zu verschiedenen chemischen Kategorien.

  1. Zuckeralkohole
    1. Glyzerin
    2. Sorbitol

Glycerin ist eine natürliche Substanz, die in Fetten und Ölen pflanzlichen und tierischen Ursprungs vorkommt. Es ist eine farblose, geruchlose, geruchlose, viskose Flüssigkeit. Es löst sich sowohl in Wasser als auch in Alkohol gut auf, während es in Ethern und vielen anderen organischen Verbindungen unlöslich ist. Es ist das am häufigsten verwendete Feuchthaltemittel in jeder Art von Produkt.

  1. GLYKOLE
    1. Propylenglykol
    2. Butylenglykol
    3. Pentylenglykol
    4. Dipropylenglykol

Neben der Feuchthaltemaßnahme weisen Glykole (insbesondere Pentylenglykol) auch eine gute antimikrobielle Aktivität auf.

  1. POLYETHYLENGLYCOL oder PEG

Polyethylenglycol (PEG) ist ein Polymer, das durch Polymerisation von Ethylenoxid hergestellt wird. Es gibt verschiedene Arten von Polyethylenglykol, klassifiziert nach der durchschnittlichen Länge der Moleküle, dh die durchschnittliche Anzahl n in der nachstehenden Formel. Diese Variation der durchschnittlichen Länge der Moleküle entspricht unterschiedlichen physikalischen Eigenschaften (wie Viskosität) und verschiedenen praktischen Anwendungen von Polyethylenglykol, während die chemischen Eigenschaften fast identisch sind. Die häufigsten Exponenten dieser Klasse sind solche mit Molekulargewichten von 200, 300, 400 und 600, deren INCI-Bezeichnungen jeweils PEG-4, PEG-6, PEG-8, PEG-12 sind. Das Polyethylenglykol ist in Wasser, Methanol, Benzol, Dichlormethan löslich und in Diethylether und Hexan unlöslich. Es wird mit hydrophoben Molekülen kombiniert, um nichtionische Tenside herzustellen.

Feuchthaltemittel
Formulierung 1
ZUTATENFUNKTION

Wasser.

Feuchtigkeits-

Carbomer

Verdickungsmittel / Viskositäts.

Glyzerin.

Benetzen.

Propylenglykol.

Benetzen.

Methylparaben

Konservierungsmittel.

propylparaben

Konservierungsmittel.

Triethanolamine.

Neutralisierungs.

Formulierung 2
ZUTATENFUNKTION

Wasser.

Feuchtigkeits-

Carbomer.

Verdickungsmittel / Viskositäts.

Methylparaben.

Konservierungsmittel.

Glyzerin.

Benetzen.

EDTA.

Chelatbildner.

PVP / VA-Copolymer.

Harz zur Erhaltung der vor allem in Haargelen verwendeten Form.

Triethanolamine.

Neutralisierungs.

DMDM-Idantoin.

Konservierungsmittel.

Formulierung 3 Creme O / A
ZUTATENFUNKTION

Avocadoöl

Fettphase.

Vaselineöl

Fettphase.

Sheabutter

Fettphase.

Stearin.

Fettphase.

Cetylstearylalkohol.

Fettphase.

C12-20 PEG-8 Esterester.

Emulgator.

Silikonöl.

Synthetische Fettphase.

Mischung aus Parabenen.

Konservierungssystem.

Glycerin.

Benetzungsmittel.

EDTA.

Sequestriermittel.

Zitronensäure

Säurekorrektor und natürliches Antioxidans.

Parfüm.

Mischung, die der Formulierung den charakteristischen Geruch verleiht.

Wasser.

Feuchtigkeits-

Geschmeidig machende Mischung.

Emollient Aktion.

BHA oder Butylhydroxyanisol.

Antioxidans.

IMU oder Imidazolinidylharnstoff.

Konservierungsmittel.

Cyclosiloxan Pentamer (Siliconderivat)

Synthetische Fettkörper. Emollient Agenten.

Formulierung 4 Milch O / A
ZUTATENFUNKTION

Mandelöl

Fettphase.

Palmitinsäureoctylester

Synthetische Fettphase.

PEG-400-Stearat und Steareth-2

Emulgierendes Fettphasengemisch.

Steareth-21

Emulgator.

Cetylstearylalkohol.

Fettphase.

Silikonöl.

Synthetische Fettphase.

Mischung aus Parabenen.

Konservierungssystem.

Glycerin.

Benetzungsmittel.

EDTA.

Sequestriermittel.

Zitronensäure.

Säurekorrektor und natürliches Antioxidans.

Parfüm.

Mischung, die der Formulierung den charakteristischen Geruch verleiht.

Wasser.

Feuchtigkeits-

Bisabololo

Beruhigende Handlung.

Kamille Glycerinsäure-Extrakt.

Beruhigende Handlung.

Sorbitol.

Benetzen.

BHA oder Butylhydroxyanisol.

Antioxidans.

IMU oder Imidazolinidylharnstoff.

Konservierungsmittel.

Cyclosiloxan Pentamer (Siliconderivat)

Synthetische Fettkörper. Emollient Agenten.