Glucobay — Packungsbeilage

Wirkstoffe: Acarbose

Glucobay 50 mg Tabletten
Glucobay 100 mg Tabletten

Die Packungsbeilagen von Glucobay sind für die Pakete verfügbar:

Indikationen Warum benutzen Sie Glucobay? Wofür ist es?

Glucobay enthält den Wirkstoff Acarbose, der zu der Gruppe der als orale Antidiabetika bekannten Arzneimittel gehört.

Glucobay ist ein Arzneimittel zur Behandlung von:

  • Nicht insulinabhängiger Diabetes mellitus bei Patienten, die sich allein oder in Kombination mit oralen Antidiabetika einer Diätbehandlung unterziehen.
  • Insulinabhängiger Diabetes mellitus bei Patienten, die sich einer Insulin und Diättherapie unterziehen.

Gegenanzeigen Wenn Glucobay nicht verwendet werden sollte

Nehmen Sie Glucobay nicht ein:

  • wenn Sie allergisch gegen Acarbose oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind
  • wenn Sie schwanger sind oder stillen (siehe "Schwangerschaft und Stillzeit");
  • wenn Sie leiden unter chronischen Enteropathien (Darm-Entzündungen oder Geschwüren, teilweise Darmverschluss oder Darmverschluss Prädisposition) verbunden ist oder nicht mit der Verdauung und Resorption Störungen (zum Beispiel Gluten Krankheiten);
  • wenn Sie unter 18 sind;
  • wenn Sie an Krankheiten leiden, die durch einen Anstieg der intestinalen Gasproduktion wie Roemheld-Syndrom, große Hernien, Obstruktionen oder Darmgeschwüre verschlimmert werden können;
  • wenn Sie sich einer Gastrektomie unterzogen haben (chirurgische Entfernung eines Teils oder des gesamten Magens);
  • wenn Sie schwere Nierenprobleme haben (schwere Nierentumoren [Kreatinin-Clearance <25 ml / min]);
  • wenn Sie schwere Leberprobleme haben (schwere Leberfunktionsstörung, z. B. Leberzirrhose).

Vorsichtsmaßnahmen für den Einsatz Was müssen Sie vor der Einnahme von Glucobay wissen?

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Glucobay einnehmen.

Es ist unbedingt notwendig, seine Diät einzuhalten, auch wenn er Glucobay einnimmt. Wenn Sie Ihre Diät nicht einhalten, erhöht sich das Risiko von Nebenwirkungen (siehe Parafraph 4).

Hören Sie nicht auf, Glucobay zu Verwendung, ohne vorher mit Ihrem Arzt gesprochen zu haben, da es bei Absetzen der Behandlung zu einer Erhöhung des Blutzuckerspiegels (Blutzuckerspiegel) kommen kann.

Glucobay hat eine antihyperglykämische Wirkung, induziert jedoch selbst keine Hypoglykämie (übermäßige Blutzuckerminderung) bei Personen, die nur eine Diät einnehmen.

Wenn Glucobay zusätzlich zu anderen Medikamenten Antidiabetika verschrieben wird (zB Sulfonylharnstoffe, Metformin oder Insulin), ein Rückgang der Blutzuckerwerte kann eine Dosisanpassung dieser Arzneimittel erforderlich. Wenn Sie eine akute Hypoglykämie entwickeln, wird Ihr Arzt Glukose zur schnellen Korrektur von Hypoglykämie verschreiben.

Fälle von fulminanter Hepatitis wurden während der Glucobay-Therapie berichtet. Ihr Arzt wird den Grad der Leberenzyme (Proteine, die in der Leber gefunden werden) in den ersten 6-12 Monaten nach der Behandlung, und wenn er eine Erhöhung ihrer Ebene beobachten, könnte die Dosierung von Glucobay reduzieren oder die Behandlung abbrechen (siehe Abschnitt 4).

Die Glucobay-Therapie sollte in dem Dokument dokumentiert werden, das den diabetischen Status des Patienten bestätigt.

Kinder und Jugendliche

Die Verträglichkeit und Wirksamkeit von Acarbose bei Patienten unter 18 Jahren wurde nicht nachgewiesen.

Wechselwirkungen Welche Medikamente oder Lebensmittel können die Wirkung von Glucobay verändern?

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Arzt informieren, wenn Sie Folgendes einnehmen:

  • andere Antidiabetika (Sulfonylharnstoffe, Metformin oder Insulin). Dies liegt daran, in Patienten, die gleichzeitig mit Glucobay behandelt und diese Arzneimittel, Blutzuckerwerte als hypoglykämischen und damit Ebenen beeinträchtigt werden kann, müssen Sie möglicherweise eine Dosisanpassung des letzteren. Glucobay hat eine antihyperglykämische Wirkung, verursacht aber selbst keine Hypoglykämie. Einzelne Fälle von hypoglykämischem Schock wurden berichtet.
  • Digoxin (Medizin, die verwendet wird, um die Stärke und Geschwindigkeit der Kontraktion des Herzens zu erhöhen). In Einzelfällen kann Glucobay die Bioverfügbarkeit von Digoxin beeinflussen, so dass eine Dosisanpassung erforderlich ist.
  • Cholestyramin (Arzneimittel, das zur Behandlung von hohen Cholesterin), intestinale Adsorbentien (Substanzen, die in der symptomatischen Behandlung von Diarrhoe verwendet, das Wasser in dem Darm zu adsorbieren und dadurch kompaktiert Kot) oder Verdauungsenzyme (Arzneimittel, die Verdauung zu unterstützen). Sie sollten diese Arzneimittel nicht gleichzeitig mit Glucobay einnehmen, da diese die Wirkung von Glucobay beeinträchtigen können.
  • Neomycin (Antibiotikum zur Behandlung von Infektionen). Die gleichzeitige Anwendung von Glucobay und oralem Neomycin kann zu einer stärkeren Senkung des postprandialen Blutzuckerspiegels (Blutzuckerspiegel nach der Mahlzeit) und zu einem erhöhten Risiko für Magennebenwirkungen führen. In diesem Fall kann Ihr Arzt entscheiden, Ihre Glucobay-Dosis vorübergehend zu reduzieren.
  • Es wurde keine Wechselwirkung mit dem Dimethicon und dem Simethicon beobachtet (Arzneimittel, die für Darmerkrankungen wie Meteorismus, dh übermäßige Luft im Magen, verwendet werden).
  • Arzneimittel der Fluorchinolon-Klasse (Antibiotika zur Behandlung von Infektionen).Die gleichzeitige Anwendung dieser Arzneimittel mit Glucobay kann den Glukosespiegel verändern und das Risiko einer Hypoglykämie (übermäßige Blutzuckerminderung) oder Hyperglykämie (übermäßiger Blutzucker) erhöhen.

Glucobay mit Essen und Trinken.

Der Verzehr von Saccharose (Zucker) und zuckerhaltigen Lebensmitteln während der Behandlung mit Glucobay verursacht oft Darmstörungen oder sogar Durchfall aufgrund der verstärkten Fermentation von Kohlenhydraten im Dickdarm.

Warnungen Es ist wichtig zu wissen, dass:

Schwangerschaft und Stillzeit.

Wenn Sie schwanger sind, wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, oder wenn Sie stillen, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Glucobay ist während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert.

Schwangerschaft

Glucobay sollte während der Schwangerschaft nicht angewendet werden, da es keine klinischen Studien zur Anwendung von Acarbose bei Schwangeren gibt.

Laktation.

Es liegen jedoch keine Daten zum Menschen vor, da die Möglichkeit einer Wirkung von Acarbose auf Säuglinge nicht ausgeschlossen werden kann. Es wird empfohlen, Glucobay nicht während des Stillens zu verschreiben.

Fahren und Bedienen von Maschinen

Es liegen keine Daten über die Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit und der Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen während der Behandlung mit Glucobay vor.

Dosen und Methode der Verwendung Wie man Glucobay verwendet: Dosierung

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Wenn Sie sich nicht sicher sind, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Ihr Arzt wird die für Sie geeignete Dosis bestimmen, da die Wirksamkeit und Verträglichkeit des Arzneimittels für jeden einzelnen Patienten unterschiedlich ist.

Sofern nicht anders verordnet, beträgt die empfohlene Dosis für einen Erwachsenen:

  • 1 Tablette von 50 mg (oder die Hälfte von 100 mg Tablette) 3 mal am Tag zu Beginn der Behandlung;
  • 2 Tabletten von 50 mg oder 1 Tablette von 100 mg 3-mal täglich für die Erhaltungsphase, bei Bedarf auf 2 Tabletten 3-mal täglich erhöht.

Falls sich Ihr Zustand nach 4-8 Wochen nach Beginn der Therapie nicht bessert, kann Ihr Arzt Ihre Dosis erhöhen.

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie Nebenwirkungen haben, trotz der gewissenhaften Einhaltung der vorgeschriebenen Diät. In diesem Fall kann Ihr Arzt Ihre Glucobay-Dosis reduzieren. Im Durchschnitt beträgt die effektive Dosis für einen Erwachsenen 100 mg Glucobay 3 mal täglich.

Wenn Sie dreimal täglich 200 mg Glucobay einnehmen, muss Ihr Arzt Ihre Erkrankung sehr sorgfältig überwachen.

Methode der Verwendung

Schlucken Sie die Glucobay-Tablette mit einer kleinen Menge Flüssigkeit oder kauen Sie sie und schlucken Sie die Tablette mit den ersten Bissen. In beiden Fällen nehmen Sie die Tablette zu Beginn der Mahlzeit ein.

Empfohlene Kontrollen während der Behandlung

Ihr Arzt wird das Niveau der Leberenzyme in den ersten 6-12 Monaten der Behandlung überprüfen.

In Einzelfällen kann es zu einem Anstieg der Leberenzyme ohne Symptome kommen.

In dokumentierten Fällen verschwanden diese Effekte nach Absetzen der Glucobay-Therapie.

Verwenden Sie bei älteren Menschen

Je nach Alter des Patienten ist keine Dosisanpassung erforderlich.

Verwendung bei Kindern und Jugendlichen

Da bei Kindern und Jugendlichen keine ausreichenden Informationen zur Wirkung und Verträglichkeit des Arzneimittels vorliegen, sollte Glucobay nicht bei Patienten unter 18 Jahren angewendet werden.

Anwendung bei Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion (Leber)

Bei Patienten mit vorbestehender leichter oder mittelschwerer Leberfunktionsstörung ist keine Dosisanpassung erforderlich (für Patienten mit schwerer Leberfunktionsstörung, siehe Abschnitt "Glucobay nicht einnehmen")

Anwendung bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion (Nieren)

Glucobay sollte nicht bei Patienten mit schwerer Nierenfunktionsstörung (Kreatinin-Clearance <25 ml / min) angewendet werden.

Dauer der Behandlung

Glucobay kann ohne zeitliche Beschränkung eingenommen werden.

Überdosis Was tun, wenn Sie zu viel Glucobay genommen haben

Wenn Sie mehr Glucobay einnehmen, als Sie sollten

Wenn Glucobay in Kombination mit kohlenhydratreichen Lebensmitteln oder Getränken (Zucker, Brot, Reis, Nudeln usw.) eingenommen wird, kann eine Überdosierung Meteorismus, Blähungen (Luft im Darm) und Durchfall verursachen.

Wenn Glucobay jedoch in Abwesenheit von Nahrung eine Überdosis einnimmt, sind keine übermäßigen Darmsymptome zu erwarten.

Im Falle einer Überdosierung sollten Sie innerhalb von 4 bis 6 Stunden nach Einnahme des Arzneimittels keine kohlenhydratreichen Lebensmittel oder Getränke einnehmen.

Im Falle einer versehentlichen Einnahme / Einnahme einer Überdosis Glucobay, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes Krankenhaus.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Unerwünschte Effekte Was sind die Nebenwirkungen von Glucobay?

Wie alle Arzneimittel kann dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die jedoch nicht bei jedem auftreten.

Innerhalb jeder Häufigkeitsklasse werden unerwünschte Wirkungen in absteigender Reihenfolge der Schwere angezeigt. Die Frequenzen sind definiert als:

Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Personen betreffen)

  • Luft im Darm (Blähungen)

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Personen betreffen)

Durchfall und Magen-Darm-und Bauchschmerzen.

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Personen betreffen)

selten (kann bis zu 1 von 1.000 Personen betreffen)

  • Ansammlung von Flüssigkeit in den Geweben verursacht Schwellung (Ödem);
  • gelbliche Hautfarbe und weiße Augen (Gelbsucht) nicht bekannt (Häufigkeit kann nicht anhand der verfügbaren Daten definiert werden)
  • abnorme Abnahme der Anzahl von Blutplättchen im Blut (Thrombozytopenie);
  • Überempfindlichkeitsreaktionen (Arzneimittel-induzierte Überempfindlichkeit) wie Hautausschlag, Erythem (Hautausschlag), Hautausschlag (Hautausschlag) und Nesselsucht;
  • partielle oder totale Blockade des Darms, die Schmerzen und Erbrechen verursacht (Subileus / Ileum) und intestinale Zystoide Pneumatose (besteht aus dem Vorhandensein von gasgefüllten Zysten in der Darmwand);
  • schwere Leberfunktionsstörung (Hepatitis);
  • roter Ausschlag mit kleinen Bläschen, die mit weiß / gelber Flüssigkeit gefüllt sind (generalisierte akute exanthematische Pustulose);
  • Es gibt Berichte über Leberveränderungen, Leberfunktionsstörungen und Leberschäden;
  • Einzelfälle einer fulminanten Hepatitis mit tödlichem Ausgang, insbesondere in Japan.

Die Nichteinhaltung der vorgeschriebenen antidiabetischen Diät kann die Intensität der unerwünschten Wirkungen auf den Gastrointestinaltrakt (Blähungen, Diarrhoe und gastro-intestinale und abdominale Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Dyspepsie) verstärken. Wenn diese trotz der korrekten Einhaltung der Diät auftreten, informieren Sie Ihren Arzt und höchstwahrscheinlich wird Ihr Arzt die vorübergehende oder dauerhafte Reduzierung der Glucobay-Dosis in Erwägung ziehen, die Sie einnehmen.

Bei Patienten, die mit der empfohlenen Dosis von 150-300 mg / Tag Glucobay behandelt wurden, wurden selten Veränderungen klinisch relevanter Leberfunktionstests beobachtet (3 mal über der Obergrenze der Norm). Während der Behandlung mit Glucobay können vorübergehende abnormale Werte auftreten (siehe Abschnitt "Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen").

Die Einhaltung der Anweisungen in der Packungsbeilage reduziert das Risiko von Nebenwirkungen.

Meldung von unerwünschten Wirkungen

Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, einschließlich derjenigen, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem unter www.agenziafarmaco.gov.it/it/responsabili melden.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels bereitzustellen.

Ablauf und Konservierung

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Verwenden Sie dieses Arzneimittel nicht nach dem Verfalldatum, das auf der Faltschachtel nach EXP angegeben ist. Das Ablaufdatum bezieht sich auf den letzten Tag dieses Monats. Das angegebene Verfallsdatum bezieht sich auf das Produkt in intakter Verpackung, korrekt gelagert.

In Originalverpackung bei einer Temperatur von nicht mehr als 30 ° C lagern. Vor Feuchtigkeit schützen.

Werfen Sie keine Medikamente über Abwasser oder Haushaltsabfall weg. Fragen Sie den Apotheker, wie Sie die Arzneimittel, die Sie nicht mehr verwenden, eliminieren können. Dies wird helfen, die Umwelt zu schützen.

Was Glucobay enthält

Wie Glucobay aussieht und Inhalt der Packung

40 Tabletten von 50 mg.

40 Tabletten von 100 mg.


Fonte Foglietto Illustrativo: AIFA (Italienische Arzneimittelagentur). Inhalt veröffentlicht im Januar 2016. Die vorliegenden Informationen werden möglicherweise nicht aktualisiert. Um auf die aktuellste Version zugreifen zu können, wird der Zugriff auf die AIFA-Website (Italian Drug Agency) empfohlen. Haftungsausschluss und nützliche Informationen.


Weitere Informationen zu Glucobay sind in der "Zusammenfassung der Merkmale“.