Hatha Yoga: was es ist, wofür es ist, Positionen und Vorteile

Hatha Yoga ist eine der vielen Formen des Yoga, die es gibt. Seine Positionen können der Gesundheit von Körper und Geist zahlreiche Vorteile bringen. Auch bekannt als der Yoga der Stärke, umfasst die Praxis dieses Yoga eine Reihe von körperlichen Übungen und Atmung sowie Meditationstechniken. Aber was ist Hatha Yoga im Detail? Wofür ist es? Lass uns mehr darüber herausfinden.

Was ist Hatha Yoga? Wofür ist es? Welche Positionen und Vorteile betreffen sie? Hatha Yoga ist auch als Yoga der Stärke bekannt und ist eine Art Yoga, die es Ihnen ermöglicht, von der Wirbelsäule zu profitieren, aber nicht nur. Die Praxis der Hatha Yoga umfasst eine Reihe von körperlichen Übungen oder Asanas, Meditation Techniken und Atemübungen oder Pranayama, obwohl der Mittelpunkt des Hatha Yoga gerade aus der asanas dargestellt ist. Hatha Yoga Sequenzen sind schwieriger als Kundalini Yoga und andere Arten von Yoga. Aber wie findet eine Hatha Yoga Stunde statt? Gibt es Kontraindikationen? Lass uns mehr darüber herausfinden.

Was

Was bedeutet Hatha Yoga? Was? Hatha Yoga wird auch als Yoga der Stärke bezeichnet und bietet dem Körper zahlreiche Vorteile, insbesondere die Wirbelsäule. Sein Name rührt von der Tatsache her, dass die Positionen, die ihn betreffen, besonders schwierig sind und in der Tat erhebliche Anstrengungen erfordern; obwohl eine andere Interpretation die Vereinigung von "Ha" als "Sonne" und "Tha" als "Mond" betrifft.

Was sind die

Ursprünge von Hatha Yoga? Es ist vielleicht der derzeit besten Yoga bekannt - wahrscheinlich, weil die meisten geeignet, um geistige und körperliche Gesundheit derjenigen, die im Westen leben - deren Ursprünge reichen zurück in die Ausarbeitung des ersten Tantra, die Texte von Hindu gedacht: Hatha Yoga ist ein Teil der Strom des tantrischen Yogas - als Kundalini Yoga, Mantra Yoga, Laya Yoga und Raja Yoga - für die, die durch die starre Disziplin und Kontrolle von Körper und Geist, ist es möglich, die Verbindung zwischen dem individuellen selbst und dem selbst zu stimulieren universal.

Wofür ist es?

Was ist die Praxis von Hatha Yoga? Der Westen hat Yoga immer als körperliche Übung definiert, die sich hauptsächlich auf den Körper konzentriert, aber in Wirklichkeit gibt es noch etwas anderes.

Das Wort „Yoga“ stammt aus dem Sanskrit und bedeutet „vereinen“ Diese Praxis zeichnet sich täglich , die die Persönlichkeit und den physischen Körper enthält - und das universelle Selbst, das die ganze Schöpfung umfasst, so dass die ' Das Hauptziel von Yoga ist es, die übermäßige Identifikation, die man mit dem täglichen selbst hat, und folglich den daraus resultierenden Schmerz und das Leiden zu eliminieren.

So vereinige ich das individuelle und tägliche Selbst mit dem universellen Selbst, so dass wir unser wahres Selbst erkennen und entdecken können, um eine Ebene der Glückseligkeit, Wahrheit und größeren Bewusstheit zu erreichen. Die Asanas des Hatha Yoga werden aus meditativen Positionen geboren und aus diesem Grund, je länger wir auf bestimmten Positionen bleiben, hören unserem Körper zu und desto größer sind die zu erzielenden Vorteile.

Das Ziel von Hata Yoga ist es, die Asanas korrekt und schrittweise zu praktizieren, um zahlreiche Vorteile für die Gesundheit von Körper, Geist und Seele zu erhalten.

Die Positionen

Die Praxis des Hatha Yoga umfasst eine Reihe von Positionen und Übungen, die von körperlichen Übungen oder Asanas über Atem- oder Pranayama bis hin zu Meditationstechniken reichen.

Wie findet eine Hatha Yoga Stunde statt? Die Sequenzen sollten beginnend im Stehen, dann am Boden oder ab sofort mit anspruchsvolleren Asanas oder Arbeiten an einem bestimmten Aspekt beginnen. Da es sich auf jeden Fall um eine vollständige Disziplin handelt, besteht diese nicht nur in der Praxis von Asanas, sondern auch in Pranayama und Meditation.

Nach all den Positionen endet die Sitzung des Hatha Yoga mit einer tiefen Entspannungsübung. Vergessen Sie nicht, dass es ratsam ist, Hatha Yoga auf nüchternen Magen und in einer ruhigen und sauberen Umgebung durchzuführen. Einige der am meisten geübten Positionen sind:

Die Kobra

Kobra

Entspannen Sie sich mit den Handflächen unter den Schultern, Ellbogen dicht am Körper, strecken Sie Ihre Arme Brust aus dem Boden heben und mit dem Teil des Nabels in Kontakt mit dem Pad bleiben.

Das Boot

Boot

Setzen Sie sich auf die Matte, die Knie nahe an der Brust, die Fußsohlen auf dem Boden und neigen Sie den Rücken, heben Sie die Beine und bilden einen Winkel von etwa 45 Grad mit dem Boden. Heben Sie Ihre Arme an und spreizen Sie sie parallel zum Boden an den Seiten Ihrer Beine.

der Baum

Baum

Halten Sie das Gleichgewicht auf einem Bein, heben Sie das andere und bringen Sie die Fußsohle bis zum Oberschenkel oder Knöchel. Die Handflächen müssen vereinigt und auf Brusthöhe sein.

Diese Disziplin basiert hauptsächlich auf den Asanas, die besonders schwierig und anspruchsvoll sind, da sie Anstrengungen erfordern, um umgesetzt zu werden: durch die Anstrengung, die notwendig ist, um dem Körper diese komplexen Bewegungen aufzuerlegen, gelingt es dem Individuum, die Verschmelzung mit dem Körper zu erreichen absolut, überschreitet seine Grenzen.

Es ist auch wichtig zu lernen, wie man Entspannung und Ruhe auch in extremen Positionen kultiviert. Mit Geduld und Beständigkeit ist es notwendig, die Asanas mit einer Phase der Entspannung und des Zuhörens des Körpers zu beginnen, um sich vom Alltag und seinen Sorgen zu lösen: die mentale Einstellung ist genauso wichtig wie die zu realisierenden Haltungen und Techniken.

Hatha Yoga sollte schrittweise und konsequent praktiziert werden, da die Regelmäßigkeit der wichtigste Faktor ist die Vorteile von dieser Praxis zu bekommen: die Asanas, zum Beispiel, sollten ruhig die Praxis umgesetzt werden, entsprechend ihre körperlichen Fähigkeiten.

Die Vorteile

Die Vorteile von Hatha Yoga sind vielfältig und betreffen insbesondere die Gesundheit der Wirbelsäule. Handeln auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene:

  • Beugt Rückenschmerzen, Skoliose und Nackenschmerzen vor
  • Verbessert die Elastizität von Sehnen und Muskeln und die allgemeine Gesundheit
  • Fördert die Kontrolle Ihres Körpers
  • Zwerchfellatmung wecken
  • Es bekämpft chronischen Stress, Depressionen, Schlaflosigkeit, Schwäche, Panikattacken und soziale Angstzustände
  • Erhöht Konzentration, Stärke und Ruhe
  • Es hält die Wirbelsäule, die Gelenke und das Skelett- und Muskelsystem beweglich
  • Es bietet eine neue optimistische und positive Sicht des Lebens
  • Körpergewicht regulieren

Hatha Yoga bietet körperliches und geistiges Wohlbefinden und ermöglicht es Ihnen, sich selbst zu transformieren, um mit den wahren Rhythmen der Natur in Berührung zu kommen und sich den täglichen Herausforderungen und der Art und Weise, wie wir darauf reagieren, zu stellen.

Was die Kontraindikationen betrifft, ist Hatha Yoga aufgrund der Komplexität der benötigten Positionen in der Schwangerschaft nicht geeignet. Konsultieren Sie diesbezüglich Ihren Arzt.