Hormone für die künstliche Befruchtung: natürliche oder synthetische Gonadotropine?

Hormone zur künstlichen Befruchtung natürlicher oder synthetischer Gonadotropine

die Gonadotropine sie sind Hormone, die vom Organismus auf natürliche Weise produziert werden und die Gonaden, also die Sexualorgane, stimulieren. die Gonadotropine sie sind von zwei Arten: die Hormon-Follikel-Stimulans (FSH) und die Luteinisierendes Hormon (LH). Das FSH-Hormon stimuliert die Rekrutierung und Entwicklung von primären Follikeln. Das LH Hormon ist notwendig für die Entwicklung des Präovulatorischer Follikel sowie für die normale Funktion des Corpus luteum.

In Techniken von Assistierte Reproduktion Diese Hormone werden an Frauen verabreicht, um so viel wie möglich zu stimulieren Eierstock Follikel zu produzieren.

Derzeit verfügbare Medikamente gehören zu zwei Kategorien: le Menopausale menschliche Gonadotropine aus dem Urin von Frauen in der Menopause, in denen physiologisch die Konzentration von Gonadotropinen im Urin hoch ist; Sie können beides sein Kombination von beiden Gonadotropinen (LH und FSH) oder einfach hochreinem urinärem FSH. Die zweite Kategorie sind die Rekombinante Gonadotropine synthetisch dank eines Prozesses der Neosynthese in Labortieren erhalten. Beide gelten als sicher.

Unfruchtbarkeit: Wann?

Der Zustand, für den danach gilt, gilt als Unfruchtbarkeit ein Jahr ungeschützten Geschlechtsverkehrs kann das Paar nicht begreifen. Es ist ein Phänomen, das zwischen 13 und 16% der Paare im gebärfähigen Alter betrifft und leider aufgrund des späten Alters, in dem wir uns heute oft für die Fortpflanzung entscheiden, und Umweltfaktoren, die die Fruchtbarkeit von Männern und Frauen negativ beeinflussen, zunehmen wird wie Verschmutzung. Insbesondere sind etwa 40-45% der Ursachen für Unfruchtbarkeit auf die Frau zurückzuführen; ebenso sind 40-45% dem Menschen zuzurechnen; während die restlichen 10-20% jene Situationen darstellen, in denen es nicht möglich ist, zu einer bestimmten Ursache zurückzukehren. Im letzteren Fall sprechen wir von unerklärter Unfruchtbarkeit.

Eine der häufigsten Ursachen, dass eine Frau nicht schwanger werden kann, ist die Anovulation oder Mangel an Eisprung. Es ist eine Bedingung aufgrund von hormonellen Ungleichgewichten, die das ordnungsgemäße Funktionieren des Eierstocks verhindern, von denen die am weitesten verbreitete ist die sogenannte Polyzystisches Ovarialsyndrom. Weniger häufig sind die Anovulationen, die durch Fehlfunktionen der Hypophyse und des Hypothalamus verursacht werden. Dies sind die Drüse und die Nervenstruktur des Gehirns und regulieren die Produktion von Hormonen, die am reibungslosen Funktionieren des Eierstocks beteiligt sind. Anorexia nervosa und Fettleibigkeit Sie können diesen empfindlichen hormonellen Mechanismus negativ beeinflussen. Eine andere mögliche Funktionsstörung der Hypophyse ist die übermäßige Produktion von Prolactin, einem Hormon, das zum Eisprung führen kann. Auch die Schilddrüsenerkrankungen das frühe Menopause und die Turner-Syndrom Sie können bei Frauen zu Eisprung führen.

Ein weiterer Grund für Unfruchtbarkeit ist die Fehlfunktion oder die vollständige Schließung der Eileiter der Eileiter. Die Läsionen können durch Entzündungen verursacht werden, die durch Geschlechtskrankheiten wie Chlamydien, durch die Verwendung der Spirale oder durch chirurgische Eingriffe verursacht werden. Der erste Fall ist besonders heimtückisch, da der Geschlechtskrankheiten sie geben oft keine Symptome und werden daher kaum oder zu spät diagnostiziert. Die tubaren Ursachen der Unfruchtbarkeit machen es im wesentlichen für die Spermien unmöglich, in den Eierstock zu gelangen, wo sich die Eizelle befindet, wodurch verhindert wird, dass sie zusammentrifft.

L ' Endometriose es ist eine weitere mögliche Ursache für Unfruchtbarkeit. Es ist eine Krankheit, die die Verschiebung des Gebärmutterschleims bestimmt, der innere Teil der Gebärmutter, die monatlich, außerhalb der Gebärmutter, wie zum Beispiel in den Eierstöcken oder in den Röhren. Nicht alle Frauen, die an Endometriose leiden, sind unfruchtbar, aber oft macht diese Krankheit die Gebärmutter für die Embryoimplantation nach der Befruchtung ungeeignet. Andere Ursachen für weibliche Unfruchtbarkeit sind auf Defekte zurückzuführen kongenitaler Uterus und a Uterusmyome.

L ' Unfruchtbarkeit im Zusammenhang mit dem Alter es ist eine zunehmend verbreitete Bedingung. Nach dem 35. Lebensjahr produzieren die Eierstöcke weniger Eizellen und geringere Qualität. Darüber hinaus nehmen mit der Zeit die Chancen zu, dass die Frau eine der Bedingungen entwickelt, die Unfruchtbarkeit verursachen können, wie die Eileiterläsionen oder vaginale Infektionen, die erhebliche Schäden verursachen können.