Ileostoma

Allgemeinheit

Die Ileostomie ist ein heikeles und kompliziertes chirurgisches Verfahren, die im Ileum Abweichung besteht (oder, seltener, einen Darmtraktes dass es vorangeht) in Richtung einer Öffnung speziell auf dem Bauch durchgeführt.
IleostomaDiese Öffnung - auch Stoma genannt - ersetzt den natürlichen Anus und ermöglicht so die Ausscheidung von Fäkalien. Offensichtlich bietet das Stoma die Möglichkeit, einen undurchlässigen Beutel anzubringen, der das Fäkalienmaterial am Ausgang aufnimmt.
Einige Ileostomie-Erkrankungen können erforderlich sein, wie Darmkrebs, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa usw.
Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, eine Ileostomie durchzuführen; Die Wahl eines bestimmten chirurgischen Vorgehens liegt beim Arzt und hängt von der Schwere der Darmpathologie ab, die die Operation notwendig macht.

Kurzer Hinweis auf die Darmanatomie

Der Darm ist der Teil des Verdauungssystems zwischen dem Pylorus und der Analöffnung. Aus der anatomischen Sicht teilen Ärzte es in zwei Hauptbereiche: der Dünndarm, auch der Dünndarm und der Dickdarm genannt, auch der Dickdarm genannt.
DünndarmDer Dünndarm ist der erste Teil; es beginnt auf der Höhe der Pylorusklappe, die es vom Magen trennt und endet an der Ileozökalklappenebene, die an der Grenze zum Dickdarm liegt. Der Dünndarm ist unterteilt in drei Abschnitte (Duodenum, Jejunum und Ileum), ist es etwa 7 Meter lang und hat einen mittleren Durchmesser von etwa 4 Zentimetern.
Der Dickdarm ist der Enddarm des Darms und des Verdauungssystems. Es beginnt bei der Ileozökalklappe und endet am Anus; Es entwickelt sich in 6 Abschnitte (blind, Colon ascendens, Colon transversum, Colon descendens, Colon sigmoideum und des Rektums), ist etwa 2 m lang und hat einen mittleren Durchmesser von etwa 7 cm (daher der Name des Dickdarms).

Was ist Ileostomie?

Die Ileostomie ist ein empfindlicher chirurgischer Eingriff, der die Abweichung des Dünndarms - in der Regel des Ileums - in Richtung einer Öffnung am Abdomen beinhaltet.
Diese Öffnung, definiert durch den Namen Stoma, wird für den frühen Ausgang der Fäkalien verwendet, dh ohne ihren normalen Transit durch den Dickdarm und den Anus.
Aus offensichtlichen Gründen erkennen Chirurgen das Stoma in einer Weise, dass es zu einem speziellen wasserdichten Beutel verbinden können, das Fäkalmaterial aufnehmen kann.
Mit anderen Worten ist die ileostomy der Vorgang, mit dem Chirurgen die normalen Darm Route verkürzen und eine Öffnung auf dem Bauch erstellen, die in der Tat die Funktionen des Anus ersetzt.


Statistische Daten

Ileostomie ist eine ziemlich häufige Intervention. Zum Beispiel nach einer Umfrage angelsächsischen England, die Zahl der ileostomy jährlich praktiziert wird, etwa 9.900.

IST ES EIN VORÜBERGEHENDES ODER DAUERHAFTES RECHTSMITTEL?

Die Ileostomie kann eine Veränderung des normalen Kotdurchgangs sein, entweder temporär (reversible Ileostomie) oder dauerhaft (definitive Ileostomie).

Ileostomie Taschen

Säcke für Ileostomie.

Wenn es sich um eine vorübergehende Lösung handelt, ist nach einiger Zeit eine weitere Operation vorgesehen, bei der der operierende Arzt das Ileum mit dem Dickdarm wieder herstellt.

Beim Laufen

Ärzte praktizieren ileostomy wenn der Dickdarm - vor allem der Abschnitt als Doppelpunkt bekannt - beschädigt ist, entzündet oder nicht ordnungsgemäß funktioniert.
Um diese Reihe von Änderungen zu provozieren, sind einige bestimmte Krankheiten / Darmbedingungen, einschließlich:

  • Kolorektaler Krebs (oder kolorektaler Krebs). Darmkrebs ist die häufigste maligne Neoplasie des Magen-Darm-Traktes und ist eine der Hauptursachen für Krebstod bei Männern und Frauen.
    Aus therapeutischer Sicht ist die Hauptbehandlung die Intervention der Kolektomie, bei der der Operateur den erkrankten Darmabschnitt entfernt.
    Die Wahl, auf das Ileostoma zurückzugreifen, hängt von der Größe und der Position des entfernten Abschnitts ab. Die Ausführung der Öffnung kann vorübergehend oder dauerhaft sein, je nachdem, ob die Bedingungen für eine Strecke von kolorektalen Recovery-Funktionalität blieben.
  • Morbus Crohn. Es ist eine Autoimmunkrankheit, die zur Kategorie der sogenannten entzündlichen Darmerkrankungen gehört. Die Symptome, die es charakterisieren, sind Durchfall, Bauchschmerzen und ein Gefühl der wiederkehrenden Müdigkeit.
    Ileostomie ist nicht die erste Wahl bei Morbus Crohn. Jedoch kann es so in allen Fällen, in denen sich, nach Ärzten, die temporäre Trennung von entzündeten Darm Kot ist von Vorteil für den letzteren.
  • Colitis ulcerosa. Es ist eine andere entzündliche Darmerkrankung, chronische, die speziell in den Dickdarm betrifft (in erster Linie das Rektum und dann der Doppelpunkt). Die typischen Symptome sind Durchfall mit Blut, Bauchschmerzen und Schleimhautverlust.
    Die beabsichtigte Behandlung ist gewöhnlich pharmakologisch. In der Tat greifen Ärzte nur dann zum Ileostoma, wenn die Medikamente nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen.
    Die Ileostomie kann temporär oder permanent sein, je nach Schwere der Entzündung und den mehr oder weniger konkreten Möglichkeiten einer Reduktion des Entzündungszustandes.
  • Darmverschluss. Ärzte sprechen über Darmverschluss, wenn der Darm blockiert ist und nicht erlaubt, was innen fließt, um regelmäßig Fortschritte zu machen. Darmverschluss ist ein medizinischer Notfall, wenn bei Blockaden Blutungen, Infektionen und Darmperforationen auftreten können.
    Die Behandlung beinhaltet in der Regel eine Kolektomie, gefolgt von einer Kolostomie (dh die Abweichung des Dickdarms zu einer Öffnung am Bauch) oder einer Ileostomie. Die Wahl fällt auf Ileostomie, wenn der Darmverschluss den gesamten Dickdarm betrifft.
    Die Lösung kann je nach Schwere der Situation vorübergehend oder dauerhaft sein.
  • Familiäre adenomatöse Polyposis (FAP).Es handelt sich um eine seltene intestinale Pathologie, die durch die Bildung bestimmter gutartiger präkanzeröser Läsionen im Dickdarm und Mastdarm gekennzeichnet ist. Solche gutartigen präkanzerösen Läsionen werden Polypen genannt und haben eine hohe Tendenz, bösartig zu werden. In der Tat, denken Sie, dass 99% der Patienten mit FAP früher oder später einen kolorektalen Krebs entwickeln.
    Im Allgemeinen besteht die Behandlung aus einer präventiven Kolektomie, gefolgt von einer permanenten Ileostomie.
  • Darmverletzung durch Bauchtrauma. Ein Bauchtrauma, das eine Darmverletzung verursachen kann, ist: ein Stich, eine Schusswunde, ein Arbeitsunfall, ein Autounfall usw.
    Wunden, die aus solchen traumatischen Ereignissen resultieren, können eine partielle Kolektomie erfordern, gefolgt von einer temporären Ileostomie oder, in besonders schweren Fällen, permanenter.

Vorbereitung

Die Ileostomie ist eine sehr komplexe Intervention, daher erfordert sie eine spezielle Vorbereitung.
Zunächst wird das medizinische Team - gebildet im Allgemeinen von einem Chirurgen, qualifizierten Krankenschwestern und einer Anästhesisten - muss entscheiden, ob der Patient ein Kandidat in der Lage ist, eine Operation oder nicht Gesicht. Deshalb schreibt er eine Reihe von klinischen Tests - einschließlich Blutes, Urintests, EKG, Blutdruckmessung, Analyse der Krankengeschichte usw. - bis einige Tage vor dem voraussichtlichen Zeitpunkt der Intervention erfolgen.
Wenn das Ergebnis dieser Untersuchungen positiv ist (und somit die Existenz der notwendigen Voraussetzungen für die Durchführung eines chirurgischen Verfahrens), Chirurgen und Assistenten auf die zweite Stufe der Herstellung Geben, eines, in dem der Patienten die präoperative Empfehlungen veranschaulicht, der Interventionsmodus, mögliche Risiken, postoperative Indikationen und kanonische Genesungszeiten.

PRE-OPERATIVE EMPFEHLUNGEN

Die wichtigsten präoperativen Empfehlungen sind:

  • Wenige Tage vor dem Ileostomie, auszusetzen jede eventuelle Behandlung mit Thrombozytenaggregationshemmern (Aspirin), Antikoagulanzien (Warfarin) und Antikoagulanzien (NSAIDs), weil diese Medikamente durch die Gerinnungsfähigkeit des Blutes zu reduzieren, zu schweren Blutungen prädisponieren.
  • Am Tag des Eingriffs zeigen Sie sich für eine komplette schnelle seit mindestens der Nacht zuvor und mit dem Darm leer und möglicherweise "sauber".
    Solch ein anhaltendes Fasten kann durch die Tatsache erklärt werden, dass Ileostomie eine Vollnarkose erfordert.
    Was die Entleerung und "Reinigung" des Darmes angeht, raten die Ärzte zum erstenmal, einige Stunden vor der Operation eine Abführlösung anzunehmen; für die Sekunde verschreiben sie Antibiotika.
  • Bitten Sie einen Verwandten oder einen engen Freund rechtzeitig, sich am Tag der Operation freizuhalten, um seine Hilfe anzubieten, insbesondere zum Zeitpunkt seines Rücktritts.

Verfahren

Die erste Phase des Verfahrens besteht in der Durchführung der Vollnarkose, die zweite in der Realisierung der Darm-Abweichung und der Öffnung am Bauch (Abdominalstoma).
Es gibt drei verschiedene Arten von Ileostomie: Ileostomie-Terminal (in Englisch, Ileostomie Ende), wobei die Schleife Ileostomie (in Englisch, loop Ileostomie) und Ileum-anale Anastomose (in Englisch, Ileum-anale Pouch).
Eine Art von Ileostomie von einer anderen zu unterscheiden, ist die Art und Weise der Realisierung der Ileostomie selbst.
Die Wahl des zu verabreichenden Ileostoma-Typs hängt grundsätzlich von den Gründen ab, die den Eingriff notwendig machen.

Auswirkungen der allgemeinen Anästhesie

Allgemeinnarkose impliziert, dass der Patient während des gesamten Eingriffs schläft und völlig bewusstlos ist.
Verabreicht wird intravenös oder durch Inhalation Anästhetika (NB: Die Einnahme dieser Medikamente dauert bis zum Abschluss der Transaktion), es ist ein Arzt in der Anästhesie Praxis spezialisiert (das heißt, ein Anästhesist).
Im Allgemeinen wirkt das Anästhetikum innerhalb von 10-15 Minuten. Erst nach dem Einschlafen hat der behandelnde Arzt grünes Licht für die Behandlung.
Kurz vor der Anästhesie und während seiner gesamten Dauer bleibt der Patient mit einer Reihe von Instrumenten verbunden, die seine Herzfrequenz, seinen Blutdruck, seine Körpertemperatur und seinen Sauerstoffgehalt im Blut messen. Auf diese Weise werden seine Vitalparameter kontinuierlich überwacht und es erfolgt eine sofortige Rückmeldung von minimalen Abweichungen in Echtzeit.

TERMINALE ILEOSTOMIE: WAS IST ES?

Der Chirurg beginnt mit der terminalen Ileostomie, indem er einen ersten Einschnitt am Abdomen vornimmt, durch den er das Ileum vom übrigen Darmtrakt (dh dem Dickdarm) trennt.
Dann macht es eine zweite Inzision, kleiner als die vorherige, auf der rechten Bauchregion, an der Stelle der Vereinigung zwischen dem Ileum und den Blinden. Dieser kleine Einschnitt dient der Darstellung des Abdominalstomas; tatsächlich zieht er mit Hilfe verschiedener chirurgischer Instrumente den kurz zuvor getrennten Dünndarmtrakt in Richtung des zukünftigen Stomas.
Auf der Stomaebene formt es die Ränder des Darmtraktes mit den Konturen der Öffnung auf dem Abdomen und wendet die Nähte an, die dazu dienen, die Abweichung zu blockieren.
Der Dickdarmstumpf, isoliert, weil nicht krank, kann zwei verschiedene Schicksale durchmachen:

  • Wenn seine Genesung nicht möglich ist (zum Beispiel bei Krebs), entfernt der Chirurg sie (Kolektomie).
  • Wenn eine Verbesserung in seinem Zustand möglich ist, lässt der Chirurg es für eine mögliche zukünftige Wiederherstellung eines normalen Magen-Darm-Kanals an Ort und Stelle.

Die terminale Ileostomie hat gewöhnlich einen dauerhaften Zweck und ist besonders geeignet bei Darmobstruktion, Kolorektalkarzinom, schweren traumatischen Verletzungen und familiärer adenomatöser Polyposis.

ANSEYOMIA AD ANSA: WAS IST DAS?

Der Chirurg leitet die Schleifen-Ileostomiebehandlungen ein, indem er einen Schnitt auf der rechten Seite des Bauches vornimmt, wo der Dünndarm im Allgemeinen endet.
So wird durch diesen Einschnitt, Schleife des Ileum „Takes“, die Gegenkraft auf der Oberfläche (dh außerhalb der Bauchhöhle), schließt sich das mit den Maschen an den Einschnittkanten und schließlich die Schnitte in dem sein höchster Teil, um zwei verschiedene Öffnungen zu bilden.Eine Öffnung stellt den Teil des Magen-Darm-Trakt und Klemme über dem Punkt, von dem der Patient den Fäzes (proximal Kanal) auszutreiben wird; die andere Öffnung ist der Anfangsteil des Darm Stumpfes in den Dickdarm, endend mit dem Anus zu isolieren und aus dem ragt nur Schleim (distal Kanal).
Ileostomie InterventionMit anderen Worten stellt die Schleife ileostomy einen einzigen Bauchschmerzen - Schnitt, der später der Punkt sein wird, von dem der Chirurg das Ileum macht entstehen - und die Realisierung von zwei Stomata, die jedoch miteinander verbunden sind, scheinen eine unaufdringliche ‚one; Von den beiden Stomata spielt nur einer eine aktive Rolle: die, aus der der Stuhl entweicht.
Praktizierte insbesondere in Gegenwart von Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, ist die Schleife Ileostomie Regel eine temporäre Lösung. Es überrascht nicht, nachdem alle, Chirurgen durchtrennen die Schleife des Ileum, so dass es einfacher ist, normale Darmanatomie wieder herzustellen.

Ileo-Anastomose (Ileo-Anal-Beutel): Was ist das?

Die ileo-anale Anastomose besteht im Eingriff der Verbindung des Ileums mit dem Anus. Im Vereinigungspunkt, falten zwei der Chirurg das terminale Ileum in (eine Art Winkelstück bildet), verbindet die beiden benachbarten Zonen (um den Innenraum zu verdoppeln) und stellt diese eine Art Tasche (pouch).
Nach seiner Gründung muss die Tasche für mehrere Wochen getrennt werden, so dass kleine chirurgische Wunden und verschiedene Nähte auf sich, heilen und das Absetzen von allen.
All dies bedeutet, dass gleichzeitig ileo-anal-Anastomose, der Chirurg auch eine temporäre Ileostomie Schleife zu erreichen, damit der Patient den Stuhl zu vertreiben, während der Heilungsprozess stattfindet.


Chirurgische Bedeutung der Anastomose

Chirurgische Anastomose ist das Interview (dh die Vereinigung), nach der Resektion, zwei Teile der gleichen Eingeweide oder von zwei verschiedenen inneren Organen.

Nach dem Verfahren

Am Ende Ileostomie wird eine Hospitalisierung vorgesehen, die von mindestens 3 bis maximal 10 Tage dauern kann. Die Dauer des Krankenhausaufenthalts hängt in der Regel die Schwerwiegende des Darm Problem, dass das Eingreifen der ileostomy notwendig gemacht.
Während der Aufnahme versorgt das medizinische Personal den Patienten gewissenhaft:

  • Periodisch überwacht, vor allem in der Anfangsphase, seine lebenswichtigen Parameter (Blutdruck, Herzaktivität usw.).
  • Er liefert alle Nährstoffe, die er benötigt, intravenös.
  • Er unterzieht es einer Katheterisierung (für die Beseitigung von Fäkalien), zumindest für die ersten Tage.
  • Es veranschaulicht die verschiedenen Stadien der Genesung und die wichtigsten postoperativen Empfehlungen.

DER STOMA NACH DEM BETRIEB UND DEN FOLGENDEN WOCHEN

Unmittelbar nach der Operation weist die vom Stoma eingenommene Region deutliche Entzündungszeichen auf und ist geschwollen.
Im Laufe der Wochen, jedoch sowohl die Entzündung und Schwellung abklingen allmählich, bis zu ihrem endgültigen Verschwinden. Im Allgemeinen normalisiert sich die Situation nach etwa 8 Wochen.
Schließlich ist es wichtig, dass, bis die Operationswunden zu erinnern, nicht vollständig geheilt, aus dem Stoma von einem unangenehmen Geruch sein könnte.

Management der Tasche und Hygiene der Stoma

Während des Krankenhausaufenthaltes ein medizinischen Mitarbeiter (in der Regel eine Krankenschwester) lehrt der Patient wie die Tasche nehmen für das Sammeln von Fäkalien (wenn es zu ändern, wenn aus herauszufinden, welche voll etc.) und wie sauber zu halten, die das Stoma und Umgebung.
Eine gründliche und sorgfältige Verwaltung der Beutel Stoma Reinigung das Risiko einer Infektion verringern.

Nach dem Rücktritt

Nach dem Rücktritt ist es gut, dass der Patient ein ruhiges Leben ohne übermäßige Anstrengungen für mindestens 2-3 Monate führt. Die Nichtbeachtung dieser Indikation kann den Heilungsprozess und den Erfolg der Operation stark beeinträchtigen.
Blähungen und ein seltsames Magenschmerzgefühl kennzeichnen die ersten Wochen nach der Resignation sehr oft.

Risiken und Komplikationen

Wie bei jeder Operation besteht auch während der Ausführung einer Ileostomie die Gefahr von:

Darüber hinaus wird nach Beendigung der Operation, durch die extreme Empfindlichkeit, die die Intervention charakterisiert, kann es mehrere Komplikationen auftreten, einschließlich:

  • Stoma Okklusion. Stoma kann aufgrund einer Ansammlung von Nahrung im Darm blockiert werden. In Gegenwart von Okklusion, sind die typischen Symptome Übelkeit, Bauchkrämpfe und reduzierte Produktion von Kot.
    Wenn diese Störungen mehrere Stunden anhalten, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder gehen Sie zum nächstgelegenen Krankenhaus.
  • Dehydration. Der Dickdarm ist der Darmtrakt, der den größten Teil des im Stuhl enthaltenen Wassers absorbiert. In denjenigen, die ileostomy unterzogen, hat die Stuhlpassage durch den Dickdarm keinen Platz, und dies fördert den Flüssigkeitsverlust und Austrocknung nützlich. Um diese Unannehmlichkeiten zu vermeiden, empfehlen Ärzte, viel Wasser zu trinken.
  • Schleimverlust aus dem Rektum (wenn es nicht entfernt wird). Wenn das Rektum und Sigma noch vorhanden ist, ist es wahrscheinlich, dass trotz isoliert, aber Schleim produzieren und durch den Anus zerstreuen. Es ist ein sehr ärgerliches Problem, weil es die Patienten zwingt, auf die Toilette von Zeit zu Zeit zu gehen, um die verschiedenen Verluste zu reinigen.
  • Vitamin B12-Mangel. Oft nach einer Intervention eines Ileostomie, Darm-Trakt, die den größten Teil des Vitamin B12 absorbiert isoliert oder auf andere Weise nicht mehr erfüllt diese Funktion. Dies kann zu einem Mangel an dieser organischen Substanz führen.
    Schwerwiegende Mangel an Vitamin B12 (Cobalamin oder) können zu Problemen im Nervensystem, wie beispielsweise Gedächtnisstörung oder eine Beschädigung des Rückenmarks führen.
  • Verschiedene Probleme mit dem Stoma. Die wichtigsten sind: die Stenose (oder Verengung) das Stoma, dem Stoma Prolaps (Vorsprung oder Stoma), Reizung / Entzündung des Stomas, die Parastomalhernie und Stoma Retraktion.
  • Phantom rechts. Es ist eine besondere Bedingung, dass, in dem Patienten mit Ileostomie verursacht, die Notwendigkeit, auf die Toilette zu gehen, wie vor der Operation.Dies ist jedoch eine unrealistische Notwendigkeit, da der Dickdarm und insbesondere das Rektum von der Passage von Fäkalien ausgeschlossen sind.
  • Pouchitis. Es ist die Entzündung der Tasche, die während der Intervention der ileo-analen Anastomose erstellt wird.
Typische Symptome einer Vitamin-B12-Mangelanämie.

Ergebnisse und tägliches Leben

Trotz einiger Einschränkungen und einiger rigider Verhaltensweisen erlaubt Ileostomie dennoch ein aktives und befriedigendes soziales Leben.
Die Patienten sollten besonders in der ersten Phase der postoperativen Genesung genau auf die Ernährung achten und die Stuhlsammelbeutel handhaben.
In Bezug auf körperliche Aktivität, körperliche Bewegung und sexuelle Beziehungen ist es gut, die Anweisungen des Chirurgen zu befolgen, der die Ileostomie durchgeführt hat. Darüber hinaus stellt jedes Verfahren einen Fall für sich dar.