Aufnahme von Zutphen

Gefangennahme von Zutphen (1572)
Teil von Achtzigjähriger Krieg
Zutphen im Jahre 1572.
Zutphen im Jahre 1572.
Datum 10. Juni 1572
Ort Zutphen, Gelre, Niederlande
Ergebnis Zutphen wird von den Geuzen besetzt
Konfliktparteien
Prince's flag.svg Geuzen Flagge des Kreuzes von Burgund.svg
Führer und Kommandanten
Willem van den Bergh
Oranges zweite Invasion

Ludwig von Nassau
Valencijn · Berge
Wilhelm von Oranien
Roermond Diest Leuven Mechelen Dendermonde
Willem IV van den Bergh
Doesburg · · Bredevoort · · Doetinchem · · Zutphen · · Harderwijk · · Zwolle · · Kämpfen

Das Eroberung von Zutphen im Jahre 1572 war eine Aufnahme von befestigte Stadt Zutphen durch eine Geuzen Armee geführt von Willem van den Bergh zum Zeitpunkt der Achtzigjähriger Krieg. Die Aufnahme erfolgte überraschend am 10. Juni. Die Aufnahme war Teil von Oranges zweite Invasion, die Offensive von Wilhelm von Oranien gegen die Spanier.

Hochfahren

Anzahl Willem van den Bergh hatte in Wesel eine Armee von 5.000 bis 6.000 Mann. Zutphen war auf der Hut und die Wache war vorbei 11. Mai dieses Jahr. In der Woche vor Pfingsten hatte der Graf Doesburg und einige Schiffe hatten sich der Geuzen-Armee angeschlossen. Gesandte aus Doesburg waren unzufrieden Arnhem ging, um die Situation zu besprechen, aber bevor sie zurückkehrten, war Doesburg bereits von den Geuzen übernommen worden. Die Armee des Grafen plünderte Klöster und Kirchen.

Verschlucken

Am 10. Juni wurde Zutphen selbst mit Hilfe von innen genommen und versammelte sich so auf der Seite des Prinzen von Oranien. Es ist nicht genau bekannt, wie die Aufnahme zustande kam. Van den Bergh hielt seine Armee und seine Soldaten nicht zurück, und ein großer Teil der Bourgeoisie plünderte das Preedikheeren-Kloster und setzte es in Brand. Das Galiläische Kloster und das Walburgiskerk fiel den Plünderern zum Opfer. Geistliche wurden geschlagen oder getötet, Nonnen vergewaltigt. In der Kirche wurde sogar der Boden auf der Suche nach Beute und allem aufgebrochen Buntglasfenster von Kirchengebäuden wurden zerstört. Im 1999 Bei einer Ausgrabung in der Dieserstraat wurden Tausende von Fensterglasscherben gefunden, die wahrscheinlich später vom Kirchenwart Johan Ter Klocke beigesetzt wurden.

Nachwirkungen

Nach der Gefangennahme musste die Kirche eine Geldstrafe von 100 Talern an den Grafen zahlen, die Stadt 1000 Taler, Adamanshuis 100 Taler. Graf Van den Bergh verließ die Stadt schließlich im August Kämpfen zu erobern. Razzien wurden in der weiteren Umgebung von Zutphen aus durchgeführt. Am 4. Juli marschierten sie durch Beekbergen zu Harderwijk. Dort wurde das Tor mit sechs mitgebrachten Kanonen beschossen und die Stadt ergab sich innerhalb von drei Stunden. Sie gingen weiter zu Elburg wo die Schlüssel der Stadt innerhalb von drei Stunden in die Hände der Geuzen gefallen waren. Auf dem Weg zu Kämpfen Es gab Morde an Lohnrückständen, die den Wahlkampf beendeten. Irgendwann Mitte Juli wurde eine neue Razzia von Zutphen aus durchgeführt, diesmal in Twente. Goor und andere Orte mussten am 17. Juli leiden Oldenzaal genommen. Der Überfall brachte 500 Taler hervor, die davon erpresst wurden Kloster des Heiligen Antonius im Albergen, die sie am 14. Juli zu verbrennen drohten.[1] Anstatt sich den Geuzen in Lingen anzuschließen, zogen sie sich nach Zutphen zurück. Zutphen hatte während der Geuzen-Besatzung stark gelitten, aber fünf Monate später musste es einer noch schwereren Tortur standhalten. Don Frederik war auf dem Weg nach Zutphen mit einer großen Armee für eine schwere Strafkampagne. Er würde währenddessen Zutphen Massaker blutige Rache. Van den Bergh floh mit seiner Armee zurück nach Deutschland[2].

Quellen, Notizen und / oder Referenzen
  • R. W. Tadama: Geschichte der Stadt Zutphen von den frühesten Zeiten bis 1795: Mit Platten, auf Google Bücher
  • Reinier Willem Tadama: Geschichte der Stadt Zutphen, auf Google Bücher
  • Reinier-Willem Tadama: Willem Graaf van den Berg und seine Zeitgenossen, auf Google Bücher
  • Der Glasmalfund von Zutphen, auf zutphen.nl[toter Link]
  • Staaten nicht besser als Spanier, auf destentor.nl
  1. Kloster des Heiligen Antonius auf: heemkunde-albergen-harbrinkhoek.nl
  2. Johannes Van Vleet, Niederländischer Aufstand gegen Spanien in seiner anfänglichen Entwicklung und seinem Fortschritt. (1572-1575) Seiten 45 bis 51
Kämpfe vorbei Zutphen

1473: Belagerung durch Karl den Kühnen 1481: Belagerung durch Burgunder 1572: Gefangen von Willem van den Bergh · · 1572: Zutphen Massaker · · 1584: Belagerung durch Hohenlohe · · 1586: Belagerung durch Dudley · · Schlacht von Warnsveld · · 1591: Belagerung durch Maurits · · 1672: Belagerung durch Französisch

Kämpfe in dem Achtzigjähriger Krieg
Erster Aufstand (1567-1570):Valencian · · Wattrelos · · Lannoy · · Oosterweel · · Erste Invasion (Dalheim · · Heiligerlee · · Groningen · · Ems · · Jemmingen · · Denaken · · Loevestein)
Zweiter Aufstand (1572-1576):Den Briel · · Spülen · · Zweite Invasion (Valencijn Berge · · Saint-Ghislain · · Roermond Diest Leuven Mechelen Dendermonde Zutphen · · Bredevoort · · Zwolle · · Kämpfen Steenwijk) Oudenaarde · · Stavoren · · Dokkum · · Don Frederiks Kampagne (Mechelen Diest Roermond · · Zutphen · · Naarden · · Geertruidenberg · · Haarlem · · Diemen · · Alkmaar) Spülen · · Borsele · · Zuiderzee · · Alkmaar · · Führen · · Reimerswaal · · Dritte Invasion · · Mookerheide · · Lillo · · Zoetermeer · · Nachbarn · · Oudewater · · Schoonhoven · · Schrumpfung auf dem Lek · · Woerden · · Bommenede · · Zierikzee · · Muiden · · Aalst · · Schlacht von Vissaken · · Maastricht · · Antwerpen · · Spanierschloss (Gent)
Allgemeine Revolte (1576-1578):Utrecht · · Steenbergen · · Breda · · Amsterdam · · Gembloux · · Zichem · · Belagerung von Limburg · · Dalhem nehmen · · Nivelles · · Kämpfen · · Rijmenam · · Aarschot · · Deventer
Parmas 9 Jahre (1579-1588):Maastricht · · 's-Hertogenbosch · · Baasrode · · Kortrijk · · Delfzijl Oldenzaal Groningen · · Mechelen · · Zwolle · · Hardenbergerheide Coevorden Halle · · Steenwijk · · Kameradschaft · · Tournai · · Noordhorn · · Breda · · Aalst · · Oudenaarde · · Punta Delgada · · Lochem · · Eindhoven · · Gent · · Aalst · · Terborg · · Antwerpen · · Zutphen · · Kouwensteinsedijk (Antwerpen) · · Amerongen · · IJsseloord · · Boksum · · Axel · · Neuss · · Rheinbirke · · Grab · · Zutphen · · Warnsveld · · Venlo · · Sperren · · Bergen op Zoom · · Grevelingen
Maurits '10 Jahre (1588-1598):Zoutkamp · · Breda · · Steenbergen · · Kampagne von 1591 (Zutphen · · Deventer · · Delfzijl · · Knodsenburg · · Stechpalme · · Nijmegen) Steenwijk · · Coevorden · · Luxemburg · · Geertruidenberg · · Coevorden · · Groningen · · Huy · · Grol · · Calais · · Stechpalme · · Kampagne von 1597 ((Turnhout · · Venlo · · Rheinbirke · · Meurs · · Grol · · Bredevoort · · Enschede · · Ootmarsum · · Oldenzaal · · Lingen · · Rheinbirke · · Zaltbommel)
11 Jahre Kampf (1598-1609):Nieuwpoort · · Rheinbirke · · Sperren · · Ostende · · Spinola 1605-1606 ((Oldenzaal · · Lingen · · Bergen op Zoom · · Mülheim · · Wachtendonk · · Krakauer Burg · · Bredevoort · · Berkumerbrug · · Grol · · Rheinbirke · · Lochem · · Grol · · Gibraltar
Zwölf-Jahres-Datei (1609-1621):Jülich-Cleves Erbfolgekrieg ((Gulik) · Wiesel · Antwerpen
Letzte Schlacht (1621-1647):Gulik · · Steenbergen · · Bergen op Zoom · · Veluwe · · Breda · · Oldenzaal · · Grol · · Bucht von Matanzas · · 's-Hertogenbosch · · Veluwe · · Wesel · · Kampagne entlang der Maas ((Venlo · · Roermond · · Maastricht) Rheinbirke · · Maastricht · · Philippinisch · · Tienen · · Gießrampe · · Breda · · Venlo · · Maastricht · · Kallo · · Duins · · St. Vincent · · Stechpalme · · Antwerpen · · Venlo · · Puerto de Cavite

© 2018 Medizinisches Journal