Schlacht von Borgerhout

Schlacht von Borgerhout
Teil von Achtzigjähriger Krieg
Schlacht von Borgerhout (Sammlung: Rijksmuseum Amsterdam)
Schlacht von Borgerhout
(Sammlung: Rijksmuseum Amsterdam)
Datum 2. März 1579
Ort Borgerhout
Konfliktparteien
Prince's flag.svg Staatsen Flagge des Kreuzes von Burgund.svg "Spanische" Armee
Führer und Kommandanten
Wilhelm von Oranien Alexander Farnese
Truppenstärke
2.000 5.000
Verlieren
~ 400 Unbekannt
Portal  Portalsymbol Achtzigjähriger Krieg

Das Schlacht von Borgerhout war ein Angriff der Avantgarde von Parmas Armee auf Borgerhout unter Don Octavio Gonzaga und Don Jan Delmonte, die am stattfanden 2. März, 1579 während der Achtzigjähriger Krieg. Nach Parmas Avantgarde Staatsarmee Parmas Truppen zogen sich ebenfalls zurück. Der Angriff wäre eine Ablenkung zu Parmas wirklichem Ziel gewesen. Maastricht.

Geschichte

Am Anfang von Parmas neun Jahre er hatte seine Armee dank der Truppen der zwanzigtausend Soldaten verstärkt Unzufriedene.[1] Es verbündet Armee Kerpen, Erkelenz, Weert und Eindhoven bereits geplündert[2] und dann über die gezogen Kempen in der Richtung von Antwerpen. Am 22. Februar hatte er sein Hauptquartier betreten Ranst, am 28. Februar war die Avantgarde bereits in Deurne ist eingetroffen.[3] Sein letztes Ziel schien Antwerpen zu sein. Staatstruppen waren in Borgerhout stationiert (unter dem Rauch von Antwerpen). Nach der Niederlage der Schlacht von Gembloux Staaten hätten ausländische Truppen beschäftigen sollen, bestehend aus zweitausend Wallonen, Französisch, schottisch und Engländer.

Attacke

Am 2. März griff Parmas Armee Borgerhout an. Die angreifende Avantgarde wurde von Don Octavio Gonzaga und Don Jan Delmonte angeführt und zählte 5.000 Soldaten. Ein zweistündiges Gefecht folgte in Sichtweite des Antwerpens Befestigungen, wovon Wilhelm von Oranien und Gouverneur Matthias von Habsburg als Zuschauer folgten die Kämpfe.[4] Hunderte wurden getötet. Die Staatsarmee war den Chancen nicht gewachsen, musste die Befestigungsanlagen verlassen und hatte sich nach Antwerpen zurückgezogen. Zur Überraschung der Antwerpener zogen sich auch Parmas Truppen plötzlich zurück. Von dort ging er vorbei Wezet, wo er seine Truppen lagerte, um sich darauf vorzubereiten Belagerung von Maastricht.

Nachwirkungen

Die Antwerpener Bürgerwehr wurde nach Parmas Truppen geschickt. Diese fanden sowohl Deurne als auch Borgerhout geplündert und teilweise in Flammen. Das Gerüst war mit etwa vierhundert Leichen übersät. In Antwerpen verstanden die Menschen Parmas bemerkenswerten Rückzug nicht. Zwei Verdächtige wurden festgenommen und scharf hinterfragt. Der erste behauptete, dreihundert Komplizen gehabt zu haben enthauptet. Der zweite schwieg und hätte das gleiche Schicksal erlitten, wenn er nicht (in dem Moment, als er den tödlichen Schlag erhalten würde) von einem Volksaufstand überrascht worden wäre. Trotz der Belohnung von einhundert Gulden, die angeboten wurde, blieb diese zweite Person danach nicht mehr auffindbar.[3] Parmas Angriff diente als Ablenkung für seinen wahren Zweck, Maastricht.[5] Auf dem Weg nach Maastricht rekrutierte Parma deutsche Söldnertruppen, mit denen seine Armee auf vierundzwanzigtausend Fußsoldaten und siebentausend Reiter angewachsen war.[6]

1rightarrow blue.svg Siehe den Artikel Belagerung von Maastricht (1579) Für mehr Informationen.
Quellen, Notizen und / oder Referenzen
  1. Jacob Lennep Erinnerungen an den Wrestling-Kampf mit Spanien P. Ausgabe: Sijthoff, 1872
  2. Violet Soen Friedenshandel: Edle und habsburgische Versöhnungsversuche während des niederländischen Aufstands (1564-1581) S.129, Ausgabe: Amsterdam University Press, 2012
  3. ein b Louis Torfs Neue Geschichte Antwerpens oder Skizze der Prinzipien und Ereignisse dieser Stadt sowie die Entstehung ihrer Institutionen und Anstalten, Band 1 S.212, Ausgabe: Buschmann, 1862
  4. O. de Richemont Historische Geschichte der Belagerung der Zitadelle von Antwerpen im Dezember 1832: Illustriert durch verschiedene offizielle Dokumente und Urteile über die niederländischen und belgischen Nationen ihrer Regierungen und Armeen S.81, Ausgabe: Kesteren, 1833
  5. John Lothrop Motley Der Aufstieg der niederländischen Republik P. Verlag: Strahan, 1863
  6. Geschichte der Grafen von Vlaenderen, Band 3 S. 359 Ausgabe: Van Hoorenbeke, 1847
Kämpfe vorbei Antwerpen

1567: Schlacht von Oosterweel · · 1576: Spanische Wut · · 1577: Eroberung der Zitadelle von Antwerpen · · 1579: Schlacht von Borgerhout · · 1583: Französische Wut · · 1584-85: Belagerung durch Farnese (Parma) · · 1585: Schlacht am Kouwensteinsedijk · · 1605: Maurits I. 1620: Maurice II 1623: Maurice III 1624: Maurice IV 1638: Schlacht von Kallo · · 1646: Belagerung durch Frederik Hendrik · · 1832: Belagerung durch Gérard

Kämpfe in dem Achtzigjähriger Krieg
Erster Aufstand (1567-1570):Valencian · · Wattrelos · · Lannoy · · Oosterweel · · Erste Invasion ((Dalheim · · Heiligerlee · · Groningen · · Ems · · Jemmingen · · Denaken · · Loevestein)
Zweiter Aufstand (1572-1576):Den Briel · · Spülen · · Zweite Invasion (Valencijn Berge · · Saint-Ghislain · · Roermond Diest Leuven Mechelen Dendermonde Zutphen · · Bredevoort · · Zwolle · · Kämpfen Steenwijk) Oudenaarde · · Stavoren · · Dokkum · · Don Frederiks Kampagne ((Mechelen Diest Roermond · · Zutphen · · Naarden · · Geertruidenberg · · Haarlem · · Diemen · · Alkmaar) Spülen · · Borsele · · Zuiderzee · · Alkmaar · · Führen · · Reimerswaal · · Dritte Invasion · · Mookerheide · · Lillo · · Zoetermeer · · Nachbarn · · Oudewater · · Schoonhoven · · Schrumpfung auf dem Lek · · Woerden · · Bommenede · · Zierikzee · · Muiden · · Aalst · · Schlacht von Vissaken · · Maastricht · · Antwerpen · · Spanierschloss (Gent)
Allgemeine Revolte (1576-1578):Utrecht · · Steenbergen · · Breda · · Amsterdam · · Gembloux · · Zichem · · Belagerung von Limburg · · Dalhem nehmen · · Nivelles · · Kämpfen · · Rijmenam · · Aarschot · · Deventer
Parmas 9 Jahre (1579-1588):Maastricht · · 's-Hertogenbosch · · Baasrode · · Kortrijk · · Delfzijl Oldenzaal Groningen · · Mechelen · · Zwolle · · Hardenbergerheide Coevorden Halle · · Steenwijk · · Kameradschaft · · Tournai · · Noordhorn · · Breda · · Aalst · · Oudenaarde · · Punta Delgada · · Lochem · · Eindhoven · · Gent · · Aalst · · Terborg · · Antwerpen · · Zutphen · · Kouwensteinsedijk (Antwerpen) · · Amerongen · · IJsseloord · · Boksum · · Axel · · Neuss · · Rheinbirke · · Grab · · Zutphen · · Warnsveld · · Venlo · · Sperren · · Bergen op Zoom · · Grevelingen
Maurits '10 Jahre (1588-1598):Zoutkamp · · Breda · · Steenbergen · · Kampagne von 1591 ((Zutphen · · Deventer · · Delfzijl · · Knodsenburg · · Stechpalme · · Nijmegen) Steenwijk · · Coevorden · · Luxemburg · · Geertruidenberg · · Coevorden · · Groningen · · Huy · · Grol · · Calais · · Stechpalme · · Kampagne von 1597 ((Turnhout · · Venlo · · Rheinbirke · · Meurs · · Grol · · Bredevoort · · Enschede · · Ootmarsum · · Oldenzaal · · Lingen · · Rheinbirke · · Zaltbommel)
11 Jahre Kampf (1598-1609):Nieuwpoort · · Rheinbirke · · Sperren · · Ostende · · Spinola 1605-1606 ((Oldenzaal · · Lingen · · Bergen op Zoom · · Mülheim · · Wachtendonk · · Krakauer Burg · · Bredevoort · · Berkumerbrug · · Grol · · Rheinbirke · · Lochem · · Grol · · Gibraltar
Zwölf-Jahres-Datei (1609-1621):Jülich-Cleves Erbfolgekrieg ((Gulik) · Wiesel · Antwerpen
Letzte Schlacht (1621-1647):Gulik · · Steenbergen · · Bergen op Zoom · · Veluwe · · Breda · · Oldenzaal · · Grol · · Bucht von Matanzas · · 's-Hertogenbosch · · Veluwe · · Wesel · · Kampagne entlang der Maas ((Venlo · · Roermond · · Maastricht) Rheinbirke · · Maastricht · · Philippinisch · · Tienen · · Gießrampe · · Breda · · Venlo · · Maastricht · · Kallo · · Duins · · St. Vincent · · Stechpalme · · Antwerpen · · Venlo · · Puerto de Cavite

© 2018 Medizinisches Journal