Große umrandete Flussuferspinne

Große umrandete Flussuferspinne
IUCN-Status:: Verletzlich[1] (1996)
Flussuferspinne mit großem Rand (erwachsene Frau)
Flussuferspinne mit großem Rand (erwachsene Frau)
Taxonomische Klassifikation
Reich::Animalia (Tiere)
Stamm::Arthropoda (Arthropoden)
Klasse::Arachnida (Spinnentiere)
Bestellung::Araneae (Spinnen)
Familie::Pisauridae
Sex::Dolomedes
Nett
Dolomedes plantarius
((Clerck, 1757)
Bilder auf Wikimedia Commons Wikimedia Commons
Große umrandete Flussuferspinne auf Wikispecies Wikispecies
Portal  Portalsymbol Biologie

Das große umrandete Flussuferspinne oder Floßspinne ((Dolomedes plantarius) ist ein Spinne von der Familie Pisauridae.[2] Die Spinne kommt in großen Teilen von vor Europa, unter anderem in Die Niederlande und Belgien. Das Die Rote Liste der IUCN qualifiziert die Art als anfällig.

Aussehen und Brutpflege

Die braune Spinne hat an Kopf Brust und Abdomen normalerweise ein gelbes Band auf beiden Seiten. Der Körper kann bis zu 5 cm lang sein und das Tier hat lange und robuste Beine. Das Weibchen trägt die Knolle Eiersack in ihr Palps. Als die Eier schlüpfen, hängt sie den Kokon in die Kräutermantel und ein luftiges Zelt von etwa 10 cm Größe dreht sich als Kinderzimmer darum. Sie bleibt bis nach dem Schlüpfen in der Nähe, um die jungen Spinnen vor Gefahren zu schützen.

Essen

Die Flussspinne mit großem Rand frisst Stichling

Die Art frisst Insekten, Larven und andere Spinnen aber auch kleiner Fisch und Kaulquappen.

Die Spinne wartet direkt am Wasser auf Beute. Mit seinen zwei Vorderbeinen auf dem Wasser kann es die Beute und die Entfernung durch Vibrationen erfassen. Es kann auf dem Wasser laufen und auch unter Wasser überleben. Mit Krallen an den Beinen schafft es die Spinne, Beute zu ergreifen und dann Gift durch ihre Kiefer zu injizieren. Das Tier ist dann leicht zu verzehren.

Wohnbereich in den Niederlanden

Die relativ seltene große Flussuferspinne in den Niederlanden kommt im Sumpf vor niedrige Moorgebiete im Torfwiesengebiet im Westen der Niederlande, im Kopf von Overijssel und im Torfwiesengebiet in Friesland. Die Art ist niemals dieselbe Lebensraum gefunden, wenn die etwas allgemeiner ähneln kleine umrandete Flussuferspinne, (Dolomedes fimbriatus). Es lebt in feuchten Teppichen in der Nähe von Gewässern auf den höheren sandigen Böden im Süden und Osten der Niederlande. Die beiden Typen können nur durch den mit einem klar unterschieden werden Schau genauer hin Betrachten ihrer Genitalien.[2]

Siehe auch

Quellen, Notizen und / oder Referenzen
  • P.J. van Helsdingen (2008) Großrandige Flussuferspinne Dolomedes plantarius (Clerck, 1757), Die Arten der Lebensraumpolitik, EIS Niederlande, p. 148-151 (PDF-Version)

© 2018 Medizinisches Journal