Atalanta (Schmetterling)

Atalanta
Marzahn Gaerten der Welt 08-2015 img12 Roter Admiral_204_412.jpg
Taxonomische Klassifikation
Reich::Animalia (Tiere)
Stamm::Arthropoda (Arthropoden)
Klasse::Insecta (Insekten)
Bestellung::Schmetterlinge (Schmetterlinge)
Familie::Nymphalidae (Füchse, Perlmutterfalter und reflektierende Schmetterlinge)
Unterfamilie::Nymphalinae
Sex::Vanessa
Nett
Vanessa atalanta
(Linnaeus, 1758)
Vanessa atalanta - Admiral (Abbildung) _204_412.jpg
">Datei: Vanessa atalanta - Admiral.ogvMedien abspielen
Bilder auf Wikimedia Commons Wikimedia Commons
Atalanta auf Wikispecies Wikispecies
Portal  Portalsymbol Biologie
Insekten

Das Atalanta (Vanessa atalanta) oder roter Admiral oder Nummer Schmetterling ist einer der häufigsten Schmetterlinge in Belgien und den Niederlanden. Im Nordeuropa Es ist einer der letzten Schmetterlinge, die vor Beginn des Winters gesehen werden können. Im Süden fliegt der Schmetterling auch an sonnigen Wintertagen. Der wissenschaftliche Name der Art wurde erstmals 1758 von veröffentlicht Carl Linnaeus wie Papilio atalanta.

Eigenschaften

Die Atalanta ist auffällig wandernder Schmetterling jetzt sofort Spannweite von 5-6 Zentimetern. In Belgien und den Niederlanden gibt es zwei Generationen pro Jahr. Die Eier schlüpfen nacheinander Nessel abgesetzt.

Ei

Die Raupe ist 35 bis 40 mm lang und die Farbe der Exemplare variiert stark. Die Grundfarbe ist gelblich grau bis schwarz mit gelb-weißen Flecken an den Seiten. Die Raupe faltet die Blattspitzen mit Fäden spinnen zueinander. Die Puppe ist grau oder braun mit glänzend blauen Flecken auf dem Rücken.

Ausbreitung

Das kann man machen Schmetterling fast überall bis zu einer Höhe von mehr als 2000 Metern Alpen. Sie überwintern in Südeuropa und ziehen im Frühjahr nach Norden. Die Flugzeit in Nordwesteuropa ist von Mai bis Oktober. Im Herbst ziehen sich einige der anwesenden Schmetterlinge zurück und vermehren sich dort. Manchmal die Bild in den Niederlanden Winterschlaf halten, aber im Allgemeinen ohne Erfolg.[1] Dennoch werden zu Beginn des Jahres Beobachtungen gemacht. Die meisten Atalantas gibt es in Jahren, in denen das Wetter im Mai und Juni warm ist.[1] Der nördlichste Ort, an dem die Schmetterlinge Winterschlaf halten können, ist der äußerste Südwesten von Deutschland.[2]

Fliegen während der Migration geschieht manchmal in großer Höhe (manchmal nachts)[1]) mit Nordwind. Zum Beispiel brauchen die Schmetterlinge ungefähr fünf Wochen, um sich zu ändern Finnland zum Mittelmeer- fliegen.[3]

Die Art kommt auch in gemäßigten Gebieten von vor Asien und in Nordamerika.

Essen

Sie leben hauptsächlich weiter Nektar, sondern auch aus Baumsaft und verrottenden Früchten. Nektarpflanzen sind vielfältig, wie blühender Liguster und Efeu, Buddleja, Himmelsschlüssel, und so weiter. Sie lecken den Nektar mit ihren langen Rollenzunge das ist normalerweise aufgerollt.

Bedrohungen

Der Atalanta ist ein wandernder Schmetterling. Besonders in der Pyrenäen Viele sterben sowohl auf dem Weg dorthin als auch auf dem Rückweg.

Reproduktion

Das Wirtspflanze ist der Nessel. Hier finden Sie ihre Eier und Raupen. Ohne die Brennnessel kann sich die Atalanta nicht vermehren und kann daher nicht als Spezies überleben. Eine gute Pflanzenkombination ist eine Brennnesselecke neben oder in der Nähe einer Schmetterlingsstrauch.

Bilder

  • Vanessa atalanta chunk beentree_204_412.jpg
  • Roter Admiral (14383619791) _204_412.jpg
  • Raupe

  • Pop

  • 1964 DDR-Briefmarke

  • Briefmarke von den Färöern ab 1993

Externe Links

Quellen, Notizen und / oder Referenzen
  1. ein b c Bos, F. et al. (2006) Die Schmetterlinge der Niederlande (Niederländische Fauna, Teil 7), Utrecht und Leiden, pp. 252-255.
  2. Hensle (2001)[1]""
  3. Mikkola, K. (2003)Der Rotadmiral-Schmetterling (Vanessa atalanta, Lepidoptera: Nymphalidae) ist ein wahrer saisonaler Migrant: ein evolutionäres Rätsel gelöst?"" Europäisches Journal für Entomologie, yrg. 100, No. 4, pp. 625-626

© 2018 Medizinisches Journal