Büffelkäfer

Büffelkäfer
Büffelkäfer
Taxonomische Klassifikation
Reich::Animalia (Tiere)
Stamm::Arthropoda (Arthropoden)
Klasse::Insecta (Insekten)
Bestellung::Coleoptera (Käfer)
Familie::Tenebrionidae (Blacklives)
Sex::Alphitobius
Nett
Alphitobius laevigatus
Fabricius, 1758
Büffelkäfer
Bilder auf Wikimedia Commons Wikimedia Commons
Büffelkäfer auf Wikispecies Wikispecies
Portal  Portalsymbol Biologie

Das Büffelkäfer (Alphitobius laevigatus) ist ein Käfer von der Familie schwarze Körper (Tenebrionidae). Die Larve ist bekannter als der Käfer und heiß Büffelwurm.

Der Büffelkäfer ähnelt dem Mehlkäfer (Tenebrio Molitor) in Form und Verhalten, bleibt aber kleiner. Es ist oben schwarz glänzend, unten rotbraun und die Antennen und Beine sind bräunlich. Die Oberfläche des Thorax hat viele raue Enden.

Die Larven werden als Lebendfutter für in Gefangenschaft lebende Arthropoden wie z Vogelspinnen, Skorpione und Gottesanbeterinnen. Auch zu insektenfressend Vögel, verschiedene Reptilien und Amphibien und einige Angeln Der Wurm kann angeboten werden. Der Büffelwurm ist für den menschlichen Verzehr zugelassen und wird in mehreren Supermarktprodukten verwendet.[1]

Der Büffelwurm gibt Wärme ab und macht ein raschelndes Geräusch. Es ist viel Esser und Vielfraß und wird oft alt gefüttert Brot, Kartoffel, Karotte oder Apfel. Die beste Lagertemperatur liegt zwischen 10 und 15 ° C. Auf diese Weise wird er langsamer verpuppen. Büffelwürmer sollten luftig und kühl gehalten werden, sonst kommt es zum Massentod.

Synonyme (alte wissenschaftliche Namen)

Larven (Büffelwürmer).
  • Fabricius: Alphitobius laevigatus
  • Olivier: Alphitobius piceus
  • Panzer: Alphitobius nimmt teil

Andere Namen

  • nl: Büffelkäfer
  • und: schwarzer Pilzkäfer
  • fr: ténébrion des champignons / petit ténébrion, mat
  • de: Schimmelkaefer, Stumpfschwarz Getreide-
  • sp: carcoma negra mate de los hongos

Nüsse

  1. nachhaltigeinsecteneten.nl, Insekten als Fleischersatz (19. September 2014). Zugriff auf 8. Mai 2015.

© 2018 Medizinisches Journal