SO Soest

SO Soest
Name Sportorganisation Soest
Spitzname Blaue Löwen
Etabliert Der 9. Mai 1926
Ort Soest
Komplex Sportpark Bosstraat Ost
Wettbewerb Zweite Klasse Sonntag (2020/21)
Kleid
Portal  Portalsymbol Fußball

Sportorganisation Soest (SO Soest) ist einer der Herkunft römisch katholisch Fußballverein im Soest (Niederlande), welches gegründet wurde auf Der 9. Mai 1926. Die erste Mannschaft des Vereins spielt in der Zweite Klasse Sonntag (Saison 2020/21). Der Verein spielt im Sportpark Bosstraat Oost.

Der Verein hatte zu Beginn der Saison 2020/2021 mehr als 1100 Mitglieder. Im Fußballverein sind verschiedene Disziplinen möglich. Senioren, Jugendliche (Jungen und Mädchen), Damen (Feld- und Hallenfußball) und (G FußballSO Soest ist zwar ein Sonntagsverein, aber es ist für Freizeitmannschaften möglich, am Samstag Fußball zu spielen.

Geschichte

Gründer war Kaplan Schaepman, der den Verein 1926 als gründete katholisch Gegenstück zu den öffentlichen Vereinen "Soest" und "Esvac" (vgl SEC). Der Vorname des Vereins war "de Ploeg", benannt nach dem Wappen der Gemeinde Soest.

1932 wurde der Name in "Be Quick" geändert. Dieser Verein fusionierte 1945 mit "DIOS" (By Effanning Relaxation Soestdijk). Der Name des Fusionsclubs wurde BDC (Be Quick DIOS Combination). In diesen Jahren gab es auch viel im BDC Handball geschickt. De Soester Handballverein BDC wurde zu der Zeit von der Fußballbranche getrennt.

1970 wurde der Name in SO Soest (Sportorganisation Soest) geändert. Die römisch-katholischen Prinzipien waren jetzt aus dem Statuten verschwunden. Der damalige Vorsitzende Herman Ankoné wollte den Fußballverein zu einem Omni-Verein machen, wo neben Fußball auch Leichtathletik geübt. Der Leichtathletikverband setzte sich 1983 selbständig fort AV Pijnenburg.

Von 1999 bis 2002 spielte SO Soest in der Große Liga des Sonntags-Amateurfußballs, der damals höchsten Amateurliga.

Ehemalige Mitglieder und prominente Mitglieder

Einer der ehemaligen Trainer von SO Soest ist ein ehemaliger Nationaltrainer Jan Zwartkruis (1926-2013). In der Zeit von 1971 bis 1978 war er Cheftrainer des Vereins. Jan Stroomberg (1954-2014) ehemaliger Professor von FC Utrecht und Holzwolle war von 1990 bis 1993 Cheftrainer. Robert Roest, das spielte unter anderem FC Utrecht, Fortuna Sittard und AGOVV kommt auch von SO Soest. Der ehemalige Profi baute von 2006 bis 2008 im ersten Team der Blau-Weißen. Jasper Kok ehemaliger Spieler von RKC und Ajax spielte eine Reihe von Spielzeiten in der ersten Mannschaft aus der Saison 2009/2010. Bis 2000 war er ein Jugendspieler, bevor er den Schritt zu den Profis machte. Bas Dreef tauschte den Verein als 13-Jähriger gegen den Proficlub aus Ajax. Nach Ajax spielte er unter anderem für die Proficlubs Top Oss und RKC. Dreef kehrte ab 2010 zu SO Soest zurück. Im Mai 2014 zog er sich als aktiver Spieler mit Aufstieg in die erste Liga zurück.

Gerrit Plomp war der Cheftrainer von SO Soest in den Spielzeiten 2017/2018 und 2018/2019. Plomp spielte unter anderem als Profi Fußball FC Utrecht, Feyenoord und Junge Orange.

Lucia Akkerman spielte in den Spielzeiten 2011-2012 und 2012-2013 bei SO Soest, bevor er zu wechselte SC Heerenveen ging. Nach Heerenveen zog Lucie nach PSV und dann zu Ajax. Sie spielte auch mehrere Spiele mit der Orange U19, mit der sie 2015 Europameisterin wurde.

1980, als SO Soest noch eine Leichtathletikabteilung hatte, tat es SO Soest Athlet Marcel Klarenbeek mach mit bei der Olympia im Moskau. Klarenbeek war Teil des 4x400-Meter-Staffelteams. In den Jahren 1979, 1980 und 1982 wurde Klarenbeek bei verschiedenen Laufveranstaltungen niederländischer Meister.

Andere Spieler, die sowohl bei SO Soest als auch im Profifußball gespielt haben, sind Marcel van der Lugt (SC Gooiland), Peter Visee (SC Amersfoort), Ton Wolfsen (Vorwärts Adler, SC Amersfoort), Peter Heemskerk (FC Wageningen), Hilmi Mihci (unter anderem FC Den Bosch und De Graafschap), Dennis Heijkamp (Helmond Sport), Nico Verburg (FC Haarlem), Casper Nelis (Ajax und Willem II) und Mustafa Aksit (NAC und RBC Roosendaal). Gerdo Kuenen ist der Spieler, der die meisten Spiele in der ersten Mannschaft gespielt hat. Der Stürmer spielte mit Ausnahme einer Saison von 1998 bis 2015 im Flaggschiff von SO Soest. Er spielte mehr als 350 Spiele und erzielte in diesen Spielen mehr als 150 Tore für "de Blauwe Leeuwen".

Robbert Meeder Moderator bei der NOS, für die er die Programme auf NPO Radio 1 zeigt Entlang der Linie und Umgebung und Radio Tour de France macht, war als Jugendleiter und Jugendtrainer bei SO Soest aktiv.

Erste Teamleistung

De Ploeg
  • 1926: Erstligist Römisch-Katholischer Fußballverband
Sei schnell
  • 1933: Meisterschaft: Aufstieg in die 1. Klasse des R.K. Bond
  • 1941: Unterabschnitt der 2. Klasse der Meisterschaft, Beförderung zum Unterabschnitt der 1. Klasse
BDC
  • 1950: Meisterschaft 1. Klasse Unterabschnitt, Aufstieg in die 4. Division KNVB
  • 1951: Abstieg in den Unterabschnitt 1. Klasse
  • 1957: Abstieg in den Unterabschnitt 2. Klasse
  • 1960: Meisterschaft 2. Klasse Unterabschnitt, Aufstieg in 1. Klasse Unterabschnitt
SO Soest
  • 1974: Meisterschaft 1. Klasse Unterabschnitt, Aufstieg in die 4. Division KNVB
  • 1981: Meisterschaft 4. Division KNVB, Aufstieg in die 3. Division KNVB
  • 1990: Periodenmeister. Im letzten Nachwettbewerb von eliminiert Argon
  • 1994: Meisterschaft Amateurfußball der 3. Division, Aufstieg zum Amateurfußball der 2. Division
  • 1995: Periodenmeister. Im letzten Nachwettbewerb von ZAP eliminiert
  • 1998: Meisterschaft Amateurfußball der 2. Division, Aufstieg zum Amateurfußball der 1. Division
  • 1999: Meisterschaft Amateurfußball der 1. Division, Aufstieg in den Amateurfußball der großen Liga
  • 2001: 5. Platz in der Endrunde am Sonntag in der großen Liga A.
  • 2002: Abstieg in die 1. Liga für Amateurfußball
  • 2003: Abstieg in die 2. Liga für Amateurfußball
  • 2004: Champion nach dem Wettkampf. Aufstieg in die 1. Division des Amateurfußballs
  • 2005: Abstieg in die 2. Liga Amateurfußball, Niederlage nach dem Wettkampf
  • 2007: Periodenmeister. Im Nachwettbewerb von De Zouaven eliminiert
  • 2009: Abstieg in die 3. Liga Amateurfußball
  • 2010: Meisterschaft 3. Klasse Amateurfußball, Aufstieg zum 2. Klasse Amateurfußball
  • 2011: Periodenmeister. Eliminiert im Nachwettbewerb von Die Kennemers
  • 2013: Periodenmeister. Eliminiert im Nachwettbewerb von SDO Bussum und im Rückkampffinale von Foresters
  • 2014: Meisterschaft 2. Klasse Amateurfußball, Aufstieg zum 1. Klasse Amateurfußball
  • 2017: Abstieg in die 2. Liga Amateurfußball, nach dem Wettkampf von ausgeschieden LSVV
  • 2018: Periodenmeister. Nach dem Wettkampf von De Spartanen eliminiert
  • 2019: Periodenmeister. Eliminiert im Nachwettbewerb von Kolping Boys

Wettbewerbsergebnisse 1975–2018

3
4H
3
4G
3
4G
2
4G
5
4G
3
4G
1
4G
7
3C
7
3D
3
3D
5
3D
4
3D
7
3D
7
3D
6
3D
5
3D
6
3D
4
3D
4
3C
1
3C
3
2B
9
2B
10
2B
1
2B
1
1A
12
ein
6
ein
14
ein
12
1A
2
2B
10
1A
8
2B
2
2B
5
2B
11
2B
1
3D
7
2B
4
2B
5
2B
1
2B
9
1A
8
1A
11
1A
3
2B
-
2B
75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 00 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 fünfzehn 16 17 18 19
Erläuterung der Fußballgrafik (en)

In jedem Balken des Diagramms wird von oben nach unten angegeben:

  • Endgültiges Angebot
Dies ist die Position, die der Verein in der Liga erreicht hat, ohne dass eine Entscheidung getroffen wurde, Play-off- oder Post-League-Spiele erforderlich sind, um beispielsweise den Meister der Liga zu bestimmen.
Wenn ein * * Nach der Nummer ist das Angebot eine Zwischenbewertung, und es kann sein, dass das Angebot nicht mit der endgültigen Endbewertung des Wettbewerbs übereinstimmt.
Da ist einer - dann ist die Saison noch im Gange und es sind keine endgültigen Ergebnisse bekannt.
Es sagt xx Auf der Position der Auflistung hat der Verein die Liga vorzeitig verlassen. Dies kann auf den Rückzug der Mannschaft, den Bankrott des Vereins oder eine Bestrafung durch den KNVB zurückzuführen sein. In vielen Fällen wird der Grund an anderer Stelle im Artikel angegeben.
Da ist einer ? dann ist das Ergebnis aus der Vergangenheit unbekannt und nur die Liga und / oder das Niveau dieser Saison ist bekannt.
In der Saison 2019/20 Der Amateurfußball wurde aufgrund der Koronakrise eingestellt. Infolgedessen haben diese Balken keine endgültige Klassifizierung (von -- angezeigt).
  • Wettbewerbsniveau und / oder Abteilungsschreiben oder Offizielle endgültige Eredivisie-Wertung
    • Wettbewerbsniveau und / oder Abteilungsschreiben
    Die Zahl gibt die Stufe an, die auch in der Legende zu finden ist. Der Buchstabe ist die Abteilungsbezeichnung und wird verwendet, wenn sich mehrere Abteilungen auf derselben Ebene befinden. Der Abteilungsbrief ist immer ein Großbuchstabe und wird normalerweise ohne Nummer verwendet.
    Beispiel: 2F ist ein Wettbewerb der 2. Klasse F.
    Das Liga-Level und die Nummer werden nicht erwähnt, wenn es nur eine Liga dieses Levels gab.
    • Offizielle endgültige Eredivisie-Wertung (Nummer in Klammern angegeben)
    Seit der Einführung von Play-off-Spielen für den europäischen Fußball nach dem regulären Wettbewerb 2005/06 ist der KNVB verpflichtet, der UEFA auf der Grundlage dieser Play-off-Spiele ein Endergebnis der Eredivisie zu melden.
    In dieser endgültigen Rangliste sind Vereine, die sich für den europäischen Fußball qualifiziert haben, höher als Vereine, die sich nicht qualifiziert haben. Wenn es keinen Unterschied zwischen dem endgültiges Zitat und das offizielles Endergebnis, Diese Nummer ist nicht aufgeführt.
  • Unterabschnitt
Hier wird der Name des Unterabschnitts abgekürzt, wenn der Verein in diesem Jahr in einem Unterabschnitt herauskam. Diese Abkürzung befindet sich auch in der Legende und ist mit dem Artikel über diesen Unterabschnitt verknüpft. Diese Abkürzung wird nur erwähnt, wenn der Verein in der Vergangenheit in verschiedenen Unterabteilungen gespielt hat. Dieser Eintrag wird in der Leiste immer in Kleinbuchstaben angezeigt. Diese Unterabteilungen wurden nach der Saison 1995/96 abgeschafft. Wenn der Verein nur in einem Unterabschnitt gespielt hat, ist dies nur in der Legende zu finden.

Unter der Stange das Jahr, in dem die Saison endete, wird angegeben. fünfzehn bezieht sich auf die Saison 2014/15 und / oder möglicherweise auf die Saison 1914/15.

Wenn ein Balken leer ist, sind diese Daten nicht bekannt. Es kann auch sein, dass der Verein in dieser Saison nicht auf dem höheren Amateurniveau gespielt hat, den Wettbewerb vorzeitig verlassen hat oder aus dem Wettbewerb ausgeschlossen wurde.
In der Saison 1944/45 Wegen des Zweiten Weltkriegs gab es keinen regulären Wettbewerbsfußball.


Hinweis: In der 1. Klasse und darunter spielen die Vereine in Bezirken. Diese Bezirke sind aufgelistet nicht in der Tabelle aufgeführt.

Wissenswertes

  • Im Spielfilm In Orange (2004) zeigt einige Szenen, die im SO Soest-Komplex gedreht wurden.

Fußball in Soest

Neben SO Soest gibt es in der Gemeinde Soest vier weitere Fußballvereine: VVZ'49, SEC und Heiser;; im Dorf Soesterberg ist Fußballverband VV 't Vliegdorp.

Externer Link

Fußballvereine in der Gemeinde Soest

VV Hees · · SEC · · SO Soest · · VV 't Vliegdorp · · VVZ '49

Amateurfußball Sonntag West I - Saison 2020/21
1. Klasse A:AFC '34 · · AGB · · VV Assendelft · · DSOV · · Fortuna Wormerveer · · SV Hillegom · · SV Hoofddorp · · SV Kampong · · Kolping Boys · · Vögel legen · · LSVV · · ROAC · · SDZ · · FC Uitgeest · ·

2. Klasse A:FC Den Helder · · HSV · · IVV · · JVC Julianadorp · · BVV De Kennemers · · KFC · · SV Kleine Sluis · · SV Spartans · · SC Spirit '30 · · SVW '27 · · VIOS-W · · Vitesse '22 · · VV Westfriesland · · ZAP
2. Klasse B:DCG · · DWS · · VV Hooglanderveen · · FC Jugend '90 · · KDO · · SV De Meer · · SV New Utrecht · · RKSV Pancratius · · PVCV Vleuten · · RODA '23 · · SO Soest · · Theole · · VVIJ · · FC Weesp

3. Klasse A:Immer vorwärts · · Die Blocker · · Con Zelo · · DWOW · · VV Heuschrecken · · Hauwert '65 · · VV Hollandia T. · · KGB · · FC Medemblik · · NÄHEN · · VVS '46 · · VVW · · SV Westfriesen · · VV Shop
3. Klasse B:VV Bergen · · VV Egmondia · · SC Hercules Zaandam · · Hugo Boys · · SV Koedijk · · KSV · · VV Limmen · · Lake Birds '31 · · SV De Rijp · · RKVV Saenden · · Sportliche Krommenie · · SVA · · SV Vrone · · WSV '30
3. Klasse C:SV Alliance '22 · · SV Beemster · · SV Ilpendam · · ASV JOGA Fortius · · SV New West United · · FC Purmerend · · RCH · · SV Spaarnwoude · · Sportlicher Martinus · · AVV Swift · · VVH / Velserbroek · · VSV · · ZSGOWMS · · VV Zwanenburg
3. Klasse D:FC Abcoude · · VV Amsvorde · · APWC · · SV 's-Graveland · · HDS · · SV Ouderkerk · · PVC · · AFC Quick 1890 · · SV Rivierwijkers · · RODA '46 · · Sporting '70 · · VSV Vreeswijk · · VVZA · · Schwalben Utrecht 1911

4. Klasse A:Alcmaria Victrix · · Alkmaarsche Jungen · · VV Dirkshorn · · Dünenkante S. · · SV Gelb-Schwarz '30 · · SV De Koog · · SV Oosterend · · Schagen United · · Saint Boys DES · · VV Erfolg · · VV Texel '94 · · Vesdo · · VZV · · VV Seevögel
4. Klasse B:Apollo '68 · · SC Dynamo · · SV Graftdijk · · VV Knollendam · · SV Der Meteor · · SC Purmerland · · RCZ · · Rot-Weiß Zaanstad · · SSV · · SV Sporting S. · · Victoria O. · · VV De Wherevogels · · VVV Westzaan · · ZVV Zaandijk
4. Klasse C:VV Berkhout · · DWB · · VV Flevo · · HSV Sport 1889 · · Spry '78 · · MOC · · VV Oosthuizen · · RKEDO · · RKSV Saint George · · Sportlicher Andijk · · VV Strandvogels · · SV De Valken · · VV Woudia · · RKVV Zwaagdijk
4. Klasse D:AC Amsterdam · · BSM · · DSS · · SC Eendracht '82 · · SV Erasmus · · Gelbweiß '20 · · HFC Heemstede · · HYS · · Olympia Haarlem · · RKVV Onze Gezellen · · AVV Sloterdijk · · VSC · · VVA / Spartan · · SV South West DH
4. Klasse E:FC Ankaraspor · · VVU Ardahanspor · · ASV Arsenal · · CTO '70 · · SV Geinburgia · · GeuzenMiddenmeer · · VV 't Goy · · JSV Nieuwegein · · VV Kismet · · VV Schalkwijk · · TABA · · TOG · · ASC Waterwijk · · WV-HEDW

5. Klasse A:AGSV Aartswoud · · ALC · · VV Callantsoog · · DESS · · VV Harrier · · VV Nieuwe Niedorp · · VV Oudesluis · · SV Petten · · WBSV · · VV Wieringerwaard · · VV Wiron · · WMC · · ZDH · · MSV Navy
5. Klasse B:BSV Allen Resilient · · SC Badhoevedorp · · Blau-weiße Börsenengel · · DRC · · Forza Almere · · ASV Germaan / De Eland · · AFC IJburg · · AFC Nautilus · · OSC Amsterdam · · SMVC Fairplay · · ASC De Volewijckers · · VSC

© 2018 Medizinisches Journal