Dirk van Dijk

Dirk van Dijk (Gaast, 12. November 1894 - - Leeuwarden, 25. Februar 1976) war früher Pastor in dem Reformierte Kirchen in den Niederlanden. Seine Forschung über die Schluchten darauf Bündel Biene Ameland hat dazu beigetragen, diese Watteninsel zugänglicher zu machen. Dies ermöglichte es, bei Ebbe eine Bootsverbindung aufrechtzuerhalten, und es war möglich Wattenmeer entwickeln sich zu einer wichtigen Touristenattraktion auf Ameland.

Familienleben

Dirk van Dijk war der Sohn von H. van Dijk (1864-1924), der zum Zeitpunkt von Dirks Geburt Minister der Reformierten Kirche von Gaast und war Idsegahuizum war früher. Dirk wurde auch Minister. Die einzige Gemeinde, in der er arbeitete, war Hollum auf Ameland, dem er von 1921 bis zu seinem diente Pensionierung 1953 mit einer Pause von 1947 bis 1950, als er sich dem Armeekaplan anschloss Niederländisch-Ostindien war früher. Er war verheiratet mit Wijtske van Dijk-Meindersma (1902-2010).

Ameland

Van Dijk war einer der ersten, der die Bewegung von Sand und Sand untersuchte schlucken, und die Änderungen im System von Schluchten und Lauben im Wattenmeer bei Ameland. Sein Ziel war es, eine zuverlässige und sichere Route zu finden, auf der man in harten Wintern das Wattenmeer überqueren kann. Mit dem Wissen und der Erfahrung, die er damit gesammelt hatte, war er 1957 der erste, der mit zwei Begleitern als „modernes“ Wattenmeer das Wattenmeer von Ameland zum Festland verband. Natürlich gekreuzt.

Sein Wissen trug später wesentlich zur Schaffung einer Fährverbindung bei, die Ameland den ganzen Tag über und nach einem festen Zeitplan zugänglich machte, nicht mehr nur um Flut.

Pastor

Van Dijk schrieb mehrere Ressourcen für die Katechese. Zum Beispiel veröffentlichte er ein oft nachgedrucktes Fragenbuch über die Heidelberger Katechismus, die auch in Indonesisch und Spanisch erschien. In den gleichen Sprachen übersetzte er den Katechismus von Philipp von Marnix von Sint-Aldegonde. Nach seiner Pensionierung widmete er sich der Übersetzung der Bibelkommentare aus John Calvin und er veröffentlichte eine niederländische Übersetzung des wichtigsten 17. Jahrhunderts reformiert dogmatisch Handbuch, die Synopsis purioris theologiae des Leiden Professoren Johannes Polyander, Andreas Rivet, Antonius Walaeus und Antonius Thysius.

Veröffentlichungen

  • Der Heidelberger Katechismus in kurzen Fragen und Antworten (Leeuwarden: Dykstra, 1951; 11. Ausgabe: Enschede: Boersma, 1968)
  • Zusammenfassung oder Überprüfung der reinsten Theologie, Johannes Polyander et al., Bd. I und II. Übersetzung Dirk van Dijk v.d.m. (Enschede: J. Boersma, 1964 und 1966)
  • "Wad Explorations under Ameland", in: J.A. Niemeijer et al., Wattenmeerwandern (Haare: Knoten Niemeyer, 1969; 2. Auflage 1973)

Externer Link

© 2018 Medizinisches Journal