Mallo di Noce und Mallo di Noce Öl

Was ist der Mallo di Noce?

Die Walnussschale ist der fleischige Teil der Frucht der gleichnamigen Pflanze (Juglans regia L.).
WalnussschaleDie Nüsse, die wir normalerweise im Supermarkt mit der Schale kaufen, sind nicht an der Pflanze als solche befestigt. Der essbare Teil (der Samen) ist tatsächlich von einem holzigen Teil umgeben, der Endokarp (die Schale) genannt wird. Bis jetzt nichts neues; Aber was viele nicht wissen ist, dass wiederum der Rumpf durch eine nicht-essbare breiige Schicht geschützt ist, die Schale (Mesokarp sagte), mit einer Schale (exocarp) bedeckt.

Features

Wie erwähnt, ist die Walnuss Schale die Pulpe innerhalb der der gesamte essbaren Teil der Anlage (also der Samen, der gewöhnlich als „Mutter“ nennen wir) eingetaucht ist.
Mit anderen Worten, die Schale kann als Fruchtfleisch der Nussbaumfrucht angesehen werden.
Wenn die Frucht reif ist, ist die Schale grün. Diese Farbe verdunkelt sich im Laufe der Zeit immer mehr durch die darin enthaltenen Tannine und erreicht die typische dunkelbraune Farbe.

Immobilien

Die Walnussschale enthält im Inneren mehrere Wirkstoffe, darunter Tannine, Flavonoide und Naphthochinone wie Juglon.
Die Juglon - das ist die Schale, die in Walnussblättern - haben allelopathische Eigenschaften, weil es das Wachstum und die Entwicklung anderer Lebewesen zu beeinflussen vermag. Insbesondere verhindert das Juglon das Wachstum anderer botanischer Arten, mit denen es in Kontakt kommt.
Das Juglon ist auch in der Lage, Pilzwachstum zu hemmen und hat antibakterielle und adstringierende Eigenschaften (letzteres aufgrund des Gerbstoffgehaltes).
Neben den pigmentierenden Eigenschaften erkennt die Walnussschale auch antiseptische, wurmlösende und keratinisierende Eigenschaften.

Volksmedizin

Die Volksmedizin schreibt der Walnussschale und ihren Derivaten sowie den Blättern der Pflanze zahlreiche Eigenschaften zu.
Zum Beispiel werden in der chinesischen Volksmedizin, Spelzen und Walnussblätter verwendet, um eine Vielzahl von Beschwerden zu behandeln, wie Asthma, Verstopfung, Rückenschmerzen und sogar Impotenz.

Anwendungen

Die färbenden Eigenschaften der Walnussschale waren seit der Antike bekannt. Tatsächlich verwendeten die Perser früher Präparate auf Walnussschalenbasis, um Stoffe und Teppiche zu färben.
Derzeit wird Walnussschale traditionell in der Lebensmittelindustrie als Farbstoff und Aroma bei der Herstellung von Likören (nocino) verwendet. Interessant sind auch seine Anwendungen im Bereich der Gesundheit, da das Öl traditionell zum Schutz und zur Bräunung der Haut verwendet wird.
Diese Eigenschaft wird von Bodybuildern bei Wettkämpfen genutzt, um die muskulären Details hervorzuheben und ein definierteres Erscheinungsbild zu erhalten.
Aus dem gleichen Grund erklären wir die Verwendung von Walnussschalen als Farbstoff, um dem Haar rotbraune Reflexe zu verleihen. In Wahrheit wäre es korrekter zu behaupten, dass Walnussschalen eher als Reflexmittel auf dem Haar und nicht als echter Farbstoff wirken. Aufgrund wiederholter Anwendungen ist die Walnussschale jedoch immer noch in der Lage, das helle Haar zu verdunkeln.
Darüber hinaus öfter wird das getrocknete und pulverisierte Walnuss: ist (INCI-Bezeichnung Juglans Pulverschale gerichtet oder Juglans regia Samenschalenpulver) mit verschiedenen Typen von Henna gemischt, um auf den ausgestrichenen Haar zu bekommen und / oder mehr oder weniger intensiven Farben (Zum Beispiel, um weiße Haare zu bedecken).

Aktionsmechanismus

Das aus der Walnussschale gewonnene Öl wird in ästhetischer und kosmetischer Hinsicht als Färbemittel verwendet, um der Haut ein gebräuntes Aussehen zu verleihen und das Haar mit braunen Glanzpunkten zu bereichern.
Die färbenden Eigenschaften der Walnussschale hängen von den darin enthaltenen Naphthochinonen ab, unter denen das Juglon zweifellos das repräsentativste ist. Diese Substanz reagiert mit dem im Haar und in der Epidermis vorhandenen Keratin und bildet einen braun gefärbten Pigmentierungskomplex.
Obwohl die tan Öl verliehene Schale ist in Gegenwart von UV-Strahlung, die Naphthochinon-Keratin-Komplex wirkt als selektiver Filter, Abschirmungen auf der einen Seite um die Haut vor UV-B-Strahlen und der andere die Melanogenese induziert Beschleunigung durch die Strahlen fiktiv, UV-A. Aus diesem Grund wird Walnussöl häufig in der Formulierung von Solarprodukten verwendet. Es sollte jedoch beachtet werden, dass trotz der schützenden und teilweise abschirmenden Wirkung die Verwendung des Öls der Schale die Verwendung geeigneter Sonnenschutzmittel auf keinen Fall ersetzen kann.

Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen

Trotz der Walnuss-Schale und das Pulver nach ihrer Trocknung erhalten werden, sind leicht verfügbar Produkte müssen ihre Verwendung noch mit einer gewissen Vorsicht durchgeführt werden.
In der Tat kann Walnussschale für einige Arten von Tieren, wie Hunde und Pferde, giftig sein. Wer diese Tiere besitzt, muss daher die Walnussschalen und deren Derivate sorgfältig behandeln und aufbewahren, um Vergiftungen zu vermeiden.
Zusätzlich ist, wie man sich leicht ableiten kann, die mit Allergien gegen Nüsse oder andere Arten von Nüssen sollte nicht in irgendeiner Weise den Walnuss verwenden, um den Ausbruch von gefährlichen allergischen Reaktionen zu verhindern.