Medikamente zur Behandlung von Leber-Steatose

Definition und Ursachen

Der Ausdruck "Lebersteatose", der aus der medizinischen Sprache stammt, beschreibt eine pathologische Anhäufung von Fett und Triglyceriden im Lebergewebe, die sogar für ernsthafte Leberschäden verantwortlich sind. Es gibt verschiedene Formen:

  1. Alkoholische Fettleber: abhängig von einer übermäßigen Aufnahme von Alkohol → Entzündung des Magengewebes + Depression der ZNS-Hemmzentren + Zirrhose;
  2. Nicht-alkoholische Fettleber: eng im Zusammenhang mit Fettleibigkeit, Diabetes und der Annahme bestimmter Medikamente (Barbiturate, verantwortlich für die Verbesserung der Synthese von Fettsäuren). Es tritt auch bei Menschen auf, die keinen Alkohol → Steatohepatitis → Leberzirrhose → Leberfunktionsstörung einnehmen
  3. Fettleber (hauptsächlich verursacht durch hormonelle Schwankungen)

Symptome

Viele Menschen finden, dass sie krankhaft an Fettleber leiden: In den meisten Fällen verläuft die Krankheit asymptomatisch. In anderen Fällen kann Fettleber jedoch schwerwiegende Folgen haben: Steatose (Leberentzündung), Schädigung von Leberzellen mit Narbenwunden, Leberzirrhose; Diese Komplikationen können von Schmerzen im oberen rechten Bauchbereich, Asthenie und Gewichtsverlust begleitet werden.

Natürliche Heilmittel

Informationen über Fettleber - Medikamente zur Behandlung von Leber-Leber-Leber haben nicht die Absicht, die direkte Beziehung zwischen dem Arzt und dem Patienten zu ersetzen. Konsultieren Sie immer Ihren Arzt und / oder Facharzt, bevor Sie Fettleber - Medikamente gegen statische Lebererkrankungen einnehmen.

Drogen

Leider gibt es keine pharmakologische Behandlung, die eine nicht-alkoholische Fettlebererkrankung vollständig auflösen kann; Demnach sind die Medikamente und die durchgeführten Behandlungen darauf ausgerichtet, die Ursachen und die Risikofaktoren, die dem Problem zugrunde liegen, zu behandeln.
Wir haben gesehen, dass Fettleibigkeit ein wichtiger kausaler Faktor ist: Daher ist es eine gute Übung, einer ausgewogenen Ernährung zu folgen, körperliches Training zu betreiben und, wenn nötig, auf Produkte zurückzugreifen, die eine kalorienarme Ernährung unterstützen.
Wenn die Ursache der Fettleber in der einem übermäßigen Aufnahme eines Arzneimittels liegt, ist es gut, die Behandlung zu beenden, klar immer mit Ihrem Arzt, der wird, wenn nötig, die Behandlung zu ändern.
Der beste therapeutische Ansatz für die Behandlung von verschiedenen Formen der Steatose besteht darin, die Ernährung, den Lebensstil zu ändern und kleine einfache Maßnahmen zur Vorbeugung dieser Krankheiten zu ergreifen (zum Beispiel: Begrenzung des Alkoholkonsums). Die Einnahme von Medikamenten ist immer noch ein unbekannter Faktor für die Genesung.

Das Folgende sind die Klassen von Drogen am meisten in der Therapie gegen Leber-Steatose verwendet, und einige Beispiele für pharmakologische Spezialitäten; Es liegt an dem Arzt, den Wirkstoff und die Dosierung zu wählen, die für den Patienten am besten geeignet sind, basierend auf der Schwere der Erkrankung, dem Gesundheitszustand des Patienten und seiner Reaktion auf die Behandlung:

Antidiabetika: zur Vorbeugung von Fettleber in einem diabetischen Kontext und zur Verringerung der Symptome von Fettleber, wenn die Krankheit bereits vorhanden war.

  • Pioglitazon (z. B. Actos, Glubrava): Antidiabetikum (Klasse: Thiazolidindione), nützlich zur Aufrechterhaltung des Blutzuckers innerhalb der physiologischen Bereiche. In einer Monotherapie, nehmen Sie das Medikament in der Dosierung von 15-30 mg per os einmal täglich. Erhaltungsdosis (für Patienten, die nicht positiv auf die Anfangsdosis ansprechen): Erhöhung der Dosis auf bis zu 45 mg täglich, orale Aufnahme. In der Kombinationstherapie ist es möglich, pharmakologische Präparate auf Basis Pioglitazon + Metformin (Competact) zu übernehmen: Nehmen Sie zwei Tabletten pro Tag, die jeweils mit 15 mg Pioglitazon formuliert und 850 mg Metformin.
  • Rosiglitazon (. ZB Avandia) auch dieses Medikament in der Therapie gegen Diabetes verwendet wird, ist es daher sinnvoll - wenn auch indirekt - Hepatosteatose abhängige Diabetes zu verhindern. Nehmen Sie zwei 4 mg Tabletten pro Tag ein. Avandamet ist ein kombiniertes pharmakologisches Präparat (Rosiglitazon + Metformin): Nehmen Sie 4 Tabletten täglich ein (jeweils formuliert mit 1 mg Rosiglitazon und 500 mg Metformin). Im Jahr 2010 wurde die Vermarktung von Avandia und Avandamet aufgrund schwerwiegender kardiovaskulärer Nebenwirkungen auf dem europäischen Markt eingestellt.

Solubilisierende Medikamente zur Auflösung von Gallensteinen in der Gallenblase: Kalkül ist auch ein möglicher Risikofaktor in der Fettleber, so dass die solubilisierenden Medikamente eine Leberentzündung verhindern können.

  • Ursodeoxycholsäure oder ursodiolo (. ZB Ursobil HT, Saurer Ursodes AGE, Litursol): es wird empfohlen, in einer Einzeldosis, am Abend oder in zwei getrennten Dosen, eine Menge an Arzneimittel zu nehmen gleich 8-12 mg / kg per os pro Tag; Verlängerung der Therapie um bis zu zwei Jahre (Erhaltungstherapie: 250 mg pro Tag). Es ist gut zu betonen, dass die pharmakologische Behandlung auch nach der vollständigen Entfernung von Gallensteinen fortgesetzt werden sollte, da die Krankheit bei 25% der Patienten innerhalb von 12 Monaten nach dem Drogenentzug wieder auftritt.

Medikamente gegen Fettleibigkeit: Auch in diesem Fall werden Medikamente dieser Kategorie für adipöse oder übergewichtige Patienten empfohlen, die an Fettleber leiden oder Leberentzündungen vorbeugen.

  • Orlistat (zB Xenical, ALLI): Nehmen Sie das Medikament in einer Dosierung von 120 mg dreimal täglich zu jeder Hauptmahlzeit, die Fette enthält. Das Medikament kann während der Mahlzeit oder nach einer Stunde nach dem Ende der Mahlzeit eingenommen werden.

Nutraceutical Produkte mit entgiftender Wirkung der Leber:

  • BETAINA (z. B. Cystadane): Naturprodukt aus Zuckerrüben (Beta vulgaris). Nehmen Sie 6 Gramm Substanz pro Tag, vorzugsweise in zwei Dosen von 3 Gramm aufgeteilt. Die Verabreichung von Betain bei Patienten mit Lebersteatose (alkoholisch oder nicht) wird für seine vermeintlichen entgiftenden und neuro-protektiven Aktivitäten empfohlen.Hypothetisch könnte eine Betain-Supplementierung Fett reduzieren (vermutete Gewichtsverlustseigenschaften, ideal zur Verhinderung von Lebersteatose); die zuvor genannten therapeutischen Eigenschaften sind jedoch beim Menschen noch nicht bewiesen.

Richtlinien für die Prävention von Fettleber:


Im Folgenden sind einige einfache Diät-Verhaltensmaßnahmen, wesentlich für die Verbesserung der Symptome der Leberstenose oder in jedem Fall in der Prävention: