Nachtkrämpfe: Ursachen und Heilmittel

Nachtkrämpfe können durch mehrere Faktoren bestimmt werden: Herz-Kreislauf-Probleme, Mangel an Mineralsalzen, übermäßige körperliche Aktivität

Nachtkrämpfe können die Oberschenkel, Waden, Beine, Füße oder Hände beeinflussen. Sie sind sehr ärgerlich, weil der Schmerz zur Tatsache hinzugefügt wird, dass Sie eine ununterbrochene Ruhe nicht ausnutzen können. Dies sind unwillkürliche Muskelkontraktionen, die auch Schwierigkeiten beim Einschlafen verursachen können, da sie oft von der Angst ergriffen werden, das Problem zu bekommen. Die Ursachen sind unterschiedlich, da sie kardiovaskulär sein können, einen Verlust an grundlegenden Nährstoffen oder eine intensive körperliche Aktivität verursachen können. Es muss jedoch berücksichtigt werden, dass es Heilmittel gibt, die verwendet werden können: Lebensstil, Diät und natürliche Lösungen.

Die Ursachen

Die Ursachen für nächtliche Krämpfe können in einer übermäßigen Dehydratation oder einem Mangel an Mineralsalzen, insbesondere Kalium und Magnesium, bestehen. Manchmal kann das Ganze ein echtes Alarmsignal sein, was darauf hinweist, dass wir von einem Herz-Kreislauf-Problem betroffen sind. In diesem Fall ist eine ärztliche Konsultation unerlässlich, um genauer zu verstehen, um welche Störung es sich handelt. Es könnte sich auch um Veneninsuffizienz handeln, die insbesondere Frauen betrifft. Die Verwendung einiger Diuretika kann das Problem ebenfalls verschlimmern.

Wir müssen auf unseren Lebensstil achten. Wenn wir zum Beispiel tagsüber viel Zeit im Sitzen verbringen, könnte sich das alles als schädlich erweisen. Im Gegenteil, sogar eine sehr intensive körperliche Aktivität, an die die Muskeln nicht gewöhnt sind, kann problematisch sein. Es ist kein Zufall, dass es einige Sportarten gibt, die als echte Risikofaktoren konfiguriert sind: Fußball, Tennis und Laufen.

In der Schwangerschaft ist das Phänomen häufig, aber wir müssen keine Angst haben, weil es auf die Veränderung des venösen Kreislaufs, auf das Ungleichgewicht der Mineralsalze und auf die Müdigkeit zurückzuführen ist, die die Schwangerschaft mit sich bringt. Es tritt vor allem in den Sommermonaten und ab dem siebten Monat auf. Sie können mit dem Gynäkologen sprechen, um ausreichende Sicherheit zu haben.

Die Heilmittel

Nachtkrämpfe Behandlung sollte nicht auf die Verwendung von bestimmten Drogen zurückzuführen sein. Kalium und Magnesium Ergänzungen können erforderlich sein, mehr im Sommer verwendet werden, wenn Sie viel schwitzen. In jedem Fall ist es ratsam, eine richtige Ernährung, reich an Nährstoffen, wie Calcium, Kalium, Magnesium, Vitamin A und Vitamin E, durchzuführen.

In diesem Sinne können einige Nahrungsmittel nützlich sein: Karottensaft, Kürbis, Melone, Leber, Lachs, Sonnenblumenkerne, Trockenfrüchte, Kartoffeln, Bananen und Tomaten. Kaffee und Alkohol sollen begrenzt werden, die Wasseraufnahme sollte ausgeweitet werden. Zu den Naturheilmitteln zählen Kräuter wie Schachtelhalm, Chinin, Safran oder Weißdorn.

Nach einem anstrengenden Tag können wir die Muskeln, besonders die der unteren Extremitäten, entspannen und sie in warmem Wasser mit dem Zusatz von ätherischem Rosmarinöl einweichen. Vergessen Sie nicht die sanften körperlichen Übungen wie Stretching. Erinnern wir uns, dass die Muskelerwärmung sowohl vor als auch nach dem Training wichtig ist.