Natürliche und künstliche Immunität

Schon vor 2500 Jahren alte Griechen sie hatten bemerkt, dass die Menschen von der Heilung geheilt wurden Pest Sie erkrankten die Krankheit kein zweites Mal. Später entdeckten Ärzte, dass Männer auf diese Weise gegen viele Infektionen immun werden können. Dieser Langzeitschutz ergibt sich aus einem bestimmten Zelltyp der Immunsystem.

Nach i so genannte B- und T-Lymphozyten, die echten Motoren von Immunität, wurden durch Kontakt mit einem Mikroorganismus, der den Körper durchdrungen hat, aktiviert, einige von ihnen werden in so genannte "Gedächtnislymphozyten" umgewandelt.

Diese bestimmten Lymphozyten unter dem Mikroskop erscheinen nicht anders als die anderen, aber nach dem Infektion beharren in der Organisation für sehr lange Zeiträume manchmal sogar lebenslang. Wenn das gleich ist Antigen erscheint wieder, in der Praxis, wenn die Infektion ein zweites Mal kontrahiert wird, le Speicherzellen sofort erkennen eindringender Mikroorganismus und aktivieren Sie die anderen Zellen des Immunsystems, um es schnell vorher zu beseitigen Krankheit wieder entwickeln. Diese Art von Immunität wird als "natürliche aktive Immunität" bezeichnet.

Während der Schwangerschaft können einige Arten von Immunzellen die Plazenta passieren und passieren von der Mutter zum Fötus. Auf diese Weise dient das mütterliche Immungedächtnis dazu schütze das Neugeborene in den frühen Phasen des Lebens. Dieser Schutz des Neugeborenen wird als "passive natürliche Immunität" bezeichnet und ist sehr effizient; im Gegensatz zur aktiven natürlichen Immunität ist es jedoch vorübergehend, begrenzt auf ungefähr erste sechs Monate des Lebens vom Neugeborenen. Der Grund ist die fortschreitende Reduktion der Zellen der Mutter im Organismus des Neugeborenen.

auch künstliche Immunität Es kann aktiv oder passiv sein. Passive künstliche Immunität wird erhalten, indem sowohl für Präventions- als auch für Therapiezwecke verabreicht wird Antikörper Produkte in Tieren streng ausgewählt und nur für diesen Zweck verwendet, oder aus dem Blut von Spender Einzelpersonen entnommen. Ein Beispiel für "passive künstliche Immunität" ist das von ihm enthaltene Anti-Tetanikum-Serum Immunoglobulin(dh Antikörper) gegen Tetanustoxin.

Zweck des antietantischen Serums ist es, einen zur Verfügung zu stellen sofortiger Schutz gegen die Möglichkeit der Entwicklung eines Tetanus Das klassische Beispiel ist das Wunde in einer ungeimpften Person kontaminiert.

"Passive künstliche" Immunisierung hat den Vorteil von sehr schnell schützen, aber auch den Nachteil des Schutzes für eine kurze Zeit, weil die Antikörper von außen fortschreitend durch den Organismus eliminiert werden, der sie erhalten hat. Nur aktive künstliche Immunität dauert viel Zeit, oft während des gesamten Lebens, und wird mit i erreicht Impfstoffe.

Top ">