Home »

Niacin, die Vorteile von Vitamin B3

die Vorteile von Niacin Vitamin b3

Niacin (oder Vitamin B3) ist ein wasserlösliches Vitamin mit vielen Vorteilen; Es verbessert den Cholesterinspiegel im Blut, unterhält eine gesunde Haut und hilft, Akne zu kämpfen, schützt vor Alzheimer und anderen altersbedingten Erkrankungen des Gehirns, ist ein Hilfsmittel gegen Impotenz, nur einige seiner Eigenschaften zu nennen. Es kann in vielen Lebensmitteln, wie weißem und rotem Fleisch, Erdnüssen, Thunfisch und Lachs, Getreide, Milch und Käse gefunden werden.

Niacin ist Teil des Vitamin B-Komplexes zusammen mit Vitamin B1 (Thiamin) und Vitamin B2 (Riboflavin). die Krankheit einmal weit unter Populationen, die ausschließliche Verwendung von Polenta oder Mai waren und tatsächlich durch einen Mangel an Vitamin B3 verursacht: Es wird auch als Vitamin PP ( „pellagra präventiver Faktor“) für seine wirksamen Maßnahmen gegen Pellagra bekannt. Niacin ist eines der stabilsten Vitamine: es hat keine Angst vor Sauerstoff, Hitze und Licht.

Niacin, hier sind die Quellen, aus denen man es nehmen kann

Die wichtigsten natürlichen Quellen für Vitamin B3 sind Erdnüsse, das weiße Fleisch (vor allem der Türkei) und rotes Fleisch (Rind), Innereien (Leber Rindfleisch meistens). Alles Fleisch ist im Allgemeinen reich an Niacin. In Fischen findet sich Vitamin PP hauptsächlich in Thunfisch und Schwertfisch, Sardellen und Sardinen, in Lachs. Im Gegensatz zu anderen Vitaminen ist dieser Stoff nur in geringen Mengen in Eiern, Obst und Gemüse enthalten. Aber Vollkornprodukte, Kleie, Milch und Käse sind reichhaltig. Niacin kann durch Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden, wenn die Ernährung nicht ausreicht. Es ist eine im Allgemeinen gut verträgliche Substanz, aber es hat auch einige Nebenwirkungen, die wir in Kürze untersuchen werden.

Niacin, die Vorteile von Vitamin B3

Niacin oder Vitamin B3 für die Zellatmung benötigt wird, hilft es, in den Stoffwechsel von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen, fördert eine gute Durchblutung und gesunde Haut, hilft, die Funktion des Nervensystems und normale Sekretion von Galle und Magen Flüssigkeiten. Niacin verbessert das Gedächtnis und scheint auch bei der Behandlung von Angstzuständen wirksam zu sein. Es ist auch nützlich bei der Verbesserung der Durchblutung und Senkung der Cholesterinwerte im Blut. In dieser Hinsicht in hohen Dosen Niacin (und in der Regel in Kombination mit Statinen) kann Werte des guten Cholesterins (HDL) und niedrigere Triglyceride, in der gleichen Art und Weise erhöhen einige Medikamente arbeiten. Aufgrund dieser Eigenschaften hat Vitamin B3 Vorteile für die Gesundheit des Herzens, einschließlich der Fähigkeit, Arteriosklerose zu reduzieren.

Niacin wird auch als natürliche Behandlung für die Akne-Reinigung verschrieben (bei topischer Anwendung). Indem Entzündung, Rötung und Reizung zu reduzieren, ist es auch zur Behandlung von Hauterkrankungen verwenden zwei: Bullöses Pemphigoid (Auftreten von Blasen gestreckt Epidermis, die vor allem bei älteren Menschen auftreten) und Ring Granulom (entzündliche Erkrankung, die durch abgerundetes patches gekennzeichnet und in Erleichterung). Diese wertvolle Substanz unterstützt eine adäquate Hirnfunktion: Sie scheint gegen Alzheimer und andere altersbedingte Gehirnerkrankungen mit kognitiven Beeinträchtigungen zu schützen. Niacin ist ein Mittel zur Vorbeugung von Impotenz oder erektiler Dysfunktion, da es als Vasodilatator wirkt.

Niacin, vorteilhaft, aber mit einigen Nebenwirkungen

Die Vorteile von Niacin sind vielfältig, aber diese Substanz scheint auch einige Nebenwirkungen zu haben, wenn sie in zu großen Dosen eingenommen wird. Die häufigsten sind Kopfschmerzen, Druckabfall, Schwindel und Schwindel. Bevor Sie die Substanz durch Nahrungsergänzungsmittel oder Ad-hoc-Medikamente einnehmen, fragen Sie am besten Ihren Arzt. Die Indikation gilt insbesondere für diejenigen, die bei einer Störung in der medikamentösen Therapie sind.

Für weitere Informationen, siehe auch: "Vitamine und Mineralstoffe"