Nierenblock

Allgemeinheit

Die renale Blockade, auch bekannt als akutes Nierenversagen, ist eine ernsthafte Erkrankung, die durch einen plötzlichen Rückgang der Nierenfunktion gekennzeichnet ist.
NierenversagenDie Ursachen der Nierenblockade sind zahlreich und umfassen Umstände, wie beispielsweise Myokardinfarkt, Glomerulonephritis oder Blasenkrebs.
Das symptomatische Bild ist sehr breit und spiegelt die Funktionen Unfähigkeiten der Nieren wider.
Wenn die Behandlung der Nierenblockade unmittelbar und den Ursachen angemessen ist, gibt es gute Hoffnungen, die Nierenfunktion wiederherzustellen.

Kurzer Rückblick auf die Nieren

Der Harnapparat oder Ausscheidungsapparat ist der Satz von anatomischen Organen und Strukturen, die für die Beseitigung des Urins verantwortlich sind.
Die Hauptorgane des Harnsystems sind die Nieren.
In einer Reihe von zwei befinden sich die Nieren in der Bauchhöhle, die an den Seiten des letzten der ersten Brustwirbel und Lendenwirbel; Sie sind symmetrisch und haben eine Form, die sehr an eine Bohne erinnert.
Die wichtigsten Funktionen der Nieren sind:

  • Filtern Sie die Abfallstoffe, Schadstoffe und Fremdstoffe im Blut und wandeln Sie diese in Urin um.
  • Stellen Sie das Hydro-Salz-Gleichgewicht des Blutes ein.
  • Passen Sie das Säure-Basen-Gleichgewicht von Blut an.
  • Produce das Erythropoietin-Glykoprotein.

Die Anatomie der Nieren ist ziemlich komplex: Das Bild unten zeigt die wichtigsten anatomischen Elemente einer generischen menschlichen Niere.

Niere

Was ist Nierenblockade?

Die renale Blockade ist das akute Nierenversagen, das der ernste medizinische Zustand ist, der die Nieren zum Gegenstand hat und im schnellen und plötzlichen Rückgang der Nierenfunktion besteht.
Mit anderen Worten beziehen sich die Begriffe Niereninsuffizienz und akutes Nierenversagen zu der gleichen Gelegenheit, die die Nieren bringt ihre Funktionsfähigkeit plötzlich und unerwartet verloren haben.
Bei rechtzeitiger und angemessener Behandlung hat die Nierenblockade reversible wird. Daher schließt seine Anwesenheit die Wiederherstellung der Nierenfunktion nicht aus.

Niereninsuffizienz: medizinische Definition

Mit Niereninsuffizienz beabsichtigen Ärzte eine generische Unfähigkeit der Nieren, ihre Funktionen richtig zu erfüllen.

Eine weitere Art von Niereninsuffizienz: Die chronische Form

Der Zustand des Nierenversagens kann aufgrund eines sich langsam bewegenden Mechanismus auch allmählich abgegrenzt werden.
Wenn der Verlust der Nierenfunktion mit den oben genannten Modalitäten auftritt (langsame und allmähliche Entwicklung), sprechen die Ärzte über chronisches Nierenversagen.
Im Gegensatz zu Nierenversagen, chronische Niereninsuffizienz ein Krankheitszustand, sind die Auswirkungen rückgängig gemacht werden und für die Behandlungen dienen nur die unaufhaltsame Verschlechterung zu verlangsamen.

WAS PASSIERT, WENN NIEREN ARBEITEN SCHLECHT?

Wenn die Nieren ihre Fähigkeiten verlieren und schlecht funktionieren, springen verschiedene Mechanismen aus, darunter:

  • Der Mechanismus der Entsorgung von Abfallstoffen auf der Ebene des Blutfluss. Dies führt zur fortschreitenden Akkumulation dieser Substanzen und der daraus resultierenden Blutvergiftung.
    Zwei wichtige Parameter, die die Menge der im Blut angesammelten Abfallstoffe beschreiben, sind Azotämie und Kreatininämie.
    Die Azotämie ist die Konzentration von Nicht-Protein-Stickstoff (oder Harnstoff) im Blut; Nicht-Protein-Stickstoff ist ein Abfallprodukt des Proteinmetabolismus.
    Kreatininämie hingegen ist die Konzentration von Kreatinin im Blut; Kreatinin ist ein Abfallprodukt, das aus dem Stoffwechsel von Muskelkreatin stammt.
    Eine hohe Ataxämie und in gleicher Weise eine hohe Kreatininämie sind Indikatoren für eine Fehlfunktion der Nieren.
  • Der Mechanismus zur Regulierung der Hydro-Salz-Balance von Blut. Dies hat den Effekt, dass sich Flüssigkeiten (Ödeme) in verschiedenen Teilen des Körpers ansammeln, beispielsweise in den Beinen oder Knöcheln.
  • Der Mechanismus zur Regulierung des Säure-Basen-Haushaltes von Blut. Dies führt zu einer Veränderung der Blutwerte einiger Elektrolyte, wie Phosphor oder Kalium.
  • Der Mechanismus der Produktion von Erythropoietin.

Ursachen

Die Ursachen für Nierenblockaden sind sehr zahlreich und stellen ein sehr breites und komplexes Thema dar. Um das Verständnis und das Studium zu erleichtern, haben Ärzte beschlossen, sie in drei große Kategorien einzuteilen, von denen jede drei verschiedene Arten von auslösenden Bedingungen erfasst:

RISIKOFAKTOREN DES RENAL BLOCK

Die am stärksten von einer Nierenblockerkrankung betroffenen Personen sind: ältere Menschen, Diabetiker, Menschen mit Bluthochdruck, Herzpatienten, Träger von Nierenerkrankungen, Personen mit einer Lebererkrankung, Menschen mit einem hohen Cholesterinspiegel im Blut und die Träger der sogenannten peripheren arteriellen Erkrankung.

Symptome, Anzeichen und Komplikationen

Die typischen Symptome und Anzeichen einer Nierenblockade sind in der nachstehenden Tabelle zusammengestellt, die links vom Leser die klinischen Manifestationen und rechts vom Leser die spezifischen Ursachen solcher Manifestationen zeigt. Auf diese Weise kann der Leser verstehen, warum bei Vorliegen einer Nierenblockade bestimmte Störungen und Probleme bestehen.


EreignisFolge von:

Übelkeit
Erbrechen und Durchfall. Sie sind oft eine Ursache für Dehydration
Häufiges Urinieren und heller Urin oder alternativ vermindertes Urinieren und dunkler Urin
Schwierigkeiten beim Wasserlassen
Blut im Urin

Erhöhte Azotämie (Hyperazotämie)

Krämpfe und Muskelkrämpfe

Akkumulation von Phosphor im Blut (Hyperphosphatämie)

Anomalien des Herzrhythmus
Muskelkreatin

Kaliumakkumulation im Blut (Hyperkaliämie)

Ödems der unteren Extremitäten (Wasserretention)
Dyspnoe und Brustschmerzen, nach Pleuraerguss und / oder Perikarderguss

Ansammlung von Flüssigkeiten in den Geweben.

Sense of Müdigkeit und Schwäche
Schläfrigkeit
Speicherprobleme und Verwirrung
Schwierigkeit der Konzentration
Schwindel

Nicht-Produktion von Erythropoietin und daraus resultierende Anämie

Hypertonie
Appetitlosigkeit
Konvulsionen
Anhaltendes Schluchzen
Leichte Blutergüsse aufgrund ausgeprägter Blutungsneigung.

Unterlassung anderer Nierenmechanismen.

Wann kontaktiere ich den Arzt?

Das Vorhandensein der oben genannten Manifestationen muss eine Person veranlassen, sofort ihren Arzt zu kontaktieren und mit letzterem darüber zu beraten, was zu tun ist.
Nierenblockade ist eine Erkrankung, die eine angemessene und rechtzeitige Behandlung erfordert. Ansonsten ist das Leben des Patienten in großer Gefahr.

KOMPLIKATIONEN

Renal Blockade ist selbst eine Komplikation von anderen Zuständen oder Krankheitszustand.
Nachdem dies gesagt wurde, kann seine weitere Verschlechterung folgendem entsprechen: eine Verschlimmerung des gegenwärtigen Ödems; eine Verschlimmerung der Hyperkaliämie mit dem Auftreten von schweren Herzrhythmusstörungen, die Notwendigkeit einer Dialyse und schließlich den Tod, vor allem in Ermangelung einer angemessenen oder rechtzeitigen Behandlung.

Diagnose

Für eine korrekte Diagnose der renalen Blockierung und ihrer auslösenden Faktoren ist es wichtig: körperliche Untersuchung, Anamnese, Bluttests, Urinanalyse und einige diagnostische bildgebende Untersuchungen.
Unter allen Umständen, bei denen Zweifel an den auslösenden Ursachen bestehen, ist es notwendig, auf eine Nierenbiopsie zurückzugreifen.

ZIEL-ANALYSE UND ANAMNESI

Die körperliche Untersuchung und die Anamnese sind zwei diagnostische Bewertungen, die nützliche Informationen über die Symptome und Anzeichen des Patienten liefern.
Darüber hinaus erlauben sie dem Arzt, den Gesundheitszustand der untersuchten Person zu verstehen und die wahrscheinlichsten Ursachen für die Symptome zu ermitteln.

Blutanalyse

Blutuntersuchungen messen die Blutkonzentration von Harnstoff - also Azotämie - und von Kreatinin - also Kreatinin.
Azotämie und Kreatininämie sind zwei Parameter, die eine aussagekräftige Beurteilung der Nierenfunktion einer Person ermöglichen.

ANALYSE DES URINS

Die Urinanalyse liefert Informationen über die Ursachen und Merkmale von Nierenversagen, die bei einem Individuum vorliegen.

BILDDIAGNOSE

Unter den möglichen diagnostischen Tests für Bilder, die für eine korrekte Diagnose von Nierenblockaden nützlich sind, verdienen eine Warnung: der Ultraschall - der eine Beurteilung der Anatomie und der Größe der Nieren erlaubt - und der CT-Scan des Abdomens - der dreidimensionale Bilder liefert Nieren voller Details.

BIOPSIA RENAL

Die Nierenbiopsie ist ein minimalinvasiver diagnostischer Test, der darin besteht, eine Probe von Zellen aus einer Niere (Nierenzellen) zu entnehmen und anschließend im Labor zu analysieren.
Die Durchführung einer Nierenbiopsie umfasst eine lokale Anästhesie und die Verwendung einer langen Nadel zur Aspiration der Nierenzellprobe.
Nierenbiopsie ist der sicherste Test zur Behandlung von Triggern.

Therapie

Die Behandlung der Nierenblockade umfasst eine Therapie zur Heilung der Ursachen (kausale Therapie), eine auf die Verbesserung der Symptome und Komplikationen (symptomatische Therapie) ausgerichtete Therapie, Dialyse und die Aneignung eines den Gesundheitsbedingungen angemessenen Lebensstils in dem der Patient platziert wird.
Im Allgemeinen erfordert eine Nierenblockade eine Hospitalisierung des Patienten zumindest bis zur Wiederherstellung der normalen Nierenfunktion.

Kurzer wichtige Anmerkung: Der Zweck von Nierenblockadebehandlungen besteht darin, die Ursache der oben genannten Erkrankung zu beseitigen und die normale Nierenfunktion wiederherzustellen.

Nierenblock: Symptomatische Therapie

Typischerweise umfasst die symptomatische Therapie, die Ärzte in Gegenwart einer Nierenblockade anwenden, Folgendes:

  • Die Verwendung von Medikamenten gegen Wassereinlagerungen (insbesondere Diuretika).
  • Die Verabreichung von Medikamenten, die die Ansammlung von Kalium im Blut verhindern (Natriumpolystyrolsulfonat und dergleichen).
  • Die Verwendung von Kalzium-Infusionen, um die normale Kalziumkonzentration im Blut wiederherzustellen.

Dialyse

Kurz gesagt, Dialyse ist eine Behandlung, die künstlich einige Funktionen der Niere reproduziert und Blut von überschüssigen Abfallprodukten und Wasser aufräumt.

Dialyse

Abbildung: Dialyse.

LEBENSSTIL UND HAUSGEMACHTE ABHILFE

Im Allgemeinen erhält jeder Patient mit Nierenblockaden genaue und genaue Informationen darüber, welche Art von Diät von seinem Arzt zu nehmen ist.
Für Patienten mit Nierenversagen, folgen Sie dem Brief an die geplante Diät des Arztes ist ein grundlegender Eckpfeiler des therapeutischen Prozesses.
Zu den häufigsten Ernährungsberatungen gehören:

  • Vermeiden Sie über salzige Speisen;
  • Bevorzugen Sie Nahrungsmittel, die wenig Kalium enthalten;
  • Begrenzen Sie die Aufnahme von Lebensmitteln, die reich an Proteinen sind;
  • Begrenzen Sie Lebensmittel, die reich an Phosphor sind.

Prognose

Im Falle einer Nierenblockade hängt die Prognose von den auslösenden Ursachen, der Aktualität der Diagnose und der Behandlungen und schließlich vom allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten ab.

Vorbeugung

Nach einer gesunden Lebensweise ist es von Anfang an wichtig, sich um die weniger besorgniserregenden Nierenprobleme zu kümmern und auf die Einnahme bestimmter Medikamente zu achten.