Otitis: natürliche und homöopathische Mittel

Otitis ist eine Erkrankung, die häufiger als erwartet auftritt und durch eine Ohrenentzündung gekennzeichnet ist, die auf verschiedene Arten behandelt werden kann, sogar bei natürlichen Behandlungen und Behandlungen. Offensichtlich sollte das Problem nicht ernst sein oder chronisch sein. Wie bei jeder Krankheit, mehr oder weniger ernst, ist es wichtig, immer auf einen Experten zu verlassen.

Was sind die natürlichen und homöopathischen Mittel gegen Otitis? Dieser seltsame Ohrenschmerz, das nicht mehr dasselbe ist und ein seltsames Gefühl für den Eisprung, sind alles Symptome einer Otitis. Besonders in der heißen Jahreszeit, Komplizen der Bäder am Strand und im Pool, ist Otitis eine lästige Eventualität, die häufig zu beachten ist, sowohl für Erwachsene als auch besonders für Kinder. Seine Erscheinungsformen sind klar, wenn auch von Fall zu Fall mit verschiedenen Nuancen, aber auch mit den zur Verfügung stehenden Heilmitteln und Heilmitteln.Um die Otitis zu bekämpfen, bietet die Natur jedoch auch eine Reihe wirksamer, natürlicher und sicherer Heilmittel.

Merkmale der Otitis

Otitis ist eine Ohrenentzündung, ein Entzündungsprozess, der die Funktionalität verschiedener Teile des Hörorgans beeinträchtigen kann. Wenn eine Entzündung, ausgelöst durch die Aggression mehrerer möglicher Mikroorganismen, wie Pilze, Bakterien und Viren, den Gehörgang beeinflusst, handelt es sich um eine externe Otitis. Wenn das "Ziel" der Entzündung das Mittelohr ist, wird das Problem jedoch als durchschnittliche Otitis definiert.

Ohrenschmerzen, Taubheit, Pfeifen und Brummen, Juckreiz: das sind die typischen Symptome einer Otitis. Sie können mit Fieber, Kältezittern, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall in Verbindung gebracht werden. Diese Signale sind für die zwei Hauptformen der Otitis ähnlich, aber nicht gleich. Im Falle der Otitis bei Kindern ist das Hauptsymptom der Schmerz, begleitet von dem Gefühl des vollen Ohrs, verursacht durch die Schwellung des Gehörgangs, und die mögliche Verminderung des Hörvermögens. Weitere Symptome sind Reizbarkeit und Ess- und Schlafschwierigkeiten, erhöhter Blutdruck im Organ und Hörverlust. Eine der schwersten Formen der Otitis ist eine bullöse Otitis, die aufgrund einer Entzündung zu einem Trommelfellreißen führen kann.

Aber wie lange dauert die Otitis? Eine Otitis kann durch eine schnelle Einsetzungszeit und eine kurze Dauer von etwa ein paar Wochen gekennzeichnet sein. Wenn die Otitis jedoch chronisch wird, kann sie persistieren und mindestens einen Monat dauern.

Natürliche Heilmittel

Im Allgemeinen wird das Problem der Otitis durch ständige Beobachtung des Patienten und durch Antibiotikatherapie gelöst. Die Behandlung wird unter Berücksichtigung des Alters, des Hörstatus und der Otitis zugrunde liegenden Faktoren durchgeführt. Bei leichter Otitis, ohne schwere schmerzhafte Symptome oder körperliche Manifestationen, können jedoch mehrere natürliche Heilmittel nützlich sein, die stark auf traditionelle Behandlungen von Kräutermedizin und Homöopathie zurückgreifen. In diesem Artikel werden wir speziell über externe Otitis und durchschnittliche Otitis sprechen, die am einfachsten mit natürlichen Mitteln umgehen. In allen anderen Fällen ist es wichtig, sich an einen Spezialisten zu wenden, um die geeignete Behandlung zu erhalten und weitere Probleme zu vermeiden.

Phytotherapie

Sehr oft wird eine bemerkenswerte Schmerzlinderung und sogar eine Beschleunigung im Verlauf einer leichten Otitis durch die Verwendung von pflanzlichen Heilmitteln erhalten, wie:

  • Echinacea: unterstützt die Aktivität des Immunsystems und hat auch entzündungshemmende Eigenschaften, es wird auch als generisches Schmerzmittel verwendet. Nicht empfohlen für Menschen, die empfindlich auf Pflanzen in der Familie der Kompositen reagieren.
  • Ätherisches Liebstöckelöl: Dank seiner schleimlösenden und entzündungshemmenden Wirkung ist es möglich, jeden Tag, morgens und abends, 2 Tropfen in das von einer Otitis betroffene Ohr einzubringen, um in kurzer Zeit zu heilen.
  • Kamille: Wenn die Infektion das Mittelohr aufgrund seiner entzündungshemmenden und beruhigenden Eigenschaften beeinflusst. Ein Räucherungen, morgens und abends, mit Kamillenextrakt oder mit seinen Blumen, helfen Schleim und überschüssigen Schleim zu lösen, die stagnieren, verursacht Otitis oder es verschlechtert sich die schmerzhaften Symptome.
  • Lobelia: Eine Beruhigungs- und schleimlösende Pflanze, perfekt um Ohrenschmerzen zu lindern. 3 Tropfen seines flüssigen Extraktes im Ohr, der von Otitis betroffen ist, können ein wahres Allheilmittel sein.

Homöopathie

Homöopathische Mittel stehen zur Behandlung von Otitiden zur Verfügung, deren Wahl in erster Linie auf der zugrunde liegenden Ursache des Problems beruhen muss. Es ist jedoch notwendig, sich auf einen homöopathischen Spezialisten für die Verschreibung jedes Medikaments oder homöopathischen Mittels zu verlassen. Lass uns die wichtigsten sehen.

  • Aconitum napellus wird bei akuter und plötzlicher Otitis eingesetzt, die nach einem Schlaganfall auftritt. Darüber hinaus kann dieses Mittel bei Temperaturänderungen in den Ohren und bei Nachtschmerzen verwendet werden
  • Arsenicum album, indiziert für Otalgie, katarrhalische Otitis mit starken und brennenden Schmerzen, die sich nachts verschlimmern
  • Belladonna, wenn die Otitis plötzlich auftritt, oft nach einem kalten Schlaganfall oder nach einer Pharyngitis
  • Capsicum, ist das Mittel der Wahl für mittlere akute kongestive Otitis durch starke Otalgie und Rötung des äußeren Teils und des Tympanums gekennzeichnet
  • Chamomilla, verwendet für Otitis bei kleinen Kindern, vor allem, weil es mit Kinderkrankheiten verbunden ist
  • Hepar Schwefel, indiziert bei eitriger und stinkender Otitis, mit Perforation des Trommelfells und reichlich blutiger Sekretion.
  • Mercurius ist sehr effektiv, wenn auch die Otitis die Eustachische Röhre entzündet, die das Mittelohr mit dem Nasen-Rachenraum verbindet, einen scharfen und stechenden Schmerz verursachen, die für den gesamten Bereich strahlt die entzündet an dem Ohr Seite entspricht
  • Pulsatilla, verwendet für akute und chronische Otitis mit trockener und verstopfter Nase, die nachts und in der Hitze schlimmer wird

Oma's Heilmittel

Unter den alten und klassischen Arzneien der Großmutter finden wir verschiedene Lösungen für die Otitis, die hilfreich sein können für diejenigen, die sofortige Linderung finden wollen, selbst wenn sie nur vorübergehend Schmerzen haben.

  • Knoblauch: Als natürliches antibakterielles Mittel kann eine Mischung aus Gewürznelken und drei Knoblauchzehen hergestellt werden. Für die Zubereitung die beiden Zutaten mit Olivenöl bedecken und die Mischung eine ganze Nacht ruhen lassen.Am nächsten Tag die Mischung durch ein Sieb filtern und 3-4 Tropfen ins Ohr fallen lassen, um den Gehörgang länger als fünf Minuten feucht zu halten. Wiederholen Sie die gleiche Operation zweimal am Tag.
  • Zwiebel: Sie ist ausgezeichnet gegen Otitis dank ihres reichlichen Sulfidgehaltes. Die Substanz, die die Augen tränkt, garantiert eine effektive mukolytische und entzündungshemmende Wirkung. Tragen Sie die Zwiebel einfach auf das schmerzende Ohr auf und machen Sie morgens und abends Kompressen.
  • Olivenöl: sehr nützlich gegen Ohrinfektionen, nur kurz erhitzen Sie zwei oder drei Tropfen Öl und lassen Sie sie in jedes Ohr fallen.
  • Wärmflasche: Um die Schmerzen zu lindern, kann eine Flasche oder ein Beutel mit warmem Wasser auf das Ohr gelegt werden. Manche benutzen das gleiche System mit einem beheizten Salzbeutel.
  • Heiße Dusche: Mit heißem Wasser duschen können Sie eine Schmerzlinderung dank des Dampfes, der das Wachs brechen und erweichen kann.
  • Trinkwasser: Durch Trinken oder Schlucken von Wasser wird die Muskelwirkung, die die Eustachische Röhre öffnet und ableitet, gefördert. Indem die Hörrohre offen bleiben, werden Schmerzen weniger empfunden.
  • Zink: Wenn Sie täglich eine bestimmte Menge (empfohlen von Ihrem Arzt) Zink einnehmen, können Sie die Auswirkungen von Ohrinfektionen reduzieren.
  • Vitamin C: Der Kampf gegen eine Ohrinfektion kann durch Stärkung des Immunsystems erleichtert werden, zum Beispiel durch Erhöhung der täglichen Aufnahme von Vitamin C.
  • Apfelessig: Die Mischung, die durch die Kombination eines Teils Apfelessig mit einer gleichen Menge destilliertem Wasser zubereitet wird, kann Ohrenschmerzen lindern. Um das Mittel auszuprobieren, ist es notwendig, einen Tropfen der Mischung in jedes Ohr zu geben.