Symptome Hirnaneurysma

Definition

Ein Hirnaneurysma ist eine pathologische Dilatation eines Blutgefäßes, normalerweise einer Arterie, die im Gehirn vorhanden ist. Diese Schwellung der Vase entsteht durch das Abflachen der Wand derselben; An der Stelle, wo es schwächer ist, wird die Wand dünner und dehnt sich aus. Dieses Ereignis wird durch Bluthochdruckprobleme und kongenitale Arterienwanddefekte begünstigt.

Ein zerebrales Aneurysma erscheint als eine Art Sack, in Verbindung mit dem Blutgefäß durch ein kleines Loch, das Halsband genannt wird, durch welches das Blut, das es füllt, hindurchgeht. Wenn dieses Estroflessione bricht, kann es einen massiven Blutverlust im Gehirn verursachen.

zerebrale Aneurysmen können durch Schädeltrauma, Atherosklerose und einige Bindegewebserkrankungen entstehen. In vielen anderen Fällen bleibt ihre Herkunft jedoch unbekannt.

Symptome und häufigste Anzeichen *

* Die Symptome, die durch das Fett hervorgehoben werden, sind typisch, aber nicht ausschließlich, der Aneurysma-Störung des Gehirns.

Weitere Informationen

Oft sind Hirnaneurysmen asymptomatisch oder führen zu sehr vagen Symptomen. In vielen Fällen wird die Störung sogar gelegentlich bei medizinischen Untersuchungen aus anderen Gründen erkannt.
Der Bruch eines Hirnaneurysmas kann bei einer Blutung kompliziert sein, die, wenn sie nicht sofort erkannt und behandelt wird, zu ernsten neurologischen Defiziten führen kann, die irreversibel oder tödlich werden können.

Wenn das Aneurysma zusammenbricht, ist der Beginn eines plötzlichen und quälenden Kopfschmerzes typisch, der in wenigen Sekunden seine maximale Intensität erreicht. Sie können Symptome wie verschwommenes Sehen, Doppeltsehen, Übelkeit, erbrechen, Verwirrtheit, Gesichtslähmung, Versteifung der Nackenmuskulatur, Veränderung der sensorischen, motorischen Defizite, Bewusstseinsverlust und allgemeines Unwohlsein folgen. Darüber hinaus sind epileptische Anfälle, sekundäre Vasokonstriktion (mit zerebraler Ischämie), Meningismus und Hydrocephalus möglich.

Ein Hirnaneurysma kann mit einer CT oder Magnetresonanztomographie diagnostiziert werden. Weitere Informationen liefert die zerebrale Angiographie.

Die Behandlung umfasst einen chirurgischen Eingriff, der auf der Grundlage der Merkmale und des Ortes des Aneurysmas festgelegt wird. Mögliche therapeutische Ansätze den Ausschnitt bereitzustellen (eine Titanmikroclip platziert den Hals des Aneurysmas zu verschließen, ist es aus dem Blutkreislauf ausgenommen) und die endovaskuläre Embolisation (Aneurysma ist innerhalb dünnen Metallfäden eingebracht, die die Bildung eines Thrombus induzieren das schließt den Kragen der Tasche).