Home »

Tai Chi, das Heilmittel gegen Diabetes und Depressionen

Tai Chi Heilung Diabetes Depression

Eine alte Disziplin, die auf dem Atem basiert und den wissenschaftlichen Konsens auch aus der akademischen Welt wiederentdeckt.

Wenn zwei parallele Suchen eine gute Garantie sind, gibt der dritte absolute Gewissheit. Wir hatten Ihnen bereits gesagt, dass die Universität von Florida und die Chungnam National University gezeigt haben, dass die Praxis von Tai Chi positive Auswirkungen auf Diabetes hat, da es die Senkung des Blutzuckers ermöglicht.

Nun, die dritte Bestätigung kommt von den australischen Forschern, der University of Queensland von Brisbane St. Lucia. Geboren als Selbstverteidigungssystem, hat sich Tai Chi im Laufe der Jahrhunderte in eine raffinierte Form der Übung für Gesundheit und Wohlbefinden verwandelt. Durch diese Kunst lernt man, den Geist zu beruhigen, den Körper auf eine entspannte und bewusste Weise zu bewegen, um den Atem zu beruhigen. Und die positiven Wirkungen erstrecken sich auf den gesamten Organismus, um bei Menschen mit Diabetes mellitus tatsächlich eine Senkung der Blutglukosewerte festzustellen.

Die Forscher haben einige Patienten einem dreimonatigen Therapieprogramm unterzogen, das sich auf die Praxis von Tai Chi konzentriert. Am Ende dieses Zeitraums war die Gürtellinie der Studienteilnehmer um etwa 4%, die Hypertonie um 9% und der Glukosespiegel um 6% zurückgegangen. Sehr beruhigende Ergebnisse also. Aber das ist nicht alles.

Das ultimative Ziel des Tai Chi ist es, den freien Fluss der Lebensenergie zu stimulieren und so Harmonie und Balance zwischen Körper, Geist und Seele wiederherzustellen. Es sind nicht nur Worte, es ist nicht die bloße Äußerung einer Philosophie, die Öffentlichkeit anzulocken. Forscher der Universität von Queensland haben herausgefunden, dass diese Kunst sehr positive Auswirkungen auf Menschen hat, die unter Depressionen leiden: Die Praxis von Tai Chi für drei Monate führte tatsächlich zu einer Verringerung des Anteils von Personen mit depressivem Syndrom von 60 Jahren % bis 20%.

Signifikante Daten: Es lohnt sich also, diesen Trend zu untersuchen, vor allem, wenn eine der Möglichkeiten zur Linderung schwerer Krankheiten wie Diabetes und Depressionen eine körperliche Übung ist, die zudem sehr leicht ist, was die massive Einnahme von Medikamenten ausschließt.

Francesca Di Giorgio

Tags: