Typ II Diabetes: Die Mullunction Pille kommt an

Aber detailliertere Studien heute auf Diabetes Typ II machten es möglich, festzustellen, dass die Krankheit auf der Fähigkeit von Insulin nicht nur abhängig ist ausgeschieden werden und damit der Widerstand im Laufe der Zeit wird bei diesen Patienten gegen das gleiche Insulin bestimmt

Er hat bis große Einschränkung der Therapie dargestellt jetzt angewendet gegen Typ-II-Diabetes, dh ein Medikament verabreicht wird, die eine Zeit lang besser schien zu reagieren Blutzuckerspitzen zu vermeiden und dann zeigen jedoch alle ihre Grenzen und zwingt den Arzt ein verschreiben andere Droge in Verbindung und so weiter....

Aber heute tiefer gehende Studien zu Typ-II-Diabetes haben, um festzustellen erlaubt, dass die Krankheit nicht nur abhängig von der Fähigkeit des Insulins abgesondert werden und damit der Widerstand im Laufe der Zeit wird bei diesen Patienten gegenüber Insulin selbst bestimmt, sondern auch durch mehrere andere Faktoren, die die Pankreasinseln betreffen, die ihrerseits in Frage gestellt werden, um die Absonderungen von Insulin und Glucagon zu modulieren.

Daraus folgt, dass als Folge der jüngsten wissenschaftlichen Entdeckungen würde eine pharmakologische Assoziation addivenuti, die durch Einwirkung auf die Insulinsekretion Glukosespiegel im Blut überwacht und Glucagon und umgekehrt abnimmt, sowie die pharmakologische Assoziation sollte auch handeln möglicher Widerstand des Insulins selbst.

Alles ist jetzt möglich, eine einzige Tablette zu verwenden, die effektiv drei verschiedene Funktionen ausführen, ein Medikament, das von den noch erträglich zu sein, Patienten gefunden wurde und das funktioniert besser in den Fächern mit einem Bild von multipatologia, wie es oft geschieht es in ältere Menschen.

Schließlich nicht übersehen die Tatsache, dass im Fall von Multifunktionspillen große Vorteile sind auch in der postprandialen beobachtet, oder bei Patienten, die eine hohe Spitze im Blutzucker haben nach den Mahlzeiten verbrauchen.