Home »

Vakuum: Was ist das und was sind die Vorteile?

Vakuumkochkonservierung

Das System des Kochens und Konservierens von Nahrungsmitteln unter Vakuum, eine Technik, die als "Sous-Vide" oder "Kochen in der Tasche" bekannt ist, ist sehr weit verbreitet.

Der größte Vorteil besteht darin, das Risiko einer bakteriellen Kontamination von Lebensmitteln zu reduzieren und gleichzeitig die perfekte sensorische Konservierung der Lebensmittel selbst zu gewährleisten, sowie eine reduzierte Dispersion von Vitaminen und Mineralstoffen, dank der Abwesenheit von Luft und Flüssigkeiten. Außerdem ist die Entdeckung, dass Vakuumfrüchte noch mehr Antioxidantien enthalten würden, neu.

Aber wie funktioniert diese Methode?

Das rohe und saubere Essen wird in einem speziellen Plastikbeutel gelagert und durchläuft dabei alle Phasen des Prozesses, bestehend aus Kochen, Schnellsterben, Konservieren und Tempern. So, verlassen Sie nie die Tasche sind fast unmöglich, das Produkt zu ändern. Auf diese Weise verbessert es auch seine Haltbarkeit dank des LTLT (Low Temperature Long Time) -Prinzips, das durch die Verwendung von dreiwertigen Öfen mit präziser Steuerung des nassen Wärmeübergangs und der Zeit-Temperatur-Parameter erhalten wird. So garantiert dieses System Produkte mit einer hohen Qualität, niedrigen Kosten und für lange Zeit ohne Beschädigung konservierbar.

Es gibt verschiedene Arten des Vakuumkochens: Direktkochen, bei dem rohe Lebensmittel mit etwas Salz und Öl in den Beutel gegeben werden, so dass sie mit anderen Lebensmitteln, die auf die gleiche Weise gekocht und gelagert werden, kombiniert werden können; Beim indirekten Kochen werden die Speisen teilweise gekocht, dann auf 3 ° C heruntergekühlt und dann im Vakuum konditioniert, während das Kochen entsprechend der Art des Produkts abgeschlossen wird; Beim gemischten Kochen wird das Essen auf traditionelle Weise gekocht und dann vakuumverpackt.

Aber wie erhält man hervorragende Ergebnisse bei der Konservierung von Vakuum-Lebensmitteln?

Hier sind die Gebrauchsanweisungen: Zuerst müssen Sie Grundnahrungsmittel von höchster Qualität verwenden, damit das Endergebnis genauso gut ist. Es ist dann notwendig, die Temperatur und das hygienische Niveau der Produkte zu überprüfen und die Temperaturen der Lebensmittel durch Kühllagerung zu stabilisieren und die Materialien unter Einhaltung aller Lebensmittelsicherheitsregeln zu verarbeiten. Die verwendeten Beutel müssen zum Kochen und Vakuumlagern geeignet sein. Während des Kochens sollten Sie die Temperatur der Produkte mit einer dünnen Nadelsonde prüfen, um die Wirkung des Vakuums nicht zu verlieren. Beim Kochen muss die Temperatur gesenkt werden, indem die Beutel in Wasser und Eis getaucht und dann mit Etiketten mit dem Namen des Produkts und dem Herstellungsdatum gelagert werden. Eine nützliche Warnung ist, die Produkte innerhalb von 30 Minuten nach der Entnahme aus dem Kühlhaus kalt zu konsumieren.

Kurz gesagt, die Methode ist ziemlich mühsam und es ist nicht immer ratsam, in einem solchen Geschäft das Risiko einzugehen, den gesamten Koch- und Lagerzyklus mit Schaden und dann für Gesundheit zu verändern. Achten Sie daher immer auf die Richtigkeit aller Schritte vor der Verwendung von gekochten und vakuumverpackten Lebensmitteln.

Tags: