Verengung des Gesichtsfeldes — Ursachen und Symptome

Definition

Der Verlust des peripheren Sehens besteht in einem Defekt in der Wahrnehmung des äußeren Teils des Gesichtsfeldes in einem oder beiden Augen, während das zentrale Sehen unverändert bleibt.

Die Verengung der peripheren Teile der Gesichtsfelder manifestiert sich durch die Schwierigkeit, die seitlich platzierten Objekte zu sehen, oder es wird bemerkt, wenn die Person oft auf Stufen und niedrigen Hindernissen stolpert.

Die Verengung des Gesichtsfeldes kann auf Läsionen zurückzuführen sein, die an jedem Punkt der Sehbahnen auftreten. Die Hauptursachen sind Glaukom, Retinitis pigmentosa, Netzhautablösung und altersbedingte Makuladegeneration. Verlust der peripheren Sicht kann auch von neurologischen Verletzungen nach Schlaganfall, Aneurysma, Tumor oder Trauma resultieren.

Das Gesichtsfeld kann auch bei hoher Myopie und toxisch-metabolischen Störungen beeinträchtigt sein.

Mögliche Ursachen * für die Verengung des Gesichtsfeldes

* Das Symptom - Verengung des Gesichtsfeldes - ist typisch für Krankheiten, Zustände und Störungen, die fett hervorgehoben sind. Wenn Sie auf die Pathologie Ihres Interesses klicken, können Sie mehr Informationen über ihre Herkunft und die Symptome, die sie charakterisieren, lesen. Die Verengung des Gesichtsfeldes kann auch ein typisches Symptom für andere Krankheiten sein, die nicht in unserer Datenbank enthalten sind und deshalb nicht aufgeführt sind.