Volet Costal

Allgemeinheit

Der Kostenvolet ist ein potentiell tödlicher medizinischer Zustand, gekennzeichnet durch die paradoxe Bewegung einer Gruppe von mindestens drei Rippen, die an mindestens zwei verschiedenen Punkten eine Fraktur erlitten haben.
Volet CostaleDie Besonderheiten dieser paradoxen Bewegung können während des Atemaktes beobachtet werden. In der Einatmungsphase, während der Brustkorb sich ausdehnt, bewegt sich die Gruppe der Rippen (genannt "Segment") nach innen und zerquetscht die angrenzende Lunge; in der Ausatmungsphase dagegen, während der Brustkorb in Bezug auf das Volumen reduziert ist, tendiert das Segment dazu, sich nach außen zu bewegen. Um die entgegengesetzten Bewegungen der Rippengruppe zu diktieren, sind die unterschiedlichen Drücke zwischen dem Inneren des Brustkorbs und der äußeren Umgebung.
Die typischen Symptome von COSTAL volet sind Brustschmerzen und Dyspnoe.
Da es sich um einen gefährlichen Zustand handelt, erfordert der Kostenaufwand eine angemessene und rechtzeitige medizinische Behandlung.

Anatomischer Anruf auf dem Brustkorb und den Rippen

Der Brustkorb ist die Skelettstruktur im oberen Teil des menschlichen Körpers, genau zwischen Hals und Zwerchfell, die zum Schutz lebenswichtiger Organe (wie Herz und Lunge) und wichtiger Blutgefäße (Aorta, Venen etc.) dient.
Laut Anatomie Handbüchern enthält es:

  • Posterior die 12 Brustwirbel;
  • Latero-ventral, 12 Paare von Rippen (oder Rippen);
  • Zuvor waren die Rippenknorpel und ein Knochen das Brustbein genannt.

Jedes Rippenpaar ist mit einem der 12 Brustwirbel verbunden; offensichtlich treten die linken Rippen von der linken Seite der oben erwähnten Wirbel aus, während diejenigen auf der rechten Seite von der entsprechenden rechten Seite hervortreten.
An ihrem vorderen Ende sind Rippen mit Rippenknorpeln artikuliert.
ThoraxkäfigDie Knorpelknorpel der ersten 7 Paare der oberen Rippen bestehen aus hyalinen Knorpelgewebe und haben direkten Kontakt zum Sternum; diejenigen der achten, neunten und zehnten Paare werden stattdessen mit den kostbaren Knorpeln des Paares unmittelbar übergeordnet (so die Oktaven zu den Septimen, die Neunte zu den Oktaven usw.); schließlich sind diejenigen des elften und zwölften Paares frei (oder "schwebend").
Der Raum zwischen den überlappenden Rippen nimmt den Namen Interkostalraum.

Im Interkostalraum befinden sich die sogenannten Interkostalmuskeln, die eine wesentliche Rolle bei der Erweiterung des Brustkorbs spielen, während der Atemwege, zahlreicher Nervenendigungen (Interkostalnerven), arteriellen Blutgefäßen und venösen Blutgefäßen.

Was kostet das?

Der Kosten-Volet ist ein potentiell tödlicher medizinischer Zustand, der aus einer teilweisen oder vollständigen Ablösung einer Gruppe von Rippen (mindestens drei, in mindestens zwei Punkten gebrochen) von dem verbleibenden Brustkorb besteht.
Dieser Zustand ist äußerst gefährlich, da er zu Atemstillstand führen kann. In der Tat kann die Gruppe der nicht verklebten Rippen - die Ärzte "Segment" nennen - Bewegungen ausführen, die den physiologischen des Rests des Brustkorbs entgegengesetzt sind und die Lungen während des Atemzuges komprimieren.
Im Fachjargon nimmt eine Bewegung mit den oben genannten Eigenschaften den Namen paradoxer Bewegung an.

ANDERE DEFINITION VON COSTAL VOLET

Gemäß einer anderen Definition ist der Kosten-Volet die paradoxe Bewegung eines Brustkorbsegments, verursacht durch den Bruch von 3 oder mehr Rippen an mindestens zwei Punkten.

SYNONYME DER KOSTALEN VOLET

Sie sind Synonyme für volet costale die Begriffe: mobile Rippe, mobile Brustklappe und Brustkorb.

Ursachen

Am Ursprung eines Rippenrohres entsteht meist eine multiple Fraktur der Rippen. Mehrfachfrakturen an den Rippen sind ziemlich häufige Verletzungen, die in den meisten Fällen auf Brusttrauma zurückzuführen sind. Daher sind traumatische Ereignisse die Hauptursachen für die Kostenvolatilität.

Hinweis: Die Ärzte sprechen von einer multiplen Fraktur in den Rippen, wenn die Frakturrippen mehr als eins sind und / oder wenn dieselbe Rippe an mindestens zwei Punkten bricht.

Mögliche Ursachen einer Fraktur der Rippen

Die traumatischen Ereignisse, die am häufigsten dazu führen, dass eine oder mehrere Rippen brechen, sind: Verkehrsunfälle, Stürze auf rutschigem Untergrund oder Treppen und Spielzusammenstöße während einer Sportaktivität.

Ursachen Volet Costale

Abbildung: Kontaktsportarten wie Rugby haben ein hohes Risiko für Frakturen der Rippen, daher stellen sie auch eine mögliche Ursache für die Kostenvolatilität dar.

Unter den weniger häufigen Ursachen verdienen sie eine besondere Erwähnung: besonders starker Husten und sich wiederholende Bewegungen während der manuellen Arbeit oder während bestimmter Sportarten (Rippenfrakturen).

Risikofaktoren

Angesichts der Ursache-Wirkungs-Beziehung zwischen ihnen teilen die Kosten volet und multiple Frakturen der Rippen die gleichen Risikofaktoren. Unter den letzteren sind die zwei wichtigsten:

  • Osteoporose. Es ist eine systemische Erkrankung des Skeletts, die eine starke Schwächung der Knochen verursacht. Die Schwächung entsteht durch die Reduktion der Knochenmasse, eine Reduktion, die wiederum eine Folge der Verschlechterung der Mikroarchitektur des Knochengewebes ist.
    Daher sind Menschen mit Osteoporose anfälliger für Frakturen, weil sie brüchigere Knochen als normal haben.
    Osteoporose betrifft die Bevölkerung fortgeschrittenen Alters mehr.
  • Die neoplastischen Läsionen der Rippen. Ein bösartiger Tumor, der aus einer Rippe stammt, schwächt die letztere, macht sie fragiler und besonders anfällig für multiple Frakturen.

In der sehr jungen Bevölkerung ist der Kostenvolet häufig mit einer angeborenen Knochenerkrankung verbunden, die als Osteogenesis imperfecta bekannt ist.
Imperfekte Osteogenese ist ein seltener pathologischer Zustand, der durch spezifische genetische Mutationen unterstützt wird, was zu einer Erhöhung der Skelettfragilität, einer Verringerung der Knochenmasse und einer ausgeprägten Anfälligkeit für Knochenbrüche führt.

Wodurch wird die Bewegung der Paradoxie ausgelöst?

Um die paradoxe Bewegung des Teils des Brustkorbrippchens (das ist das sogenannte Rippensegment) zu induzieren, sind die Schwankungen des Thoraxdrucks gegenüber dem Atmens, die während des normalen Atmens auftreten.
In der Tat:

  • Während der Inspiration verbreitert sich der Brustkorb, dank des Beitrags des Zwerchfells (das sich zusammenzieht und die Bauchorgane nach unten drückt) und der Interkostalmuskeln. Mit der Vergrößerung des Brustkorbs wird der Druck in der Brusthöhle niedriger als der Atmosphärendruck und die Luft dringt leichter in die Luftröhre ein.
    In Gegenwart von kostaler Flüchtigkeit führt die Verringerung des Innendrucks im Thorax zu einer Anziehungskraft gegenüber den Lungen des Segments der abgelösten Rippen.
  • Während der Ausatmung reduziert der Brustkorb seine Größe (Kontrakt), da Zwerchfell und Interkostalmuskeln freigesetzt werden. Mit der Verkleinerung des Brustkorbs steigt der Druck im Thorax an und es erfolgt der Ausstoß der zuvor eingebrachten Luft.
    In Gegenwart von Kostalflüchtigkeit drückt der Anstieg des inneren Thoraxdrucks das Segment der abgelösten Rippen nach außen.

Wie der Leser bemerken wird, sind die Bewegungen des Rippensegments in den Situationen des Ein- und Ausatmens immer denen des Rests des Brustkorbs entgegengesetzt.


Volet Kosten Paradox Bewegung

Epidemiology

Die genaue Inzidenz des Costalvolet ist nicht bekannt.
Nach Berichten aus den angelsächsischen Krankenhauszentren sind jedoch alle 13 Patienten, die sich im Krankenhaus mit einer Fraktur der Rippen präsentieren, von Kosten betroffen.

Symptome und Komplikationen

Symptome, die ein Patient mit Kostschwankungen normalerweise warnt, sind: starke Brustschmerzen und Dyspnoe (oder Kurzatmigkeit).
Brustschmerzen haben spezifische Eigenschaften:

  • Verschlimmert beim tiefen Atmen;
  • Verschlimmert durch die Kompression des Thoraxbereiches, der das Trauma erlitt;
  • Verschlingt nach bestimmten Dreh- oder Biegebewegungen des Körpers.

Die Dyspnoe kann durch die paradoxe Bewegung des Segments der tief geschnittenen Rippen erklärt werden: Dies stellt ein Hindernis für die normale Atmung dar.

Bitte beachten Sie: Es ist wichtig zu präzisieren, dass der Brustschmerz das typische Symptom der Rippenfraktur ist, daher ist es natürlich, dass es auch zu den Kosten vorhanden ist.

TYPISCHE ZEICHEN

Auf der thorakalen Region, die von dem Trauma betroffen ist, haben oft Menschen mit Rippenrippen Schwellungen und Hämatome.
Wie bei Brustschmerzen sind diese beiden klinischen Symptome auch typisch für alle Fraktursituationen in den Rippen.

KOMPLIKATIONEN

Der bewegliche Rippenlappen kann tödlich sein, wenn er einen Pneumothorax mit schwerem Atemversagen feststellt. Tatsächlich werden die Lungen unter solchen Bedingungen steif und die Atemwege werden allmählich immer schwieriger.
Die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen ist so hoch wie das Brusttrauma und die Rippenbeteiligung.


Komplikation für alle Frakturen der Rippen

Eine gemeinsame Komplikation aller Frakturen der Rippen, also auch derjenigen, die keine Kosten verursachen, ist der Beginn von Lungenentzündungen oder Lungenentzündungen verschiedener Art.
Das Auftreten solcher Zustände, die manchmal sehr gefährlich sind, zu induzieren, ist die Unfähigkeit, aufgrund der starken Schmerzen tiefe Atemzüge durchzuführen. Aus diesem Grund ist ein entscheidender Punkt in der modernen Therapie von Rippenfrakturen die sorgfältige Behandlung schmerzhafter Symptome.

Diagnose

Bereits bei der objektiven Untersuchung, die hauptsächlich in der Beurteilung der Symptome besteht, können Ärzte eine vaskuläre Volatilität vermuten.
Um jedoch mehr Details zu erhalten, müssen sie auf einige radiologische instrumentelle Untersuchungen zurückgreifen, wie z. B. Thoraxradiographie (RX-Thorax) und TAC (Computerized Axial Tomography).

OBJEKTPRÜFUNG

Die körperliche Untersuchung stellt einen obligatorischen Ablauf des diagnostischen Verfahrens dar, da die darin enthaltenen Informationen das Grundproblem und das, was es verursacht hat, abgrenzen.
Während seiner Durchführung besucht der Arzt den Patienten und sucht nach äußeren klinischen Anzeichen (Hämatome, Schwellungen usw.); Außerdem stellt er dem Patienten Fragen zu den Symptomen:

  • Woraus bestehen sie?
  • Wann sind sie erschienen? Hat ein bestimmtes Ereignis sie ausgelöst?
  • Welche Bewegungen oder Gesten verstärken die Symptomatik?

Nach dem Fragebogen endet die objektive Untersuchung mit der Palpation des schmerzhaften Bereichs (es ist sehr wichtig zu verstehen, ob es eine paradoxe Bewegung eines Segments von Rippen gibt), der Auskultation der Lungen und des Herzens (auf der Suche nach anomalen Geräuschen) ) und die Analyse von Kopf, Nacken, Rückenmark und Bauch.

INSTRUMENTELLE UNTERSUCHUNGEN

Röntgenaufnahmen der Brust (RX-Thorax) und CT-Scan ermöglichen es dem Arzt, die genaue Lage der Rippenfrakturen, die das Rippenfell verursachen, zu identifizieren.
Zwei Aspekte müssen jedoch geklärt werden:

  • Einige Rippenfrakturen, insbesondere solche, die nicht klar oder an den Seiten des Brustkorbs positioniert sind, sind für den RX-Thorax kaum sichtbar.
  • Ärzte verwenden die TAC nur, wenn die körperliche Untersuchung und das Thoraxröntgen nicht die für eine definitive Diagnose erforderlichen Informationen liefern; Das ist sehr selten.

Behandlung

Patienten mit einer küstenbedingten Flüchtigkeit benötigen eine sofortige Behandlung.
Letzteres umfasst im Allgemeinen:

  • Die Verabreichung von Analgetika, dh Schmerzmittel. Ärzte verschreiben in der Regel eine Kombination von Opiaten und NSAIDs (nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente). Was Opiate betrifft, sind die am meisten verwendeten Codein-Derivate, bekannt als Hydrocodon und Oxycodon; In Bezug auf NSAIDs sind Aspirin und Ibuprofen am meisten verschrieben.
    Die Verabreichung von Analgetika, insbesondere von Opioiden, erfolgt durch kontinuierliche epidurale Infusion, da diese die besten Ergebnisse liefert. Die Infusionsstelle befindet sich auf der Brustraum- oder auf der supra-lumbalen Ebene.
  • Beatmung mit Intubation und Überdruck. Diese beiden Behandlungen dienen dazu, den Patienten mit Sauerstoff zu versorgen und ihn beim Atmen zu unterstützen. Sie sind unentbehrlich, wenn eine Fraktur der Rippen volet costalis bestimmt.
    Ärzte stoppen diese Behandlungen in der Regel, sobald die Lungenfunktion deutliche Zeichen der Genesung zeigt.
  • Die Realisierung einer Thoraxdrainage (oder Thoraxröhre). Es besteht in der Einführung einer Röhre auf der Höhe der Pleurahöhle, die dazu dient, Luft, Blut und andere mögliche Flüssigkeiten aus dem intrathorakalen Raum zu entfernen. Ärzte praktizieren es, um das Risiko eines Pneumothorax zu reduzieren, der eine der möglichen Komplikationen einer positiven mechanischen Beatmung darstellt.
  • Die Positionierung des Patienten so, dass er tief und schmerzfrei atmen kann. Zusammen mit schmerzstillenden Behandlungen hilft es, das Auftreten von Lungenentzündungen und Lungenentzündungen zu verhindern.

Chirurgische Fixierung der Fraktur

Vor mehr als 50 Jahren griffen Ärzte häufig auf eine chirurgische Fixierung der Fraktur zurück, bei der es sich um eine chirurgische Operation handelt, die darauf abzielt, das Schweißen von Knochen zu beschleunigen.
Aus verschiedenen Gründen hielten sie es für ratsam, sie nicht mehr zu verwenden, da das Komplikationsrisiko höher war als der Nutzen.
In letzter Zeit haben jedoch einige Studien das oben Gesagte geleugnet und gezeigt, dass die chirurgische Fixierung der Fraktur, wenn sie in sehr frühen Stadien praktiziert wird, wirklich positive Auswirkungen auf den Patienten haben und die Dauer der mechanischen Beatmung bei positivem Druck verringern kann.

Prognose

Die Prognose hängt von der Aktualität der Diagnose und der Anwendung der richtigen Behandlungen ab. Ein flüchtiger Rüssel, der rechtzeitig identifiziert wird, ist behandelbar mit einer guten Erfolgschance.