Home »

Yoga in der Schwangerschaft: die Vorteile für Mama und Baby

Yoga Schwangerschaft Mutter

Yoga während der Schwangerschaft ist gut für Mutter und Kind. Es reduziert Stress, verbessert die Stimmung und kann nützlich sein, um die Zeit der Lieferung besser zu bewältigen. Die Vorteile von Yoga stehen zunehmend im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der wissenschaftlichen Welt, aber sie sind seit Jahrhunderten in den östlichen Ländern, wo diese uralte Praxis entstand, bekannt.

Das Praktizieren von Yoga während der Schwangerschaft kann für werdende Mütter, die unter Rückenschmerzen leiden, ein sehr häufiges Problem während der neun Monate sein. Die Wirksamkeit von Yoga gegen Rückenschmerzen während der Schwangerschaft wurde vom britischen Experten Julian Spinks bestätigt, der die Praxis als ein wertvolles Werkzeug zur Erhaltung des körperlichen Wohlbefindens in einem sehr heiklen Lebensabschnitt definiert.

Yoga ermöglicht es Ihnen, sanfte Übungen durchzuführen, ohne Muskelzerrung zu verursachen, was stattdessen die Folge von Sportarten sein könnte, die abruptere Bewegungen und größere Ermüdung erfordern. Praktizieren Yoga während der Schwangerschaft kann nützlich sein gegen Rückenschmerzen durch die Entzündung des Ischiasnervs verursacht.

Das Wohlbefinden der Wirbelsäule steht im Allgemeinen immer im Mittelpunkt der Yoga-Praxis, die auch für den Erhalt des Wohlbefindens und des reibungslosen Funktionierens der Muskeln und Gelenke verantwortlich ist, die besonders während der Schwangerschaft, auch durch Stress, stärker beansprucht werden können der Gewichtszunahme der zukünftigen Mutter.

Balance und Entspannung repräsentieren die positiven Aspekte der Yoga-Praxis aus der Sicht der inneren Sphäre. Eine positive und entspannte Stimmung bei der Mutter kann sich nur positiv auf die Entwicklung des Kindes auswirken, was ohne den kleinen, stressbelasteten Menschen, dessen negative Auswirkungen inzwischen bekannt sind, geschehen kann.

Wie fange ich an Yoga während der Schwangerschaft zu praktizieren? Besser nicht improvisieren. Zukünftige Mütter müssen in ein spezialisiertes Yoga-Zentrum mit qualifizierten Lehrern gehen, um Yoga-Kurse speziell für Schwangere durchzuführen. Ein erfahrener Yogalehrer wird in der Lage sein, die besten Übungen anzuzeigen und die Ausführung sorgfältig zu verfolgen. Es wird auch in der Lage sein, den Unterricht je nach den Bedürfnissen der Frau zu planen, basierend auf der Zeit der Schwangerschaft und entsprechend ihren gesundheitlichen Bedingungen.

Lesen Sie auch:

- Yoga für die Schwangerschaft: Körper und Geist reisen zur Geburt
- Lachyoga: Deshalb ist Lachen gut.

Tags: