Zahnfleisch blutet

Ursachen: Warum blutet das Zahnfleisch?

In den meisten Fällen sind Zahnfleischbluten ein deutliches Zeichen für einen anhaltenden Entzündungsprozess (Gingivitis). Ein Symptom, das sollte nicht unterschätzt werden, da sie in eine degenerative Erkrankung genannt Parodontitis entwickeln kann, und nach jüngsten Studien, die Erhöhung des kardiovaskulären Risikos.ZahnfleischblutenDie Auslöser liegen meist in unzureichender Mundhygiene, die die Platte entlang des Kragens der Zähne, also zwischen der Krone und Wurzel, geschützt und „versiegelt“ durch das Zahnfleisch in der Übergangszone zu regeln erlaubt. Zusätzlich zu Blutungen, machte es evident durch rötliche Spuren im Speichel, ist es möglich, eine Rötung des Zahnfleischsaum und eine ödematöse Schwellung, weich im Griff, der gleichen zu bemerken.

Zahnfleischbluten können Spione verschiedener und seltenerer Zustände sein; unter diesen, die es verdient besondere Aufmerksamkeit, die man auf den Einsatz von Antikoagulantien, wie Warfarin (Coumadin) verbunden sind, Acenocoumarol (Sintrom) und Heparin. Zu hohe Dosierungen dieser Medikamente führen zu spontanen Blutungen oder zu minimalen Traumata, wie z. diese Symptome werden natürlich dem Arzt zur Anpassung der therapeutischen Dosis zur Kenntnis gebracht. Die Verwendung von Aspirin erhöht auch das Risiko von Zahnfleischbluten. Hämorrhagien sind auch mit schweren Mängeln an Vitamin C (Skorbut) oder Vitamin K, Leukämie, Hämophilie, Diabetes schlecht kontrolliert und idiopathische thrombozytopenische Purpura (ITP) zugeordnet ist. Dann gibt es die Bedingungen, die die Blutung, wie Schwangerschaft, Raucherstatus oder Kautabak, Zahnfehlstellungen oder die Einnahme von chemischen Reizstoffen zu erleichtern; Natürlich kann zu viel Zähneputzen und der unsachgemäße Gebrauch von Zahnseide Zahnfleischbluten verursachen.

Behandlung

Das erste, was vor einer Zahnfleischblutung zu tun ist, ist, dieses Symptom der Aufmerksamkeit des Zahnarztes zu unterziehen. Sobald die Ursprungsursachen identifiziert sind, wird er derjenige sein, der die am besten geeignete Behandlung empfiehlt. Bei akuten Entzündungen spezielle Mundspülungen empfehlen können, oder alternativ ein Heilmittel zu Hause auf Wasserstoff verlängert Wasser mit natürlicher Wasserbasis zur Verwendung in den Mundspülungen ohne Einnahme (alternativ können Sie das einfache Salzwasser verwenden). Wenn die Blutung nicht auffällig ist, kann es durch Eintauchen eine Gaze in sehr kaltem Wasser gestoppt wird, dann gilt auf Blutungen Kaugummi einen konstanten Druck für ein paar Minuten zu halten. Während der folgenden Behandlungen sollte besondere Vorsicht angewendet werden, insbesondere durch Ausnutzen der Desinfektionswirkung der weniger traumatischen Spülungen. Die Verwendung von handelsüblichen Reinigungsmitteln auf Alkoholbasis sollte jedoch vermieden werden.

Vorbeugung

Der beste Weg, um das Aussehen von Zahnfleischbluten besteht in ausreichender Mundhygiene, durchgeführt mit einem weichen Borsten Zahnbürste, flankiert von wenig aggressiv und spezifische Zahncremes für Zahnfleischbluten (wie solche auf Basis von tormentilla oder blutig) zu verhindern. Neben den richtigen Zähneputzen nach jeder Hauptmahlzeit, die Verhinderung von Gingivitis und seinen unangenehmen Folgen beruhen auf täglichem Gebrauch von Zahnseide, die professionellen Reinigung aller sechs Monate und bei Bedarf über die Verwendung von Mundirrigators Speisereste entfernen zwischen den Zähnen und unter dem Zahnfleisch. Die optimale Mundgesundheit kann letztlich nicht eine ausgewogene Ernährung wichtig, die unter anderem durch Definition ist niedrig in einfachen Zucker (diese, vor allem diejenigen in zuckerhaltig und saure Getränken in klebrigen Lebensmitteln - wie Marmelade, Honig oder die Gummibonbons - sie sind die treuesten Verbündeten von Plaque, Karies und Zahnfleischbluten.