Home »

Zucker: Aufmerksamkeit bei der Ernährung von Kindern

Besonders in den Ferien missbrauchen Kinder Süßigkeiten und zuckerhaltige Lebensmittel

In dieser Zeit der Feier, Zucker ist König, vor allem bei Kindern, sollte auf Aufnahme in ihre Ernährung beschränkt werden. Desserts und alle anderen zuckerhaltigen Nahrungsmittel sind für alle Menschen in jedem Alter etwas, aber während ein Erwachsener seine Naschkatzen stoppen kann, werden Kinder selbst während der Hauptmahlzeiten süßen essen. Dies ist ein Problem für ihre Gesundheit. Dieses Thema wurde in der Zeitschrift "Valore Alimentare" durch Studien und Stellungnahmen von Spezialisten der Branche veröffentlicht.

Aus welchen Gründen wäre es besser, die Zuckeraufnahme vor allem bei Kindern zu begrenzen? Zuallererst enthalten die süßen Lebensmittel, die Kinder zu schlucken gewohnt sind, raffinierten Zucker, der eine Reihe von körperlichen und psychischen Problemen verursacht. Die Einnahme von all den süßen Substanzen und künstliche Süßstoffe, beide Süßstoffe, die zuckerhaltige Substanzen im allgemeinen ein kontinuierliches Gefühl von Hunger und Stoffwechsel-Unzufriedenheit verursacht, weil der schnelle Absorption Zucker, denen sie ausgesetzt sind. Gleichzeitig verursacht dies einen Abfall der Blutzuckerwerte und plötzliche Stimmungen, einen negativen psychischen Zustand.

In der Tat sind viele negativen Einstellungen von Kindern, zu einer Hypoglykämie in einem Kreis im Zusammenhang, weil Süßigkeiten zwischen den Mahlzeiten, eine Reihe von Ungleichgewichten in dem Stoffwechsel des Kindes verursacht. Sie sollten Zucker in Form von Kohlenhydraten (immer ohne Übertreibung) mit einer langen Kette nehmen, die Glukose langsam und stetig freisetzt. Außerdem sollten sowohl Erwachsene als auch Kinder auf einen anderen Feind achten, der stark mit einer schlechten Ernährung verbunden ist: Cholesterin. Eine kontrollierte Diät verhindert viele Krankheiten, einschließlich Tumoren im Alter.